Brennspiritus: Geruch.- und Geschmacksunterschiede von verschiedene Marken

  • Durch die Vergällungsmittel im Brennspiritus kommt es zu Geruch.- und Geschmacksbelästigung. Aber unterschiedliche Marken stinken und schmecken unterschiedlich. Bei manchen Marken riecht und schmeckt der Spiritus eher wie reiner Alkohol. Bei anderen Marken kommt es zu extremen Geruchsbelästigung. Manchmal kommt es so weit das alles, was in Berührung mit den Dämpfen kommt, für eine ganze Weile stinkt. Man möchte nicht mehr aus den Töpfen und Tassen speisen. Die Finger riechen zum Erbrechen. Und das ganze mag man auch nicht mehr in den Rucksack stecken.

    Wie sind eure Erfahrungen? Welcher Marke ist euer Favorit?


    Hier habe ich mal drei Marken getestet:


    Phönix Spiritus:

    Preis: ? unbekannt. Die Flasche ist ein Erbstück von Oma.

    94% Vol.

    Geruch: Extrem schlecht, beißend.

    Geschmack: Extrem schlecht. Nach dem Zähneputzen für Stunden immer noch zu schmecken.

    Sonstiges: Geruch und Geschmack hängt auch Tage später noch an Töpfen und Brenner. Ist an den Finger nur durch mehrmaliges Waschen mit Spüli zu entfernen.

    Mit Seife bekommt man den Geruch an den Finger nicht ab.


    Robbyrob AHK Spiritus:

    Preis: ca. 2,50 Euro

    94% Vol.

    Geruch: leichter nach Vergällungsmittel. Verfliegt schnell.

    Geschmack: Bitter. Nicht lange anhaltend.

    Sonstiges: Geruch und Geschmack verfliegen schnell von Töpfen und Brenner. Ist von den Fingern schnell mit Seife zu entfernen.


    DM Denkmit Spiritus:

    Preis: 2,45 Euro

    94% Vol.

    Geruch: nach reinem Alkohol. Verfliegt sehr schnell.

    Geschmack: nicht ganz so Bitter. Nicht lange anhaltend.

    Sonstiges: Geruch und Geschmack verfliegen schnell von Töpfen und Brenner. Ist von den Fingern schnell mit Wasser zu entfernen. Geht aber auch ohne Wasser nach kurzer Zeit.


    Fazit:

    Mein Produkt ist aktuell der Spiritus von DM. Der Denkmit Brennspiritus schmeckt und riecht man am wenigsten von diesen drei Sorten.

    Selbst wenn man sich etwas über die Finger schüttet, verfliegt der Geruch nach kurzer Zeit

    "Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut."
    Pippi Langstrumpf

    2 Mal editiert, zuletzt von Dickgischt ()

  • Durch die Vergällungsmittel im Brennspiritus kommt es zu Geruch.- und Geschmacksbelästigung.

    Interessanter Aufhänger, könnte so eher in anderen Foren die sich der Beschaffung billigstens Fusels widmen stehen. Wenn dann noch die Aussage mit dem Zähneputzen dazu komm... ohohoh, da will ich nicht weiter fragen, sondern würde mal eine Telefonnummer per PN weiterleiten.

    Aber genug gelästert, das wäre eine sehr ernst zu nehmende Erkrankung, die ich hier nicht unterstelle da der weitere Inhalt richtig interessant ist.


    Also, guter Aufhänger!


    ich selbst nutze eigentlich immer den gerade verfügbaren Spiritus und hoffe, dass nichts im Rucki passiert. Über die Marke und die damit verbundenen Geschmacksrichtungen des Vergällungsmittels habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

    Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass dies a) von Epoche zu Epoche (1970er - 2020er ??) und von Land zu Land (ggf. innerhalb EU - Außerhalb EU) aufgrund gesetzlicher Regelungen unterschiedlich ist.


    Das Problem mit den Fingern oder einem bitteren Nachgeschmack hatte ich bislang noch nicht. Was auch daran liegen kann, dass ich das Zeug nur im Trangia oder selbstgebauten Dosen-Brenner nutze.

    Da wird nichts mit Löffeln, Becher oder Sonstigen Behältnissen bewegt oder geschüttet.


    Alte Chemielehrer-Weisheit:

    Niemals mit Essbesteck oder ungeschützten Fingern an Chemikalien gehen.


    Eigentlich müsste auf jeder Flasche stehen: Gehört nicht in die Hände (NICHT NUR VON Kindern), sondern in entsprechende Behältnisse.

    Um das Auslaufen beim Transport zu vermeiden kenne ich keine andere Maßnahme als Sorgfalt und sichere Gefäße.

    Lösungen, um das Auslaufen im Rucki zu beschränken wären a) das Einpacken in einer Alkoholfesten Umverpackung oder b) der Transport außerhalb des Rucksacks.

  • sooooölloooaaaa

    Alloo iiicchhhh benuuutzzzze dadadadadassss AAAHHHK.

    SCCCHHHHHmeecket jut unnnd mmmaaachttt bbbbuntee Biiilder iiimm Kooopf.


    Mmmmuuunnnterrrr bbbbbleibbben :thumbsup::zwinker:



    Nein ich benutze den AHK und bei manchen Märkten kostet der 1,69 bis 1,99€ der Liter.

    Bin damit zu Frieden und ob der Schmeckt ???

    Munter bleiben :thumbsup:

    Gruß
    Andy
    :hut:
    Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
    die es Dir erzählt hat. ;)
    Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
    Member of the Hateful fifteen :Knife

  • Benutze seit 1988 Brennspiritus in/aus Frankreich, Schweden, Griechenland und Deutschland. Vielleicht haben wir uns früher auch in den BeNeLux-Staaten Belgien, Niederlande, Luxenburg und auch Belgien Spiritus kaufen müssen, das weiß ich nicht mehr.


    Hatte noch nie Probleme, weder beim Kochen, beim Transport oder beim Zähneputzen.

    Alle Spiritusse verhielten sich wie die beiden letztgenannten aus Deinem Test.

    Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
    Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

    „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”

  • Ich benutze häufig Spirituskocher und habe auch Unterschiede bei der Geruchs- und Geschmacksbelästigung festgestellt.

    Überwiegend habe ich die Marken Denk-Mit, AHK im Einsatz. Diese riechen zum Teil wie dem Vor- und Nachlauf beim Destilieren von Zwetschgenwasser. :zwinker:

    In der UK ist Brennspiritus lila gefärbt und riecht totall nach Chemie. Das Schlimmste bisher überhaupt war ein stark parfümierter, pinkfarbener Reinigungsspiritus der Marke Conad aus Italien. <X


    Was aus meiner Sicht die Geruchsbelästigung stark beeinflusst , ist die Art und Weise wie damit gekocht wird.

    Bei niedrigen Außentemperaturen und kaltem Geschirr verbrennt der Brennstoff nicht vollständig und bildet Kondensat an den Oberflächen, was besonders streng riecht. Es hilft wenn man den Brennstoffbehälter z.B. in der Jacke vor der Verwendung vorwärmt und den Kocher zunächst offen brennen lässt bis die Flammen größer sind.

    Ausreichende Sauerstoffzuführ spielt hierbei auch eine große Rolle.

    Ich sorge auch dafür, dass die Spiritusbrenner beim verstauen nicht direkt mit dem Geschirr in Berührung kommen und in einem Säckchen aufbewahrt werden.


    So weit ich das verstanden habe, wird Ethanol seit Juli 2013 EU-Weit einheitlich vergällt:

    Auf 100 l Ethanol werden:

    3 Liter Methylethylketon (Butan-2-on) (MEK)

    3 Liter Isopropylalkohol (Propan-2-ol) (IPA)

    1 Gramm Denatoniumbenzoat (Bitrex)

    beigemischt.


    jetzt erst seit dem 1. August 2017 werden je 100 Liter Ethanol:

    1,0 Liter MEK

    1,0 Lite IPA

    1,0 Gramm Bitrex

    beigemischt.


    Bitrex ist der bitterste Bitterstoff überhaupt . Eine Lösung mit 0,001 Promille oder 1 ppm reicht aus um eine Lösung einen unerträglich bitteren Geschmack zu verleihen.


    Jeder, der einmal Brennspiritus auf die Finger bekommt hat, weiß wie schwierig es ist diesen Bitterstoffen wieder von der Haut weg zu kriegen. Trotz Händewaschen mit Wasser und Seife schmecken die Finger lange danach bitter und alles was man anfasst schmeckt ebenfalls bitter.


    Da ist es egal welche Marke oder Sorte man nimmt, dies hat kein Einfluss auf die Bitterkeit.


    Eins geht mir bei diesem Faden nicht aus dem Kopf: Zähneputzen mit Brennspiritus??? =O

    Bäääähh, I mean like, WTF? <X8o

  • Das Schlimmste bisher überhaupt war eine stark parfümierte pinkfarbene Reinigungsspiritus der Marke Conad aus Italien. <X

    Ich hatte welchen in pink in Spanien, der brannte extrem schlecht, am Ende war der Trangia mit dem Farbstoff versaut. Es gibt dort auch Desinfektionsalkohol in Drogerien und bei Lidl, farblos und gut brennend in 250 ml Flaschen.


    Danke für den Beitrag, sehr informativ.

  • Was übrigens überhaupt nicht geeignet ist, ist dieses Desinfektionsgel, trotz Alkoholgehalt von 75 Prozent plus. Man kann es zwar kurz entzünden, es erlischt aber sofort wieder. Wahrscheinlich diffundiert der Alkohol nicht schnell genug nach außen.


    Hat mich auf den Seychellen kurz Nerven gekostet.


    Immer dieses ewige Alkoholproblem...

  • Vorsicht auch bei dem verführerisch günstigen babyblitzeblauen Spiritus aus Holland!

    Da kostet ein Liter etwas mehr als die Hälfte vom norddeutschen Preis (1,40€ vs 2,49€!) ,also hab ich den gekauft...was kann man schon falsch machen? :/

    Naja, man kann vergessen, auf den Aufkleber zu gucken ?( Das Zeug färbt nicht nur Dosenkocher, es hat auch nur 80% Alkoholgehalt! Viel weniger Wumms...was man bei nachlassenden Temperaturen deutlich merkt. X(

    One man's trash is another man's treasure!
    Tough enough to wear pink.
    Member of the Hateful fifteen

  • Das Schlimmste bisher überhaupt war eine stark parfümierte pinkfarbene Reinigungsspiritus der Marke Conad aus Italien.

    Den habe ich auch gekauft. Klappt prima und verklebt nix.

    Waren, glaube ich 250ml Flaschen und befinden sich in der Kosmetikabteilung.


    Gruss Konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!

  • Zähneputzen mit Brennspiritus?

    Dickgischt hat die drei Spiritussorten auch einem Geschmackstest unterzogen und sich danach die Zähne geputzt. Aber selbst durch das Zähneputzen ging der fiese Geschmack vom Vergällu gsmittel nicht weg.

    Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
    Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

    „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”

  • Das liegt dara , dass mei e tapsigen Fi ger bei uhsta e der u tere Reihe auf die Spa e ar tippe .


    BUSHCRAFT - GERMANY: niemand ist aktueller!

    Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
    Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

    „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”