Kleine EDC-Sets

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine EDC-Sets

      Hallo,
      manchmal muss es ja schnell gehen. Oder man ist schusselig, oder vergesslich, wie auch immer. Dann steht man ruckzuck ohne die Essentials da, oder man hat nur ein leeres Feuerzeug dabei...
      Darum hab ich mir jetzt mal ein paar kleine Sets zusammengestellt, die ich verteile.. in die Autos, am Arbeitsplatz, Hundeführerweste....
      Vier der Täschle sind MYOG aus Waxed Canvas, das andere sehr weiches Leder (das Ding lag schon ewig rum....)
      Bestückt hab ich sie möglichst günstig, aber dennoch tauglich:Wie man sieht: viele Bics, Vics und dann eben noch Messerle oder Lampen die rumlagen.
      Es wäre natürlich noch überall Platz für zusätzliches Zeug, klar. Mal schauen was ich da evtl noch reinpack.

      Bei der Gelegenheit hab ich auch das kleine Grüne wieder gefunden...für das ich orangenigen Ersatz besorgt hab. :rotwerd:
      No ned hudla.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Albbaer ()

    • Albbaer schrieb:

      Bei der Gelegenheit hab ich auch das kleine Grüne wieder gefunden...für das ich orangenigen Ersatz besorgt hab.
      Ach, du weißt doch: Besser haben und nicht brauchen, als... :D

      Albbaer schrieb:

      Es wäre natürlich noch überall Platz für zusätzliches Zeug, klar. Mal schauen was ich da evtl noch reinpack.
      Nur'n Vorschlag: Pflaster. So einzeln eingepackte Heftpflaster streifen. Nie weg..
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • der Bildhintergrund sieht so aus, als hätte da jemand Pflaster oder schlimmeres swhr nötig gehabt.

      Im Ernst. Die Idee ist mehr als gut. Besser eine minimale Ausstattung, vielleicht auf lowcost Basis und nicht für den Dauerbetrieb, aber eben DABEI!

      Plündere einfach noch einen alten EH-Kasten, da sit genau drin dür deine EDC.

      Außerdem -bei entsprechenden Verdiensten kann man es ohne lange zu rechnen mit Dank und Freude weiter geben.
      Das hat schon manche strahlende Augen gegeben.
      Wenn der Sohn eines Freundes oder Bekannten ein solches EDC bekommt, hat man 3 Menschen glücklich gemacht: Kind Vater/nun Freund und sich selbst auch. Probiert es aus. Da springt meist der Funke der Begeisterung schneller über als von einem Feuerstahl auf trockensten Zunder.
    • @Steuermann, stimmt schon. Wenn ich wirklich auf low-cost gehen würde... ich sag mal für nen Zehner wären Messer,Lampe und Feuer abgedeckt, ohne dass nur Mist drin ist. Aber dann müsste ich ja bestellen oder so.
      Die "Erste Hilfe" -Erweiterung find ich sinnvoll, vielleicht noch was für die Hygiene (soll dieser Tage wichtig sein hab ich gehört).
      Wichtig ist mir: So compakt und klein soll es bleiben. Obwohl die meisten der Teile ja eher stationär lagern werden...und bei Bedarf "geplündert" werden. Man weiss ja nie.
      Ich werde auf jeden Fall auch noch welche machen wo ich Rettungsdecke und Not-Poncho reinpacken kann.
      No ned hudla.....
    • @schwyzi ja könnte man. Aber ich möche die Teile jetzt nicht übertreiben. Die sollen stationär sein...damit ich bei Bedarf das Zeug plündern kann. Quasi: Mist Feuerzeug ist alle...aber da ist noch eins. Ich muss dann eben Disziplin waren und nachfüllen.

