Baked Beans (K.f.K.d.n.k.k. Teil 1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Baked Beans (K.f.K.d.n.k.k. Teil 1)

      Kochtipps für Kerle die nicht kochen können (K.f.K.d.n.k.k.): Baked Beans


      Dazu gehöre ich auch! Also zu den Kerlen, die eigentlich nicht kochen können. Aber manchmal gelingt es mir doch ganz gut, ein einfaches Rezept nachzukochen. Baked Beans gibt es in vielen verschiedenen Varianten auf der ganzen Welt, und das schon seit Jahrhunderten. Hier präsentiere ich euch meine Version, und ja, es ist wirklich so einfach! Ich nenne sie "Bohnen mit Bumms" weil ich sie recht kalorienreich mag, und auch recht scharf, und dann gibt es da noch einen Grund..... aber der stellt sich ganz allgemein nach dem Genuss aller Hülsenfrüchte ein :whistling:

      Für mich ist dieses Rezept eine Hauptmahlzeit, es kann jedoch auch nur eine Beilage sein. Auch sehr geil im Dutch Oven!!!!!!! Nicht lang quatschen, jetzt gehts los:



      Oben links: ist das ein Alien? Nein, so sieht frischer Knoblauch aus. Ihr braucht 2-4 Zehen, je nach Lust und Laune. Dann noch eine halbe Gemüsezwiebel dazu und beides schön kleinhacken. Eine Dose Cannellini (oder Gigantes, Hauptsache weisse Bohnen). Eine Dose Chilibohnen. Die BBQ-Sauce ist ganz wichtig. Hier keine Experimente eingehen - kauft eine Sauce die ihr schon kennt und lecker findet. Ahornsirup (oder braunen Zucker) so etwa 2-4 Esslöffel voll. Senf, etwa einen Esslöffel voll. Die Jalapenos sind sehr wichtig (vielleicht geht es auch mit scharfen Pfefferonen? Hab ich noch nicht ausprobiert). So hoch dosieren, wie ihr es mögt - beim Essen dürfen gerne ein paar Schweissperlen von der Stirn rollen, und es sollten Worte euren Mund verlassen, wie "Oh..... Ah, Oh".

      Achtung, jetzt wird es etwas kompliziert ( 8o ). Die Flüssigkeit aus beiden Dosen durch ein Sieb abgiessen! Anschliessend alles zusammen in einen Topf werfen und den Flüssigkeitsverlust nach bestem Wissen mit BBQ-Sauce wieder ausgleichen (von der Sauce auf dem Foto sind das ziemlich genau 1/3 der Flasche). Deckel drauf! Bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln (auch gerne länger, es schmeckt dann noch besser!) Fertig!

      Natürlich kann man auch vorher Bacon anbraten, oder Wurststückchen hineinschnibbeln, oder einfach eine Dose Gulasch mit in den Topf kippen.........



      :koch: :koch: :koch: :koch: :koch:

      PS: ich wünsche mir, dass @Loom das hier nachkocht. Immerhin hab ich auch damals seine Kekse nachgebacken :D

      Do what thou wilt shall be the whole of the law

      A.C.
    • Genau @Muemmelmann
      irgendwas aus Fleisch :schwein: :kuh: fehlte mir auch auf der Zutatenliste und den Fotos! ?(
      Und da @Doom bereits die "Gigantes" erwähnte, fiel mir ein , das ich in Griechenland irgendwo im Landesinnern mal bei ner Bauernfamilie,
      auf deren Wiese ich gezeltet hatte, zum Essen eingeladen war. Und da gab es "Gigantes"+ andere Bohnen + Kartoffelwürfel und Fleisch in einem Eintopf.
      Ich habe leider vergessen wie es hieß, sah aber ähnlich gut aus wie das auf Doom´s Bild und es war ausgesprochen lecker und nahrhaft.
      Ich meine das Fleisch war damals Lamm, aber es ist über 35 Jahre her und ich kann mich nicht erinnern.
      Aber ein geixxer Urlaub war´s ca. 12 Wochen mit ner ollen Gummikuh Land auf , Land ab. :thumbup:

      Gruß"Seemann"
      Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!
    • musher schrieb:

      Ich würde eher versuchen die Barbecuesauce zu ersetzen.
      Hmm, nur mit was?
      Passierte Tomaten, Salz, Pfeffer, (Mangopüree oder Apfelmus/Mark), Paprika(Pulver), Curry

      und

      HACK! da fehlt HACK! :) ;) :dolldrueck:


      supi schrieb:

      ..... da fehlt gebratener Speck!
      Das sollte auch ein Küchenanalphabet schaffen können. Wenn nicht muss er verhungern....

      Gruss
      Was Küchen sind weiß ich,
      ABER:
      Was ist ein Phabet?
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)
    • Ich persönlich mische Bohnen auch schon mal mit (Dosen-)Fisch. Vielleicht gibt es in der Richtung etwas, was Dir bekommt und zusagt.
      Ansonsten kann man die Bohnen auch mit trockenen Gewürzen pimpen (Paprika, Pfeffer, Kräuter, was Du gerne magst) und vielleicht etwas vom Bohnenwasser dran lassen (bei Kidneybohnen ist regelmäßig da sehr viel Stärke und auch noch Geschmack drin). Die Chillibohnen sind ja auch direkt mit Tomatensoße in der Dose, oder?* Die musst Du dann ja auch austauschen.
      Und wenn da Hack dran kommt oder ein Ei drüber wirft gibt's auch Geschmack.

      *7,2% Tomatenmark
      Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
      Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

      „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”
    • musher schrieb:

      @Ranger in the woods und @Friese, nachdem ich Fructoseunverträglichkeit habe scheidet eben Tomaten, Mango, Äpfel komplett aus.
      Deshalb habe ich ja auch bei der Barbecuesauce Bedenken.
      Dann wäre wohl ein Pesto möglich. Nusspesto mit Parmesan, Olivenöl und Kräutern?
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)