Hilfe bei der Kamerasuche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei der Kamerasuche

      Also ich bräuchte mal euren Rat.

      Ich bin am überlegen mir eine neue Kamera zu gönnen. Sie sollte für alle möglichen Aufnahmen sein. Tiere,Landschaften,Makros etc.
      Einfach für reine Hobbyaufnahmen, Urlaubsbilder etc. Mit der mögchlichkeit Einfluss auf diverse Einstellungen zu nehmen.
      Ich möchte sie dann auch mit auf Touren nehmen können. Videoaufnahmen sind nicht so wichtig, wären somit zu vernachlässigen.

      Jetzt ist die Frage welche. ?( ?( ?(

      Eine Kompakte mmhh möchte ich nicht so wirklich. Habe eine Pannasonic Lumix FT3.

      Eine Systemkamera glaube ich auch nicht (Gewicht)
      Ich möchte jetzt nicht ne ganze Tasche voll Kamerazeugs ( mehrere Objektive, höheres Gewicht etc. ) mitschleppen.

      Was noch bleibt wäre eine Bridge. Sie schließt die Lücke die ich "vermutlich" suche.
      Welche mir gefällt wäre die Pannasonic Lumix FZ1000.
      Da sie einen guten Sucher,Bildstabilisator, (400er Zoom) und einen 1Zoll Sensor hat.
      Diese 3 bzw (4) Eigenschafften sollte meine neue haben. Den Sucher damit ich nicht immer über den Display fotografieren muss. Einen guten Stabilisator wäre nett da ich dann die Kamera nicht immer aufstützen/auflegen muss.
      Der 1Zoll Sensor sollte schon verbaut sein denke ich, da er besser mit weniger Licht arbeiten kann.

      Habt jemand Erfahrungen mit der FZ1000 ?
      Gibt es noch andere Kameras die infrage kommen könnten ? Oder doch evtl eine Kompakte mit ähnlichen Eigenschafften Panasonic Lumix TZ oder Nikon RX 100 IV ?
      Teurer sollte sie auch nicht sein.
      Lohnt sich ein gebrauchtkauf oder besser eine neue ?

      Fragen über Fragen. ?(

      Wäre super wenn ihr mir mit ein paar Tips und Vorschlägen helfen könntet.

      LG: Micha
    • @survival michi

      Ein Bekannter hat die FZ 1000 und ich bin von der Bildqualität begeistert! Die FZ 2000 soll nochmals "besser" sein, aber natürlich auch teurer :( . Die 1000er gibts neu für um die 500 €, die 2000er kostet 300 € mehr - für Dein Anforderungsprofil dürfte sich der Mehrpreis kaum lohnen.

      Mir persönlich sind aber 830 Gramm (2000 1 kg) schon zu viel. Das schenkt sich dann im Vergleich mit einer Spiegellosen plus zwei Objektiven auch nicht viel.

      Vielleicht könntest Du mit der FZ 300 (130 Gramm leichter, grösserer Zoombereich, billiger) auch glücklich werden? Oder gar um 200 € eine gut erhaltene FZ 200? Letztere wäre meine Wahl, wenn ich für relativ wenig Geld eine "vernünftige" Kamera möchte.

      Allerdings kaufe ich eine Gebrauchte nur nach persönlichem Test.
      \m/
    • Ich habe die FZ1000. Bin begeistert von der Bildqualität beim Fotografieren.
      Megatele, Supermakro, viele Knöpfe und Drehschalter, klappbarer Monitor, super Bildstabilisator...
      Für mich ein echter Held:
      Lord Robert Stephenson Smyth Baden-Powell of Gilwell
      Kurz Bi-Pi genannt.
      Der Gründer der Weltpfadfinder Bewegung
      scout-o-wiki.de/index.php?title=Datei:Baden-powell1.jpg
    • Ok das hört sich schon mal gut an.
      Da liege ich mit der FZ 1000 ja scheinbar ganz gut.

      @Ookami
      Die 830Gramm und die Größe sind schon was, das lässt mich auch noch ein wenig überlegen. Sie soll ja auch mit auf Touren.

      Die FZ300 wäre auch nicht schlecht.
      Vorallem da sie Staub und Spritzwasser geschütz sein soll, was die 1000er nicht ist.
      Sie hat aber den 4x kleineren Sensor, und das
      stört mich etwas.

      Aber zu dem Gewicht der Systemkameras ist es doch noch ein Unterschied.

      Ausser evtl bei der Sony Alpha 6000-6500.
      Die ja hier auch einige haben.
      Die finde ich von der Größe echt gut, aber erstens müsste ich da die Objektive wechseln
      und zweitens ist glaube ich erst ab der 6300er ein Stabilisator an board. Und da wird es dann wieder teurer.

      LG:Micha
    • Hallo,

      ich hatte die FZ1000 parallel zu meiner MFT Ausrüstung und kann dir die FZ1000 zu 100% empfehlen. Es ist schwer eine bessere Kamera für "so wenig" Geld zu bekommen. Sie ist handlich, macht tolle Bilder und Videos. Auch der Autofokus funktioniert zuverlässig. Die FZ2000 würde ich nicht nehmen. Irgendwas soll nicht so gut sein wie bei der FZ1000. Kann dir aber jetzt nicht mehr genau sagen was es genau war.

      Wenn es etwas kleiner sein soll würde ich dir eine MFT Kamera empfehlen. Den Unterschied zu einer FZ1000 sieht man sofort. Die Bilder mit MFT sehen irgendwie plastischer, professioneller aus. Meine Olympus OMD-10 ll inklusive 14-42mm, 40-150mm und 60mm wiegt gerade einmal 900g.

      Das tolle beim MFT System ist, du hast eine riesige Auswahl an sehr guten Objektiven die an allen Kameras von Panasonic und Olympus funktionieren. Im DSLR Forum gibt es derzeit die OMD EM1 für nur noch 350.00 Euro. Ehemals weit über 1000.00 Euro. Das ist eine ganz andere Liga zur FZ1000. Und du hast einen der besten Stabilisatoren und Autofokus die es auf dem Markt gibt.

      Und denk daran: Die beste Kamera ist die die man dabei hat ;)
    • Hallo @Blackout-Survival

      Ok danke erstmal für deine Meinung.
      Ich denke dann das es auf die fz1000 hinauslaufen wird.
      Da die Meinungen ja durchweg positiv ausfallen.
      Ausserdem habe ich grade ein gutes Angebot von einem Fotografen bei mir in der Nähe der eine abzugeben hat.
      Werde ich mir am Wochenende mal anschauen gehen.

      Ob es dann später mal eine Systemkamera wird mal sehen.

      Mal eine Frage zu der Anzahl der Auslösungen einer Kamera.
      Ab wann sollte man da die Finger von lassen?
      Gibt es da eine betimmte Grenze?

      LG :Micha