      Für das tägliche Benutzen wären mir die Dinger zu doof, ehrlich gesagt. Jedes mal RS auf wenn man eine raucht? Für jedes mal Messer benutzen auf und zu machen? Neeee...das passt nicht für mich.
      Aber keine Sorge...ich designe gerade was, das für mich als wirkliches EDC besser sein müsste.
      Und dann noch was...das survivaliger sein wird.
      Momentan überlege ich aber auch: Wäre ein modularer Aufbau nicht sinnvoll? Sprich: Repair Kit ., Tool-Kit, EH-Kit..... alles extra. Für "Survival" sicher sinnvoller, weil ich das immer ungern hab, wenn "älle Oir eh oim Gratta" (alle Eier in einem Korb) sind.

      Auch im Hinblick auf die ÜGÜ-Geschichte sehe ich da die ein oder andere Möglichkeit.
      No ned hudla.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Albbaer ()

    • Hey @Albbaer, da du hier einen schönen Faden mit deinen kleinen EDC-Sets gemacht hast, dachte ich ich könnte hier noch ein kleines EDC-Set zeigen, das ich fast überall mit mir herumschleppe. Ich hoffe das passt.

      Angefangen habe ich im Rahmen meiner Survival-Sachen ein Pi-Päckchen zusammen zu stellen.
      Mit der Zeit wurde das Behälter immer kleiner und der Inhalt stets angepasst.
      Mir war's wichtig einen Set zu haben, das locker in die Jackentasche passt . Der Inhalt wird ständig angepasst. Es gibt immer wieder Sachen, die man unterwegs vermisst. Diese habe ich mir dann gemerkt und später im Set ergänzt.
      And here it is:

      Das Set befindet sich in einem wasserdichten Lock&Lock Behälter
      mit den Abmessungen: 10,3 x 8,7 x 4,8 cm
      Obwohl der Box klein ist, passt trotzdem das alles hier rein:

      Von oben links nach unten rechts:

      Teefilter
      diverse Pflaster
      Stück Papier vom Schreibblock
      Ikea Bleistift
      Teelicht (mit integriertem Spiritusbrenner)
      Salz- und Pfefferpäckchen
      Knopfkompass
      Nagelfeile
      50 cm Panzertape
      Kondom*
      Angelschnur
      Nylonschnur
      Mauerschnur
      2 Stück Stahldraht
      Bleischrot
      Tampon
      2 x Sekundenklebertube
      LMF Scout mit Signalpfeife
      Victorinox classic SD mit Klinge,Schere, Pinzette, Zahnstocher)
      Kleines Nähset
      stabiler gewachster Zwirn
      2 Stopfnadel
      2 Angelhaken
      Stück Kienspan
      Razierklinge
      2 x Ibuprofen 600
      1 Tigel Vaseline
      2 x Q-Tips
      Bic Feuerzeug
      2 x Desinfizierungstücher Sagrotan
      1 x LED-Taschenlampe mit AAA-Batterie
      1 x Plastiktüte
      1 x Lock&Lock Behälter 10,3 x 8,7 x 4,8 cm, Wasserdicht

      * Das Kondom habe ich inzwischen entsorgt. Das mit dem angeblichen Einsatz als Wassertransportgefäß was so gerne bei vielen "Survival-Experten" empfohlen wird, betrachte ich inzwischen als Schwachsinn.
      Dieses habe ich inzwischen durch einen Nitril-Handschuh ersetzt.

      Bei fast jedem Tour oder Bushcraft-Ereignis wird das Set benutzt, also hat es sich bewährt.
      If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit. 8o

      Never-ending-Bullshit: media.giphy.com/media/CxhFN9bjqKdMs/giphy.gif
    • Natürlich passt das hier her @MacGyver, obwohl es bei meinen ja lediglich um die die Sache geht: Mist da fehlt was, aber ich weiss wo ich das nochmal hab.
      Aber...Teelicht mit integriertem Spiritusbrenner? Ich weiss dass man aus Teelichtern Spiritusbrenner basteln kann.... aber dann isses kein Teelicht mehr. Steh ich aufm Schlauch?
      No ned hudla.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Albbaer ()

    • Albbaer schrieb:

      Aber...Teelicht mit integriertem Spiritusbrenner? Ich weiss dass man aus Teelichtern Spiritusbrenner basteln kann.... aber dann isses kein Teelicht mehr. Steh ich aufm Schlauch

      Hauptsächlich ging's natürlich um das Teelicht. Die Brenner geschichte hat sich einfach ergeben weil es ohne große Platzbedarf und Gewicht zusammen mit reinpasst. Eigentlich ist der Brenner total überflüssig.

