Condor-Messer-El Salvador

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Condor-Messer-El Salvador

      Hallo Bushcrafter,

      ich möchte hier eine Lanze brechen für Condor Messer aus El Salvador.
      Gut verarbeitete, robuste Werkzeuge, größtenteils aus 1075er oder 1095er Kohlenstoffstahl, zu wirklich fairen Preisen. Keine Vitrinen-Messer, sondern absolute Gebrauchsmesser!
      Ich verwende seit mehr als 5 Jahren nur noch Messer dieser Firma und bin immer noch begeistert.

    • Bushcraft schrieb:

      Ich verwende seit mehr als 5 Jahren nur noch Messer dieser Firma und bin immer noch begeistert.
      Schön , wenn du so zufrieden bist. ;)
      Ich hatte zwei Condor Kephart Messer, und beide waren untermittelprächtig. Bei dem Modell zumindest ist die Klinge hinter der Schneidfase viel zu dick.
      Hab ich bei anderen Condormessern, die ich bei Treffen befummelt habe, ebenso gesehen.
      Meins ist das nicht.
      Mag ja sein, dass das Terrasaur besser ist, aber ich steh nicht auf Skandi. Und wenn schon Skandi, dann Mora. :D
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • schwyzi schrieb:

      Bushcraft schrieb:

      Ich verwende seit mehr als 5 Jahren nur noch Messer dieser Firma und bin immer noch begeistert.
      Schön , wenn du so zufrieden bist. ;) Ich hatte zwei Condor Kephart Messer, und beide waren untermittelprächtig. Bei dem Modell zumindest ist die Klinge hinter der Schneidfase viel zu dick.
      Hab ich bei anderen Condormessern, die ich bei Treffen befummelt habe, ebenso gesehen.
      Meins ist das nicht.
      Mag ja sein, dass das Terrasaur besser ist, aber ich steh nicht auf Skandi. Und wenn schon Skandi, dann Mora. :D
      LG schwyzi
      Bei Mora mag ich als einziges Messer das Garberg mit Carbonklinge.
      Die anderen sind super Messer zum Schnitzen, definitiv! Aber keine Bushcraft oder Survivalmesser.
      Ich besitze selber das Companion mit 12C27er Stahl. Ein wirklich super Messer und Scandi auf null. Aber mein Leben würde ich diesem Messer im Notfall nicht anvertrauen.
    • Also ich hab ja leider nicht die Auswahl, um da mit Erfahrung protzen zu können, aber ich finde mein Bushlore eigentlich ganz brauchbar. Ich stelle wahrscheinlich aber auch nicht sehr hohe Ansprüche daran - es soll halt was ab- oder auseinanderschneiden, wenn ich es will und das macht es eigentlich zufriedenstellend.
      Dazu kommt, dass es halt ein selbstgemachter Griff ist und darüber geht halt nunmal nicht sehr viel 8)
      Grüße vom Largo
    • Man muss echt schauen bei Condor. Die Griffe sind nicht immer plan. Hatte beim Final Frontier auch nen recht grossen Spalt am Ricasso.

      Mit ein bisschen Schleifen und nachbessern sind meine 3 Schneideisen Crotalus, Final Frontier und das Terrasaur echte User.


      Das Bushlore fand ich nicht so pralle, weil der Anschliff an der Wate viel zu dick war. Daher wieder verkauft.

      Schöne Ostern
      Muemmelmann