FürObdachlose- taugliche Schlafsäcke, Iso +Jacken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin,

    habe auch jahrelang für die Trebe e.V. in Hannover Sachspenden gesammelt. Da schließt sich der Kreis allerdings auch im Kleinen, ich kannte/kenne dort die Menschen auf Platte überwiegend persönlich, weiß um die Umstände dass da auch viele dabei sind, bei denen "Almosen" nicht so gut ankommen (Thema Plattenehre). Wir hatten auch nen alten Bauwagen auf unserer Freifläche, der in so mancher kalten Nacht jemandem sprichwörtlich den Arsch vorm Erfrieren gerettet hat.
    Neben Schlafsäcken hatten wir auch einen immensen Fundus an Jacken, Decken, Schuhen, ja, selbst Socken waren gerne gesehen und genommen.

    Also alles in Allem sind solche Aktionen eine gute Sache, finde ich. Auch wenn das jetzt nicht "abgesprochen" ist, und natürlich durch einige negative Erfahrungen der Vergangenheit auch Zweifel angebracht sein könnten...
    Ich finde man sollte deswegen nun auch nicht das Thema unnötig mit Zweifeln spicken oder durch weitere Diskussionen zur Sache verwässern. Es ist jetzt wie es ist, auf Nachfrage bietet der Fadenstarter Transparenz und weiterführende Infos, also kann das Thema doch nun ohne weiteres Drumherum zum eigentlichen Ziel gelangen: wer möchte, macht mit, wer nicht, der nicht. Weitere Diskussionen zu Sinn, Zweck, Seriösität, Obdachlosigkeit im Allgemeinen oder gar negative Vorfälle der Vergangenheit, das sollte hier nun dem eigentlichen Vorhaben weichen, meine Meinung.

    Vielen Dank & Grüße,

    Stefan
    'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'
  • Ich werf mal ne Therm-A-Rest zickzack Matte in den Topf. Ausserdem eine Regenjacke inkl. Hose, paar dicke Socken und anderes Kleinzeug.
    Und eins Exped Air Maat (in Kombi mit Evazote)

    Leider habe ich bereits vorher aussortiert.
    Wers schon noch was finde.


    Wer macht weiter?
  • Hast du dich nicht vielleicht ein wenig im Ton vergriffen?


    Wudelrolf schrieb:

    [...]

    Das mitmachen ist freiwillig, wer möchte, der Sende mir eine PN mit Bild(er).

    Alle anderen lassenes eben. Und verpassen den göttlichen Segen.

    :)


    Du erwartest hier, dass dich alle kostenfrei mit Zeug bewerfen, für das sie Geld bezahlt haben?
    Damit du, Unbekannter, das vielleicht für einen guten Zweck spenden kannst - oder auch nicht?

    Really?

    //Edit:
    Übrigens hier eine Bitte von offizieller Stelle:
    Du kannst Beiträge editieren, wenn du noch etwas zu deinem (meistens ein paar Minuten alten) Beitrag hinzufügen möchtest. Bitte vermeide Doppelposts.


    //Edit2:
    Gütig wie ich bin, habe ich deine Beiträge für dich zusammengefasst.
    Schöne Grüße und immer freundlich bleiben.

    Memento
    A chaotic good character acts as his conscience directs him with little regard for what others expect of him. He makes his own way, but he's kind and benevolent.
    He believes in goodness and right but has little use for laws and regulations. He hates it when people try to intimidate others and tell them what to do.
    He follows his own moral compass, which, although good, may not agree with that of society.