      @schwyzi, danke für den Hinweis. Eine Lupe habe ich immer im Geldbeutel und den habe ich nahezu immer bei mir. Aber gemäß Murphy's Law bräuchte ich dann eine, wenn ich sie nicht dabei habe. Ich habe noch ein paar zu Hause, also kannst du die Karte für dich oder jemanden anderes aufheben. Aber dankeschön, dass du mich ans Älterwerden erinnerst. In kürze steht bei mir ein 5 ganz vorne. :bart:

      Ich habe mich für die Plastikdose entschieden hauptsächlich wegen der Wasserdichtigkeit. Und wenn's mal ins Wasser fällt, schwimmt sie und geht nicht so schnell verloren.
      Von der Größe her, passt die Dose zur Not auch in die Hosentasche.
      If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit. 8o

      Never-ending-Bullshit: media.giphy.com/media/CxhFN9bjqKdMs/giphy.gif
    • Neu

      Steuermann schrieb:

      Hab mir selbst mal ein paar gemacht aus vorhandenen Bestand.
      BIC einfaches WerbeVic (Klinge. Korkenzieher, Schraubendreher, Pinzette), Schnur, Pflaster, Kompresse, Rettungsdecke, tw. Feuerstahl)
      Reicht fürs aller Notwendigste und besonders mit Messer und Stahl, um NachwuchsBushcragtern eine riesige Freude zu machen.

      Bilder demnächst
      Bilder:

      von oben links:
      - Knopfkompass
      Mittleres Verbanspäckchen, Pflaster 10cm, 2. Ibu 800
      Vic mit Kling, Schraubendreher, Pinzette, Zahnstocher und zwei wesentlichen Überlebenstools:
      Spoiler anzeigen
      Flaschenöffner, Korkenzieher

      einfacher Feuerstahl. IKEA Bleistift
      Einfache Tala AA, etwas Schnur drumrum. (wird wohl noch etwas ergänzt)
      Wasserentkeimungstabletten, Streichhölzer, Zunder, Skalpellklinge (durch Tab. verdeckt)
      Rettungsdecke
      Müllbeutel (verdeckt)
      Verpackungsbeutel (schwarz)

      Das ganze ist nicht größer als mein 10x7x3 cm und wiegt rund 2 Tafeln Schokolade.
      Zweck ist nicht, das vollständige Überleben der ganze Sippe nach Doomsday zu sichern, sondern eher eine minimalste Grundlage für die nächsten 12-36 Stunden allein zu legen. Dann kann man weitersehen.

      Kosten? Lampe irgendwann mal für 3 Euro gefunden, Feuerstahl 4 Euro, Werbe-Vic vor 20 Jahren mal eine Kiste bekommen. Rest im 10-Cent Bereich.
      Nur der IKEA-Bleistift war teuer. Das war meine Beute bei einem Einkauf mit Frau und Tochter. Den Rest dürft Ihr Euch denken. $-(

      Ein paar von den Päckchen fliegen nahezu identisch in Rucksäcken, Auto und Bürokoffer rum, eigentlich sollte eines davon unterwegs in der Hosentasche sein.

      Falls dann mal wirklich alles (!) abhanden kommen sollte, habe ich wenigstens noch zwei Messer (Vic und Skalpell-Klinge) dabei, Backup fürs Backup des Backup. Und ich kann die gefundene Flasche Wein standesgemäß entkorken um das Überleben zu feiern.

      Oder es fehlt jemandem etwas und man kann es weitergeben. Oder auch mal Kinderaugen zum Leuchten bringen.
      Mindestens drei "Kinderaugen-zum-Leuchten-bring-Sachen" sind da sicherlich drin.
      Da kann man auch schon mal ein von einem Geburtstag überrascht werden. (Ok, dann fliegen vorher die Ibus und der Zunder raus, und keiner hat was zu nörgeln).