Lust auf Schwedenurlaub

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Gutes Video, kein Gelaber, nicht nur super Wetter, sondern reales mal so... mal so.
      Einige nette Gimmicks wie die Höhenverstellung für das Kochgeschirr.
      Lecker aussehendes Rezept. Sowas gefällt mir. Muß man nicht zwingend für nach Schweden, aber da ist´s
      dann natürlich gleich nochmal so schön.
      Danke @Fryd für´s zeigen!

      Gruß"Seemann"
      Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!
    • Neu

      Fryd schrieb:

      Den Eintopf
      ... kann man auch zu Hause mal ausprobieren.

      Aber nimm nicht zu viel Weisskohl (so als Tipp).
      Ich esse jetzt (wieder) einen Teller davon. Dann ist er wohl alle. :D

      *winks* Ted

      Edit: Anstelle von Sojasauce geht auch hervorragend Maggi-Würze (nur mal so als Tipp. Aber dann mit dem Salz aufpassen (ich hatte eh nicht genug drin)). :D

      War das lecker.... *vollgefuttertbin*
      PS: Ich bin umgezogen. Wer mich sucht, findet mich im Wald ;) .

      "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schwede ()

    • Neu

      Damit alle wissen, um welchen Eintopf hier geht, hab' ich's mal aufgeschrieben.

      Nikkaloukta Suppe aus dem nördlichen Schweden


      1. Eine Zwiebel klein hacken und "im Deckel" anbraten, in den grossen Topf füllen.
      2. 1/2kg Hackmisch "im Deckel" anbraten, in den grossen Topf füllen.
      3. Grossen Topf über das Feuer hängen.
      4. 2 Esslöffel Tomatenmark hinzugeben.
      5. 1 Esslöffel Senf hinzugeben.
      6. Alles gut vermischen.
      7. Topf halb mit Wasser füllen.
      8. 3 Lorbeerblätter hinzu geben.
      9. Für 10 Minuten köcheln lassen.
      10. Einen halben (kleinen) Weisskohl klein hacken.
      11. 10 bis 12cm langen purlök in Streifen schneiden.
      12. Weisskohl und purolök in den Topf geben und umrühren.
      13. Etwas Cayennepfeffer oder Chili hinzugeben (nicht im Originalrezept)
      14. Topf mit Wasser auffüllen.
      15. Etwas Salz hinzu geben.
      16. Den Strunk von einem Petersiliebund hinzugeben.
      17. Die Petersilie klein hacken.
      18. Einen Esslöffel Gemüsebrühe hinzugeben.
      19. Etwa Sojasauce dazu (ein paar Spritzer - Maggiwürze geht auch)
      20. Ca 15 bis 30 Minuten köcheln lassen (je nach Frische der Zutaten - kann auch deutlich länger sein).
      21. In einen Teller füllen, mit der frischen Petersilie garnieren und servieren.'

      *winks* Ted
      PS: Ich bin umgezogen. Wer mich sucht, findet mich im Wald ;) .

      "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)
    • Neu

      Fryd schrieb:

      mit dem passenden Kochgeschirr
      Ja,

      deshalb habe ich das genau so aufgeschrieben. Aber meinen Testlauf habe ich hier zu Hause mit einer richtigen Pfanne und einen grossen Topf gemacht.
      Es musste ja für 2 reichen ;) (Hat es auch, sogar für 2 Tage :D )

      *winks* Ted (ich geh' jetzt raus "spielen" in Schweden ;) :D )
      PS: Ich bin umgezogen. Wer mich sucht, findet mich im Wald ;) .

      "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)