    Chaotic good is the best alignment you can be because it combines a good heart with a free spirit.

    easydamus.com
  • Wudelrolf schrieb:

    Ihr Pfeifen

    Dann schmeißt eure ausgelutschten Dinge eben in den Müll statt Menschen zu helfen. Erstickt dran.
    Naja, also ich glaube das du nicht eine grobe Ahnung davon zu haben scheinst was hier in diesem Forum, und damals sowie heute im alten Forum von den hier aktiven und inaktiven Usern bereits Bewegt wurde. Spendengänge an Target, an einzel Personen in und außerhalb der Szene. Spenden an Anfänger sowie völlig unbemerkt im Privaten rahmen untereinander oder auch Individuell geholfen wird und wurde. Deshalb sehe ich nicht das du in der Position bist hier irgend jemanden als Pfeife zu bezichtigen und den Erstickungstod zu wünschen weil DEIN Projekt nichts geworden ist. Übrigens recht unziemliches und forderndes Verhalten von jemanden mit einer dermaßen großen Bibelsammlung im Schrank. Wo wir beim Thema Ambivalenz sind, frei nach Schindler, wie vielen Menschen hätte man mit dem Gegenwert eines Smith & Wesson 629 helfen können oO?
    OT off.
  • @Wudelrolf ein Rat von mir für lau:
    Mit dem Umgangston haste hier jetzt, denk ich, verschissen
    und ein "Mitspielen" der Foristen vergeigt!
    Du solltest den gut gemeinten Rat von @Memento beherzigen und deine
    Post´s editieren hinsichtlich Wortwahl usw. . Vielleicht auch ne Entschuldigung, wer weiß?
    Wenn nun jemand, wie beschrieben, sein Zeug bei ner lokalen Obdachlosenstelle abgab, isset halt schon gespendet.
    Zwar nicht durch dich und deine Aktion, die ja grundsätzlich zu begrüßen und i.O. ist,
    aber an Bedürftige gespendet und nicht einfach in den Müll geworfen, nech.
    Denk mal drüber nach und dann wünsche ich dir im zweiten Anlauf gern Erfolg bei deinem Vorhaben.

    Gruß"Seemann"
    Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!
  • Ach Göttchen, ach Göttchen!
    Ich hatte eine so prima Idee! Und keiner spielt mit! Menno!

    @Wulfher hat's schon geschrieben: es gibt hier sehr sparsame Leute. Es gibt auch Verschwender, klar. Aber mit abgelegten 300€-Messern ist Obdachlosen auch nicht geholfen.
    Wenn mein alter TNF-CatsMeow eines Tages gar nicht mehr geht, muss er in den Container, Restmüll. Den habe ich mir damals vom ersten Sold gekauft. Mein 14jähriger fror sich damit dies Jahr durch den Sommerurlaub. Der rettet keinen Obdachlosen mehr durch den Winter.
    Wenn ich was weitergebe, kommt das hier in Münster zur Bahnhofsmission, in die Kleiderkammer der Kirchengemeinde oder an draußen e.V.
    Das nicht für das zehnte Messer und die fünfte Taschenlampe ausgegebene Geld an Target e.V., seawatch und an terre des hommes. Oder an Nachbarn von Freunden von aktiven Foristen in Sri Lanka. Ist so. Die kenne ich zwar alle nicht, genau wie ich Dich nicht kenne, aber so sind die Wege einfach einfacher! Warum soll ich Ausrüstung erst per Post irgendwohin verschicken? Obdachlose und andere Hilfsbedürftige hat doch jeder im Ort oder in der nahen Kreisstadt. Und Geld kann man heute bequem einmal um die ganze Welt herum bis ins kleinste Dorf schicken.
    Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
    Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

    „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”

    Beitrag von kahel ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • smeagolvomloh schrieb:

    Die Fortführung macht aus meiner Sicht nun leider wenig Sinn
    Ja, ich denke auch.

    Ich mache mal zu. Sollte es Klärungsbedarf oder einen Wiederöffnungswunsch seitens des Threadopeners geben, bitte an mich per PN.
    A chaotic good character acts as his conscience directs him with little regard for what others expect of him. He makes his own way, but he's kind and benevolent.
    He believes in goodness and right but has little use for laws and regulations. He hates it when people try to intimidate others and tell them what to do.
    He follows his own moral compass, which, although good, may not agree with that of society.

    Chaotic good is the best alignment you can be because it combines a good heart with a free spirit.

    easydamus.com