Paddeln auf der Örtze

  • An Pfingsten will ich mit dem Neffen meiner Frau mal auf die Örtze zum Paddeln.

    Der Plan ist, von Müden bis Essel zu fahren.

    Allerdings kann ich schlecht, bzw. nur sehr wage einschätzen wie lange das dauert, da ich die Örtze nur ab Eversen kenne. Von Müden aus bin ich bisher noch nicht los.

    Reichen da 2 Tage?

    Soll gleich morgens um 09:00h los gehen.


    :kanu:

  • Hey Fryd,

    von Müden bis Essel an zwei Tagen ist schon sportlich :Squirrel:

    Ich würde eher drei Tage dafür ansetzen, damit der Entspannungsfaktor nicht zu kurz kommt :kanu:


    In Müden könnt ihr köstlichen Kuchen essen: leckerer Kuchen


    In Wolthausen könnt ihr auf dem Grillplatz übernachten, wenn ihr nicht wild auf einer Wiese pennen wollt: Grillplatz Wolthausen


    Informiert euch nach den Pegelständen bevor ihr auf die Reise geht :)

    Pegelstände



    Himmelfahrt und Pfingsten ist auf der Örtze recht viel los, nicht wundern.


    Hier ein paar Impressionen von der Etappe: Wolthausen - Aller Brücke :) :


    {media}

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    }


    Ich wünsche euch ganz viel Spaß

  • HerrNilsson danke für die Infos, dann soll Winsen als Tourende mal reichen. :thumbup:

    Verlängern geht ja immer. :)


    Die Pegelstandproblematik ist bekannt, bisher hat es zum Glück immer gepasst.

    Mal sehen.

    Es folgt jedenfalls ein Bericht und Spaß werden wir bestimmt haben, auch wenn es voll wird. :kanu:


    Seemann:danke:

  • Mal als kleine Rückmeldung über den Verlauf der Tour.


    Wir sind morgens gegen 09:30h in Müden los und haben es trotz Mittagspause gut bis Wolthausen geschafft.

    Das Palava ist ja kein schnelles Boot und mein Galeerensklave war blutiger Anfänger im besten Alter. Gegen 17:30h waren wir am Ufer und haben unser Nachtlager aufgebaut.

    Von Wolthausen nach Winsen war dann noch etwas anspruchsvoller aufgrund der vielen Kurven, aber ansonsten nicht weiter schlimm.

    Ich denke ich werde das nochmal alleine versuchen die Strecke im Zeitfenster von 09:00h bis 18:00h zu schaffen.

    Hab ja ein Sit-on Top im Auge. :saint:

  • Fryd

    Hört sich doch soweit ganz gut an, ohne das ich jetzt geguugelt hätte wieviele Km das waren und wieviel Fließgeschwindigkeit die Örtze macht. Aber ne Frage hätte ich noch: wie war es da mit Mücken? Hatte da mal an der Hunte einen regelrechten Mückenalbtraum, schlimmer als an einigen skandinavischen Gewässern.

    Gruß"Seemann"


    p.s. was willste mit so nem Sitobendrop??? <X

  • Seemann ich weiß im Moment auch nicht wie viele Km das waren, hatte keine Aufzeichnung laufen.

    Hinsichtlich der Mücken war es überschaubar, es waren welche da aber nicht in Mengen, die einem den Verstand rauben.

    Antibrumm und lange Ärmel hat gereicht.


    Ein Sit-on Top will ich für den kurzen Tagesausflug, eben auf die Ladefläche geschmissen und los. :)


    Tipple im nächsten Freitörn wollen wir zu meiner Mutter, dann kommen wir vorbei.

    Wahrscheinlich bin ich vorher aber noch im Mammutpark/Stadtoldendorf.

    :danke: übrigens. :thumbsup: