Sicherheit: Befüllen von kleinen Primus-Gaskartuschen

  • Liebes Forum,


    wie hier bereits im Forum in einigen Anleitungen beschrieben, befülle ich meine kleine Primus-Powergas-Kartuschen (100G/ 178 ML) selbst.

    Meist beziehen sich die Anleitungen jedoch auf Propan/Butan gemische (wegen der Einsatzfähigkeit bei niedrigeren Temperaturen).


    Meine Kartusche von Primus ist "original" mit einem Propan/Isobutan Mix befüllt.

    Ich selbst möchte jedoch nur Butangas einfüllen (dies mache ich mit Msf1a-Kartuschen mit reinem Butangas).

    Bisher hat "technisch" alles gut funktioniert und es ist nie etwas passiert. Das Befüllen selbst war mit dem entsprechenden Adapter sehr einfach und alles war dicht.


    Die Originalkartusche (mit der ursprünglichen Propan/Butanmischung) wiegt ca. 180 Gramm.


    Wie ich es verstanden habe, ist es vor allem riskant, Butankartuschen mit Propan zu befüllen. Andersherum habe ich bisher aber kaum etwas hinsichtlich einer Gefahr gehört.


    Mein bisheriges Vorgehen:

    Ich befülle die leere Kartusche (in der ursprünglich die Propan/Butangasmischung war) mit lediglich 70g reinem Butangas (ursprüngliches Füllgewicht: 100g Propan/Isobutan).

    Was den Druck, die Kartusche und die Gasart betrifft, müsste ich hier doch eigentlich auf der sicheren Seite sein, oder? Eigentlich dürfte es ja so herum kein Problem sein, dass ich in eine Propan/Butankartusche lediglich Butangas einfülle?


    Über eure Einschätzung wäre ich sehr dankbar!

    Falls ich hier im falschen Bereich des Forums gelandet bin oder der Beitrag nicht in Ordnung ist, seht es mir bitte nach, ich bin ein absoluter Neuling hier im Forum! Dankeschön :)


    Liebe Grüße!

  • Gerhard1965

    Hat den Titel des Themas von „Befüllen von kleinen Primus-Gaskartuschen“ zu „Sicherheit: Befüllen von kleinen Primus-Gaskartuschen“ geändert.
  • Vielleicht hab ich auch was falsch verstanden :/

    Primus stopft doch so eine Rolle Papier in die Dosen um diesen Übergang Gas Flüssig langsamer zu gestallten kein einfrieren und kein Druckabfall. " das dank unserer Innovation VaporMesh auch bei -22 °C funktioniert."

    https://www.primusoutdoor.de/produktguide/primus-gas/

    Nun ist das nicht für Butangas gedacht oder :?:  :saint:  


    Persönlich benutze ich Schweißgas was in Stahlflaschen kommt :!:

    Dafür in Gefrierschrank die Flaschen bei -18°C und überströme nur Flüssig Gas :!:


  • Man kann die 100g Kartuschen ohne weiteres mit 100g Butan befüllen.

    Dazu muss man sie vorher ins Gefrierfach tun, damit man die

    100g reinbekommt. Mache ich seit Jahren so.

    Propan ist eine andere Liga und sollte man, wenn überhaupt,

    nur im Winter machen.

    Die Kartuschen haben ein Überdruckventil in dem Ventil.

    Was bei hohem Druck abbläst. Da muss man so ne Propan

    gefüllte Kartusche schon in einem Eimer kochenden Wassers versenken,

    oder einen heißen Kofferraum haben.


    Gruss Konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!

  • Ich füll die Kartuschen auch mit Butan, bis die Waage 200 g (oder zwei, drei Gramm mher) anzeigt. Dann bin ich auf der sicheren Seite, wenn ich noch n Kaffee mehr kochen will.

    Hab Kartuschen, die jetzt das siebte Mal befüllt wurden. Keine Probleme.

    Propan hab ich einfach nicht , gibts nicht im turkischen Supermarkt :(

    One man's trash is another man's treasure!
    Tough enough to wear pink.
    Member of the Hateful fifteen

  • sorry hab das so nicht verstanden nutz es auf der Arbeit !

    Dort liegt oben die Große Gasflasche in dem Gefrierschrank mit einem Rohr an die Kleine Flasche geschraubt.

    In der Mittagspause werden beide Hebel umgelegt Flüssiggas sinkt in die kleine Flasche.

    Nach der Arbeit werden beide getrennt.

    Propin / Propadien / Porpan Gemisch

  • Vielen Dank für eure Antworten!

    Jetzt fühle ich mich beim Befüllen doch noch etwas sicherer.

    Ich habe mir nun auch einen Adapter bestellt (gibt es leider nur direkt vom China-Großhändler, dauert also noch etwas, bis er ankommt), um von großen Kartuschen befüllen zu können, die man tauschen/auffüllen lassen kann.

    Das vermeidet Müll, ich muss nicht regelmäßig die kleineren Kartuschen kaufen und günstiger wird es auch noch.

    Ich bin mal gespannt, ob das funktioniert!