welche Einmalhandschuhe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • welche Einmalhandschuhe

      Dass Einmalhandschuhe in der EH Pflicht sein sollten, ist eh klar. HIV, Hepatitis etc. braucht kein Mensch.

      Welche nehmen?

      Latex, vor allem in Kombination mit Puder, hat ein vergleichsweise hohes Allergiepotential.

      Vinyl ist sehr unelastisch.

      Nitril dürfte die beste Wahl sein.

      Wichtig ist aber auch, dass die Grösse passt. Im DIN-Autoverbandskasten, welcher für manche hier als Basis dient, sind wohl am ehesten Grösse L oder "Universalgrösse" beigefügt.

      Diese dürften für Etliche zu klein sein. Wenn dann zusätzlich die Hände noch feucht sind, ist anziehen kaum möglich. Oder sie zerreissen beim Versuch. Ich beispielsweise benötige XXL.

      Daher mein Tipp, schaut euch die Dinger in euren EH-Sets mal an und probiert ggfs. die Passform.
      Wo der Wolf jagt, wächst der Wald
    • Und beim Kauf darauf achten, dass es nicht nur einfach Nitril-Handschuhe sind, sondern eben auch die mit dem Bio-Hazard Zeichen, sonst könnten vielleicht doch kleine Nicht-Tierchen durch das Nitril schlüpfen.

      Zudem war mir noch im Ohr, dass die Latex Dinger zwar in der 1-Finger (?) Version als gefühlsecht verkauft werden, aber im Realen Leben Nitril sich als feinfühliger erweisen hat. Allerdings sind die nicht so langlebig bzw. nicht so lange lagerbar. Daher sind wohl auch Latex-Exemplare im EH-Kasten. Daher sollte man die Nitril-Handschuhe wohl auch regelmäßig, d.h. in geringeren Abständen als die Standardmäßigen 2 Jahre austauschen. Nach einem Jahr hatte ich ein paar Fetzen um die Finger :(
    • Da ich die Schutzhandschuhe aus dem EH-Kit denkbar selten verwende erachte ich die Allergiegefahr bei solch kurzzeitiger Nutzung als überschaubar. So wie @Ookami denke ich auch dass die Nitril-Varinate die wohl bessere Alternative ist. Angeregt aus einer Diskussion an anderer Stelle bin ich grad am Aufarbeiten u. Umgestalten meiner FA-Kits (soweit erforderich) und im Zuge dessen tausche ich auch die Handschuhe. Dies nicht nur aus Alterungsgründen, sondern weil einige in schwarzer Farbe sind und das ist Outdoors subobtimal! Bei bescheidenen Lichtverhältnissen oder wenn Feuchtigkeit im Spiel ist (im Wald faktisch jederzeit möglich) lässt sich denkbar schlecht erkennen ob das an den schwarzen Handschuhen nur Nässe von Jacke, etc. ist oder ob da nicht doch jemand an einer Stelle blutet wo man es vielleicht grade nicht vermutet ... Da sind Handschuhe in hellblauer oder weißer Farbe eindeutig von Vorteil und sich in eine zu klein geratene Größe reinzuzwängen benötigt eine gefühlte Ewigkeit!
      --------------------------------------------
      Frischluftdeppert
      .
    • Steuermann schrieb:

      "Daher sollte man die Nitril-Handschuhe wohl auch regelmäßig, d.h. in geringeren Abständen als die Standardmäßigen 2 Jahre austauschen. Nach einem Jahr hatte ich ein paar Fetzen um die Finger"

      Ok, die Haltbarkeit sollte irgendwo auf der Verpackung vermerkt sein, gilt aber natürlich nur unter optimalen Lagerbedingungen. Dienstlich kann ich dazu nix sagen, da wir bei enormem Verbrauch imm
      Wo der Wolf jagt, wächst der Wald