Turbo Pulled Pork im Dutch Oven

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Turbo Pulled Pork im Dutch Oven

      Für das Turbo Pulled Pork wird benötigt:
      - X kg Schweinenacken ohne Knochen
      - Den passenden Dutch Oven für X kg Schweinenacken
      - Etwas Öl
      - Eine Gewürzmischung eurer Wahl. Ich empfehle etwas mit Raucharoma drin zu verwenden
      - Eine BBQ Soße eurer Wahl. Am besten eine eher rauchige statt süße Soße
      - Gemüsezwiebeln in Scheiben geschnitten, genug das der Dopfboden ausgelegt werden kann
      - Ein, zwei Flaschen Schwarzbier
      - Räucher-Chunks eurer Wahl. Ich habe rote Zeder verwendet. Es geht aber genau so Buche, Eiche, Kirsche etc.
      - Einen Kugelgrill zum räuchern

      Als erstes wird der Nacken eingeölt und gewürzt:


      Anschließend auf dem Kugelgrill bei 110-120 Grad für eine Stunde mit Chunks aus dem Holz eurer Wahl geräuchert (einen Kohlekorb verwenden, den Nacken in den indirekten Bereich und den Deckellüfter über dem Nacken positionieren:


      Nach einer Stunde im Rauch sieht es dann in etwa so aus:


      Anschließend den Dopfboden mit Gemüsezwiebelscheiben als Abstandshalter auslegen, den Nacken drauf setzen, den Temperaturfühler einstechen und das Schwarzbier reinkippen. Für den gezeigten 1kg Nacken habe ich eine 0,33er Flasche verwendet. Kohlen unter den Dopf und ein paar wenige oben an den Deckelrand. Den Deckel des Kugelgrills wieder drauf und die Lüftung voll auf stellen:


      Nach ca 2 Stunden waren die 95 Grad Kerntemperatur bei meinem 1kg Nacken erreicht. Bei einem 2-2,5kg Stück dürfte es dann ca 4 Stunden dauern:


      Sieht schon mal aus wie Pulled Pork:


      Dann etwas von eurer BBQ Soße darüber geben und den Schwarzbiersud mit den Zwiebeln. Alles gut vermengen:


      Und dann kommt die Erlösung von der Warterei


      Es ist nicht ganz so butterzart und auch nicht so rauchig im Geschmack wie klassisch gemachtes Pulled Pork. Aber wenn sich für Abends die Kumpel angekündigt haben, dann kann man Mittags anfangen ein schnelles Pulled Pork zu machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kubi ()

    • Ich empfehle klassisch oben zwei Drittel Briketts und unten ein Drittel. Sorgt für eine bessere Hitzeverteilung, da oben ja mehr Hitze nach oben weggeht.

      Genau genommen kann man mit der Texaskrücke genauso eine Punktlandung erreichen, mittags anschüren, abends fertig. Einfach ab ca. 70° Kerntemperatur das Fleisch in sog. Butcherpaper oder Backpapier und Alufolie wickeln und weitergaren. Sollte nach ca. 5h fertig sein.

      Ersatzweise kann man auch Liquidsmoke beim Würzen verwenden und sich den Räuchervorgang komplett sparen und gleich beim Dutch Oven bleiben. Oder man holt sich das Aroma im Anschluss durch eine sehr rauchige BBQ-Sauce (welche ja ebenfalls Liquidsmoke enthält).