Fernglas - Kaufempfehlung und Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fernglas - Kaufempfehlung und Erfahrungen

      Ich suche als Weihnachtsgeschenk ein Fernglas für Naturbeobachtungen. Jagdliche Verwendung ist nicht geplant.

      Preisvorstellung: Ca. 100 € ; absolute Schmerzgrenze wären 150 €.

      Was könnt ihr empfehlen?
      .........A man doesn't grow a beard...It is the beard, that grows the man!....

      . . Das monetäre System ist nur eine Reihe gekoppelter, uneinheitlicher Datenbanken. . . (Elon Musk)
    • Hi ,

      in der Preisklasse fand ich die gebrauchten Steiner-Gläser (8x30) von der Bundeswehr recht praktisch.
      Die Vorteile sind meines Erachtens nach:
      - die Robustheit
      - Ich finde die Optik für das Geld verhältnismäßig gut
      - ich mag die Strichplatte

      Nachteile sind
      - das Gewicht (8X30, 8x25 kann mann deutlich leichter haben)
      - in der Dämmerung is nich mehr viel los damit (das liegt aber ua am geringen Objektivdurchmesser)

      Für das Budget finde ich es einen guten Deal. ich würde auf jeden fall bei einem Händler (zB auf iBäh) kaufen -
      die Gläser sind gebraucht, und sollte es dir nicht taugen kannst du es zurück geben oder umtauschen.

      Wenn Du noch bis April Zeit hast, kann ich dir meins mal zum Anschauen mitbringen ;)

      VGGM
      Gewitter im Mai, April vorbei.

      BCG Wildkatzen !
    • April ist schlecht. Dann wird das ja erst nächste Weihnachten was.
      Lichtstärke ist schon wünschenswert. Gerade in der Dämmerungszeit gibt es ja viel zu sehen.

      @Peter von Hausen, meinst du das hier:
      knivesandtools.de/de/pt/-eden-quality-fernglas-hd-8x42.htm. Von Eden gibt es ja mehrere 8x42 Modelle.

      Gewicht spielt keine große Rolle, soll nicht im UL-Bereich eingesetzt werden.
      .........A man doesn't grow a beard...It is the beard, that grows the man!....

      . . Das monetäre System ist nur eine Reihe gekoppelter, uneinheitlicher Datenbanken. . . (Elon Musk)
    • @Dickgischt Emfpiehlst du mir das Fernglas? Oder möchtest du das einfach nur los werden?

      Dickgischt schrieb:

      ... Falls es was für dich wäre, ...

      Ob das so ist würde ich gerne von dir wissen. Wenn das eine Kaufempfehlung ist, dann würden mich die Gründe interessieren warum du denkst dass das gut für mein Geschenk geeignet wäre.
      .........A man doesn't grow a beard...It is the beard, that grows the man!....

      . . Das monetäre System ist nur eine Reihe gekoppelter, uneinheitlicher Datenbanken. . . (Elon Musk)
    • Ich habe nicht wirklich viel Erfahrung mit Ferngläser daher kann ich schlecht sagen ob dies ein sehr gutes ist. Ich fande es gut zu bedienen und hatte ein klares Bild.
      Da ich selten nur ein paar Meter in den Wald laufe sondern eher viele Kilometer war es mit einfach zu groß und schwer. Daher hatte ich es selten dabei.
      "Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut."
      Pippi Langstrumpf
    • Dickgischt schrieb:

      Ich habe nicht wirklich viel Erfahrung mit Ferngläser daher kann ich schlecht sagen ob dies ein sehr gutes ist. ...
      Ich suche hier nach Empfehlungen welches Modell ich wählen soll und gegebenfalls nach Informationen wie ich ein gutes und geeignetes Fernglas für mein Geschenk finden kann.

      Wäre das ein Kaufgesuch, dann hätte ich das im Markt eingestellt und nach Angeboten gefragt. Sei mir bitte nicht böse wenn ich das so deutlich sage, aber wenn du keine Ahnung hast, zu diesem Faden nichts bei zu tragen. :thumbdown:
      .........A man doesn't grow a beard...It is the beard, that grows the man!....

      . . Das monetäre System ist nur eine Reihe gekoppelter, uneinheitlicher Datenbanken. . . (Elon Musk)
    • Entspann dich. Du suchst was. Mir ist beim lesen eingefallen das ich so was in die Richtung im Schrank liegen habe, daher hatte ich es erwähnt. Werde dir so schnell nichts mehr anbieten. :thumbdown:
      Wenn man drüber schreibt, gibt es den ein oder andern der es eventuell kennt und sagt dass es gut oder schlecht ist. Eventuell wäre ist einfach nicht auf dem Radar gewesen.
      "Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut."
      Pippi Langstrumpf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dickgischt ()

    • Das mit der 10 fachen Vergrößerung wurde in den oben genannten Themen schon angesprochen. Musste mich auch erst selber davon überzeugen , das es nicht einfach ist 10 x aus der Hand ruhig zuhalten. Habe es ausprobiert und fand es echt nicht ruhig genug aus der Hand.
      Das Gewicht von 800 Gramm ist auch nicht ohne . Für immer dabei würde ich mir das nicht kaufen.
      Hatte selber mal ein Nikon und auch da schoben sich die Okularverstellungen( hoffe das heißt so) seeehr leicht wieder ein. Würde von einem Kunden dieses Nikons auch erwähnt. Das würde ich bei jedem Nikon erst mal testen wollen. Von Glasabdeckungen steht da auch nichts, auch nicht ob Wassedicht oderob gar eine Gasgemischfüllung hat.
      Wieder zu meinem Eden, da ist alles bombig fest und verstellt sich nichts.

      Das Leben ist ein Spiegel: wenn du hineinlächelst, lächelt es zurück
      George B. Shaw

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peter von Hausen ()

    • Peter von Hausen schrieb:

      Das mit der 10 fachen Vergrößerung wurde in den oben genannten Themen schon angesprochen. Musste mich auch erst selber davon überzeugen , das es nicht einfach ist 10 x aus der Hand ruhig zuhalten.
      Das stimmt. Der Beschenkte möchte das Fernglas frei halten. Ohne Stavi oder Jägerstand, deshalb tendiere ich zu 8facher Vergrößerung.
      .........A man doesn't grow a beard...It is the beard, that grows the man!....

      . . Das monetäre System ist nur eine Reihe gekoppelter, uneinheitlicher Datenbanken. . . (Elon Musk)
    • Huhuuu @Waldknorz,
      mir wurde vor ... ähm ... ich habe keine Ahnung mehr - ein oder zwei Jahren das Nikon Aculon A30 (8x25, 6°) geschenkt. :love: Ich kann dir nicht sagen, was genau es kostet, schaue bei Geschenken nicht nach. Aber deine Preisvorstellung dürfte es nicht überschreiten.
      Ich bin damit sehr zufrieden und mache eigentlich nichts anderes damit, als die Natur zu beobachten, besonders Vögel. Es hat schon verschiedenste Temperaturen und Witterungen mitgemacht. Und bisher ist alles top damit. Allerdings habe ich von Ferngläsern wirklich keine Ahnung, kann also nur von meinem Gefühl berichten.
      Und mir reicht es halt, wenn ich im Sommer auf der Wiese liege und mir einen Bussard genauer anschauen kann, der über mir kreist. Oder die Wintergoldhähnchen, die in den jungen Buchen im Winter auf und ab hüpfen. Außerdem ist es schön leicht, was mir durchaus wichtig ist. Gerade weil ich es bei einer langen Wanderung dann nicht zu Hause lasse, weil ich das Gewicht doch lieber sparen möchte. Und angenehm mit einer Hand kann man es auch halten, auch wenn ich dafür beide Hände bevorzuge. (Sonst fühlt sich die andere so nutzlos. Das kann ich ihr einfach nicht antun. ;) )
      Vielleicht hilft es ja.
      Liebe Grüße.
      bee
      „Unser Denken hat sich entwickelt, um ziemlich spezifische Aufgaben zu lösen, wie einen Partner auszuwählen, Bären mit einem spitzen Stock zu töten und eine Mahlzeit zu kriegen, ohne eine zu werden.“
      Terry Pratchett
    • Waldknorz schrieb:

      Lichtstärke ist schon wünschenswert. Gerade in der Dämmerungszeit gibt es ja viel zu sehen.

      Waldknorz schrieb:

      Das stimmt. Der Beschenkte möchte das Fernglas frei halten. Ohne Stavi oder Jägerstand, deshalb tendiere ich zu 8facher Vergrößerung.

      Peter von Hausen schrieb:

      Hatte selber mal ein Nikon und auch da schoben sich die Okularverstellungen( hoffe das heißt so) seeehr leicht wieder ein.
      Zusammengefasst von Ansprüchen und Daten würde ich zusammenfassend empfehlen:
      • Einigermaßen vergütetes Glas
      • maximal 8er Vergrößerung
      • 42er Objektiv
      • Geschlossen und Stickstoffgefüllt.
      • Dachkantprismen
      Warum die Kombination?
      Bei ausreichender Vergügung, 42er Objektiv und 8er Vergrößerung hat das Glas noch gute Dämmerungs/Nachteigenschaften und lässt sich bei Dachkantbauweise bequem mit einer Hand ruhig genug halten.

      Waldknorz schrieb:

      Ist das Nikon Aculon A211 10x50 ein gutes Fernglas? Was spricht für dieses Modell?
      M.e.: Nein.
      Das Aculon hatte ich früher mal. Eine Schnee-Regenpirsch auf Murmel in den Alpen später war es vollgelaufen. Außerdem ist die Okolarhalterung schwammig. Wenn man sie etwas ans Auge drückt, wird das Bild einseitig unscharf. Und mit den Porro-Prismen ziemlich sperrig.

      Peter von Hausen schrieb:

      Ich bin mit meinem EDEN
      Das Glas sieht brauchbar aus, ist aber preislich darüber?

      Bei den Preisvorgaben sind die qualitatv höherwertigen dennoch meist Japaner.
      Ich führe seit einigen Jahren das Nikon Monarch 5 in 8/56 im Haushalt ist noch das Monarch 8x42. Unterschiede im Dämmerungsverhalten sind marginal, das 8x42 lässt sich aber erheblich angenehmer führen.
      Die "einfachere Version" der Monarch-Reihe ist die Prostaff Serie. Bei Frankonia liegt das 8x42 bei 200 Euro. Erfahrungsgemäß bekommt man es woanders günstiger. Damit hast Du ein anständiges Glas für viele Jahre für einen akzeptablen Preis.

      Soll es was längerfristiges sein (auch der/die Beschenkte ;) ) würde ich zur Monarch-Reihe tendieren. Da bekommst du ggf. etwas gutes, gebrauchtes in der Bucht.

      Mit Bushnell und wie sie alle heißen habe ich was Optikgeräte angeht keine gute Erfahrung gemacht.

      Allerdings verkauft Bresser recht häufig gute Ware auf Lizenz. Das hier schaut nicht so mie aus: bresser.de/Freizeitoptiken/Fer…-Komfort-Tragesystem.html
      Ist aber mit 1000 Gramm auch ein Klotz...

      Peter von Hausen schrieb:

      Hatte selber mal ein Nikon und auch da schoben sich die Okularverstellungen( hoffe das heißt so) seeehr leicht wieder ein.
      Ist tatsächlich auch beim Monarch (für 800 Euro, aber bei täglicher Nutzung nach einigen Monaten) so. Ich hab die Okularverstellung voll ausgefahren mit abgeschnittenen Rennradschlauchstückchen fixiert. Dann bleiben die immer auf der richtigen höhe.
      ____________
      leicht sarkastisch im Unterton, dabei völlig spaßbefreit
      Ich liebe Fachfragen, Smalltalk nur f2f ;)
    • @Joe

      Danke, für die ausführlichen Infos. Genau solche Tipps suche ich. DasNational Geographic wäre preislich machbar. Ist auf der velinkten Webseite mit 640gr angegeben. 1kg ist wohl inkl der Verpackung. Das werde ich mir mal näher anschauen.

      Nikon Monarch ist leider über dem Budget, das ist derzeit nicht drin. Das Prostaff 8x42 ist bis 150 € zu haben. Hast du das schon mal ausprobiert?

      .........A man doesn't grow a beard...It is the beard, that grows the man!....

      . . Das monetäre System ist nur eine Reihe gekoppelter, uneinheitlicher Datenbanken. . . (Elon Musk)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldknorz ()