Beiträge von Cui Bono

    In der Tat ist der Titel des Fadens Survival... etc. Aber darüber schreiben, wie mein Weib sich auf der Intensivstation ihren Allerwertesten aufreißt, werde ich nicht.


    Denn es geht ja darum, was wir (im Sinne: wir BCG-Foristen) getan haben. Und nicht unsere Angehörigen. Und mein "Survival" beschränkte sich in den letzten Tagen eben ganz schnöde darauf, das Wiehern des Amtschimnels zu überleben, auch wenn das natürlich maximales MiMiMi ist.


    Man muss sich ja auch nicht angesprochen fühlen, wenn von Einzelpersonen im öffentlichen Dienst die Rede ist, nur weil man evtl selbst Papa Staat als Brötchengeber hat.


    Weder habe ich mich mit allen anderen Beamten identifiziert, als ich uffe Sozialamt gearbeitet habe, noch identifiziere ich mich heute mit allen Journalisten, Medienschaffenden oder Autoren. Oder allen Selbstständigen. Hätte ich ja auch viel zu tun. smeagolvomloh schreit ja auch nicht jedes Mal hier, nur weil jemand sich darüber beschwert, dass es ein Knöllchen von der Rennleitung gab.


    Aber jetzt bin ich schon leise und halt meine OT Klappe. Denn bushcraftiger und survival-iger wird's bei mir immer noch nicht. Habe zwar gerade einen Tripp an die schönste Ecke vom See gemacht (Hoeri), aber entlang des Ufers schießen hier überall diese ¥€{√!¢✓€π LED -Lichterketten wie Pilze aus dem Boden.



    Meiner Frau gefällt's. Mir versaut's die ganze Stimmung, weil es den See in seiner Schönheit und auch seiner Eigenart zur auswechselbaren, weil beliebigen Kulisse macht. Ist es denn zuviel verlangt, einfach nur die Natur wirken zu lassen? Jedenfalls war eigentlich geplant, dass meine Frau zur Schwägerin weiterfährt und ich eine Nacht am See penne. Habe ich aber sein lassen. Keine Lust mehr. Aber wie gesagt - die Macht des MiMiMi ist groß in mir.

    Ach ja, habe den ganzen Scheiss mit dem Finanzamt und Konsorten gerade xfach durch. Eine Wohnung verkauft, größere gekauft. Notare, Banken, Kataster/Grundbuch, Grundsteuer (alt und neu), Grunderwerbssteuer, Löschung Grundschuld usw usf.


    Daran beteiligt ungefähr ein gutes Dutzend Sachbearbeiter. Die meisten machten eigentlich ordentlich ihren Job - bis auf ein paar faulige Äpfel am Obstbaum der öffentlichen Hand. Ich zähle die Klöpse jetzt nicht alle auf, die sich die Jungs und Mädels geleistet haben - würde den Rahmen sprengen und ist sowieso OT. Aber wenn ich meinen Job so machen würde, würden meine Kunden sagen: "War schön mit uns ..."

    Direkt nach den Weihnachtstagen hatte mich die Magen-Darm-Seuche erwischt. Heute den ersten Tag einigermaßen ohne Zusatz-Raketenantrieb und Gliederschmerzen. Nur 700m geschwommen und knapp 5 km gelaufen, d.h. ein Drittel bzw. die Hälfte des normalen Pensums), allerdings beides sehr gemütlich. Mir reicht es trotzdem.

    Heute mal zwei Trainingseinheiten. 06:00 Uhr im Schwimmbad, welches ich für mich alleine hatte. 13:00 Uhr durch den Wald huschen.

    DAS finde ich noch viel bewundernswerter als Deine - sicherlich - viel besseren Zeiten als meine. :thumbsup: Unser Bad hier macht an drei Tagen die Woche auch um 6:00 Uhr auf. Aber egal was ich mache - So früh, dass es mir auf 6 Uhr Schwimmen reicht, komme ich einfach nicht aus den Federn ... Aber um 8 Uhr ist auch noch leer. :)


    Und jetzt schweige ich hier mal für eine Weile. Ich mache natürlich weiter Unterschiedliches für die körperliche Ertüchtigung. Zu sehr nerven möchte ich das Publikum aber nicht. ;)

    Ich glaube nicht, dass jemand genervt ist. Schließlich ist das ja das Thema des Fadens. :love:


    Viel mehr frage ich mich immer, ob ich mich auch mal in so einer schicken Rocky-Balboa-Pose ablichten soll. Aber wahrscheinlich würde das schon an meinen fehlenden Stecken und meiner bescheidenen Handy-Kamera scheitern. Abgesehen davon hat meine Haus-und-Hof-Laufstrecke auch keine so schönen Ausblicke ;(

    Vielen Dank für eure so ausführliche Beratung und eure Tipps

    Gerne. Viel Freude mit Deinem Rucksack. :hut:

    Vielleicht noch zwei Fragen:


    1. Ich wollte mir noch drybags holen um Ordnung im Rucksack zu halten. Da die ja wenn überhaupt Mal kurz auf dem feuchten Boden liegen, würde ich einfach irgendwelche Noname nehem, wo dann verschiedene Größen drin sind. Oder habt ihr die Erfahrung gemacht, dass man da Marke kaufen sollte?


    2. Um die Recht langen Gurte zu bändigen wäre meine Überlegung an an die Enden Klett Kabelbinder zu nähen. So könnte man dann die gute aufrollen und zukletten. Oder habt ihr da andere Tipps?

    Ad 1: NoName tut es idR. Etwas schicker sind die Modelle mit Ventil bzw. luftdurchlässiger Membran (gibt es z.B. von Exped, auch in Quer-Ausführung, was echt praktisch ist). Aber im Prinzip tun es auch die einfachen Roll-Top-Teile.


    Ad 2: Einfache Lösung: Einfach mal "Klettband beidseitig" googeln. Kurzware, idR am lfd Meter. Braucht man nix nähen. Einfach am Anfang des aufzurollenden Gurtes innen ein Stükchen rein, dann die Gurte aufrollen, außen umschlagen und zukletten, fertig.


    Etwas teurer, aber dafür auch für andere Befestigungen geeignet: "ITW Web Dominator" . Gibt es auch als Klon bei ASMC (afaik von MFH).

    Ja, leider "nur" Federvieh dieses Jahr. Wäre es nach mir gegangen, hätte es Anderes gegeben. Aber K1 wollte Pute, K2 wollte Ente, F1 und F2 wollten Gans. Mir ist das Wurscht. Ich bin nur ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn. Ich koch die Moorhühner und freu mich, wenn dann alle zufrieden im Fresskoma liegen. Sollen sie an ihrem Fest doch ihre Essenswünsche erfüllt bekommen, gibt wahrlich Schlimmeres.


    Bei ihrem Tannenbaum mische ich mich ja auch nicht ein. Den transportiere ich nur, klöppele ihn in den Ständer und entsorge ihn dann an Heilige Drei Könige, St. Knut oder Mariä Lichtmess - wann auch immer man mich heißt. :P/

    Den keb gibt's als 52 und 72 Liter. Da mir nicht klar ist, ob die Außentaschen mit zu Volumen zählen oder nicht, habe ich ein wenig Angst, dass 52l doch nicht reichen würden....wie schon Mal gesagt, schlemmen mein Kumpel und ich gerne....wir hätten Samstag fast nen Schinken mitgenommen :⁠-⁠D

    Wäre nicht meine Wahl. Deutlich zu schwer, und der gesamte mittlere Bereich des Rückentragesystems ist ungepolstert.


    Aber wie es so schön heißt: Dem enen sin Ul is dem annern sin Nachtigall.


    Die angegebe Kapazität dürfte das Gesamtvolumen sein.


    Was Deine Frage angeht, welche Größe, zitiere ich mal:


    also, ich habe jetzt:

    Ich würde eher sagen: Nimm den 72er. Dann bist Du auf der sicheren Seite, was Winterkleidung angeht. Und die Isomatte kannst Du dann ins Hauptfach. An die Außenseiten, quasi wie ein Futter oder eine Röhre. Und in deren Mitte die ganze restliche Plünn. Dann hast Du gar nüscht außen dran.

    Liefert den aktuellen BW-Rucki.

    Bereut, Ihr Sünder! Das Ende der Welt ist nahe! Und siehe da, der siebte Engel der Apokalypse lies seine Posaune erschallen. Und der Löwe lag neben dem Lamm, der siebte Teil des Meeres ward zu Blut und das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung hatte einen lichten Moment, in dem es nicht den letzten unbrauchbaren Sch€#@&* kaufte!


    Oder reden wir hier mal wieder über 100 Stück einsatzbedingten Sofortbedarf? :shock:


    Eberlestock hab ich zerstört das Obermaterial hat 3 km Unterholz überhaupt nicht standgehalten !

    OK. Ich überlege gerade, was ich mit meinen Eberlestocks machen müsste, dass das passiert :/ Die sehen aus wie neu, und ich habe beide echt nicht geschont... Aber gut, auch Eberlestock wird mal Montagsmodelle raushauen ...

    Grundsätzlich ist von den Vorrednern schon alles gesagt. Deshalb von mir nur noch drei Tipps:


    1) Der Osprey Kestrel. Leicht, trotzdem robust, ordentliches Tragesystem. Gibt es auch in Oliv.


    2) Die größeren Modelle von Tasmanian Tiger, wenn Du nicht von diesen überschweren 1000d-Cordura-Schrankwänden lassen willst. Das Herz will was es will. TasTiger ist die pseudo-militärische Schwestermarke von Tatonka. Die größeren, verstellbaren Rückensysteme (V2, Y1, X1) usw. gleichen die höheren Gewichte relativ gut aus. Mein Ranger 60 ist der bequemste Rucksack, den ich habe. Wird leider nicht mehr hergestellt. Aber die Modular Packs mit dem V2 oberhalb von 45 Litern wären evtl was für Dich.


    3) Der Futura Air Trek 60 von Deuter. Ein Trekking-Rucksack mit hinterlüftetem Netzrücken-Tragesystem. Sehr angenehm. Ordentlich verarbeitet, und gibt es auch in Oliv.

    [...] Wir haben dann den Riß gemeinsam gesichert, erst mit Geradstich und anschließend noch mit einen Zick Zack Stich die losen Rißkanten gesichert. Wir habe natürlich vorher die Position vom Flickenstoff mit Fixierband fixiert. Wir haben dann über Ober- und Unterspannung der Fäden, Stichweite, Kontrolle der Ober- und Unterspannung , Nähgeschwindigkeit, Anpeilhilfe für die gerade Naht, Garnarten, Garndicke und Nadeln gesprochen. Natürtürlich ist der Stofftransport nicht zu unterschätzen. Es gibt da noch im Zubehör den Obertransport. Die arme Leuteausführung hat mir auch gut gefallen. Die haben wir bei der Musternaht angewand. Auf den Stofftransport - unter den Stoff - haben wir eine Lage Seidenpapier gelegt. Super.

    Ganz wichtig ist auch die Abrollreibung der Unterspule - einfache Maschinen habe da eine Schraube an der Spulenaufnahmen und das edlere Zeug hat ein Stellrad. Zum Schluß hatte ich noch ein paar Fragen zu dem Loch in der Nadel. Das Gefummel und die Peilung sind nix für mich. Entweden den Maschineneinfädler benutzen oder dieses komische Ding was in jedem kleinen Nähzeugbesteck ist benuztzen - den Einfädler. [...]

    :shock: :shock: :shock: DAS ist der Grund warum ich eine Schneiderin des Vertrauens habe ... :thumbsup:

    Hey Leute, ihr werdet Euch doch nicht wegen so etwas in die Wollte kriegen?


    Ich persönlich (bzw meine Wirbelsäule) kann mit Hängematten gar nicht, völlig unabhängig ob längs, quer oder sonstewie. Dazu kommt das höhere Gewicht im Vergleich zu Bodenbrüter-Setups mit vergleichbarer Wärmeleistung - wobei wir über das Schleppen wieder bei der Wirbelsäule wären.


    Aber jeder Jeck is anners, und jedem Tierchen sein Plaisirchen. An meinem Wesen muss ja nicht die Welt genesen.


    Was ich jedoch nicht ganz verstanden habe: Es kommt eine Frage zu Hängematten. Im Rahmen dessen wird auch auf ein Fachforum hingewiesen, das det Janze sicherlich erschöpfender behandelt als ein Bushcraft-Forum. Wo ist dann da das Problem? Das sehe ich als nützliche Information, vulgo: Mehrwert. :hut:

    War das die Energiepreispauschale, Cui Bono , ein Vorschuss auf's Weihnachsgeld oder hat ein Kunde bezahlt, von dem du es nicht mehr geglaubt hast?


    Egal, wenn es denn alles in Betrieb ist, wären ein Aktions-Schüsse eines Teilchenfänger mal ganz sehenswert. :mrgreen:

    Lustig, dass DU gefragt hast. Letzteres. Du wirst es ahnen: Der Fiskus. :)


    Ich mach ein Foto von der Tasche im Land, in dem die Zitronen blühen. 8)

    Cui Bono

    Frustige Woche gehabt, wa?

    Eigentlich nicht. War kein Frustkauf - Rede ich mir zumindest ein ... ^^


    Es geht auf Städtetour nach Italien, und mit den beigen und olivfarbenen Taschen wird man immer angeguckt, als ob man das uneheliche Kind der Liebe von Chuck Norris, John J. Rambo und Thomas Gast wäre.


    Deshalb brauchte ich natürlich noch eine in Schwarz. Zumindest habe ich vor, das meiner Frau zu erzählen, so sie fragen sollte. Was Besseres fällt mir gerade nicht ein. :shock: