Beiträge von kahel

    Rolf, um Die so Endkappen für die Spreizstangen Deiner Bridge-Hammock zu machen braucht es keine Drehbank.
    Eine Borhmaschine, eine Raspel und eine Feile würden reichen.
    Nimm Aluminium, das bietet bei sehr weicher Bearbeitung sehr stabile Ergebnisse. Danach würde Rundmaterial aus Hartplastik kommen, was aber im Winter spröder werden könnte.


    Oder mach Dir aus Schraubendreher-Griffen entsprechende Endkappen. Das geht auch. ^^


    .


    .


    .



    oder geh mal in den Baumarkt Deines Vertrauens ... und schau mal nach Schubladenknöpfe ...
    https://external-content.duckd…knopfhaken.jpg&f=1&nofb=1


    :zwinker:
    nur mal so Gruß
    kahel

    Sehr schönes Zelt haste da ergattert! :thumbup: Jau! Der Preis war Heiss!


    Das mit den zwei Eingängen und den beiden Apsiden finde ich gut ... so hat dann jeder einen eigenen Eingang und einen eigenen Bereich, wo Er/Sie/Es die Klamotten gut unterbringen kann, ohne sich ständig aneinander vorbei Quetschen zu müssen.
    Oder für Dich, da Du ja unter seniler Bettflucht Leidest. Oder war es doch die Prinzesschenblase? Egal - praktisch is'et


    Ich freu mich schon darauf das Zelt mal in Natura Bestaunen zu können. ^^


    :campfire::P/
    lieben Gruß
    kahel

    Ja, den "Respekt" hatte ich auch :rotwerd: ... und für mich grenzte das ebenso an "Raketenwissenschaft" ?(
    Bis ich dann endlich die nötige Muße und Zeit hatte und mir den Bericht zu Gemüte geführt habe. Mehrmals. ^^


    http://lampenmaxe.de/spiritus.php


    ... und dann hat es auf einmal KLICK gemacht :zwinker: und der Wille war da - das mache ich auch! 8o


    Das gute für mich war, dass ich die Mannesmann noch stehen hatte, die war nicht so der Brüller und wollte nie so richtig Leuchten.
    An der Lampe habe ich mich dann als erstes Versucht und eine "Trockenübung" gemacht.
    Nachdem dieser Trockenversuch gut funktioniert hatte habe ich mich dann über die Petromax HK500 gemacht und habe die nach dem Prinzip "Hytta-Cabaña" umgebaut.
    Das ist die Version mit der Messingaze als Stopfung und dem Adapterstück was als Luftreduzierung verwendet wird. Gut bei diesem Set ist auch, dass eine entsprechnde Düse Mitgeliefert wird, und das lästige Aufweiten der originalen Düse wegfällt.
    Und, ein Rückbau wäre ohne weiteres möglich. :thumbup:


    https://www.fire-and-steel.de/…Spiritusadapter-HK350-500


    Nachdem der Umbau der Petromax sehr, sehr gut funktionierte, habe ich mich danach über die "Mannesmann" her gemacht und mich an die Version "Gebauer" gewagt. Und siehe da - alles Funktioniert prima.


    Also nix mit "Raketenwissenschaft" und so ^^ ... O.K. ein wenig Respekt sollte man schon haben, aber nicht übertriebenen. ;)



    Umbau:
    lampenmaxe.de/spiritus.php


    Adapter Set:
    fire-and-steel.de/Petromax-Spiritusadapter-HK350-500


    Vorheizschale:
    fire-and-steel.de/Petromax-Vorheizschale


    Ersazteilliste zum Ausdrucken:
    Petromax HK500 Ersatzteile.pdf




    :campfire:
    lieben Gruß
    kahel

    das sollte mit der Benzinerlampe auch funktionieren. Die sind ja Baugleich mit den Petroleumlampen ...
    nur haben die eine andere Bedüsung ... entsprechend dem Spritt der Verwendet wird, nech?!


    Nach dem Umbau musst Du dann natürlich SPIRITUS extra mitnehmen - is ja dann auf Spiritus ausgelegt die Sache, nech?!
    Ein Liter Spiritus reicht dann aber auch für ca. 10-12 Stunden Leuchten.


    Also ich sehe da kein Problem.



    :mrgreen:
    lieben Gruß
    kahel

    in Ermangelung einer Vorglühschale musste ein selbstgebauter "Spiritusbrenner" dafür herhalten ...


    .



    so, dass dann auch der Glühstrumpf vernünftig Abgefackelt werden konnte.


    .



    Tank mit Spiritus befüllen ... Vorglühen ... 5-8 Hübe Druck auf den Kessel und dann nach einigen Minuten ...


    Plofffffffff :mrgreen:


    .



    somit habe ich nun zwei umgebaute Starklicht Lampen die auf Spiritus laufen - und ich bin sehr Zufrieden!!! :thumbsup:


    . .



    FAZIT:


    ein Verständnis für das Prinzip des Umbaus vorrausgesetzt ... ist das alles keine Hexerei, ^^
    4-5 Stunden für die anstehenden Arbeiten reichen aus. Mit normalen, handelsüblichen Werkzeugen ist das gut Machbar.
    Handwerkliche Variationsmöglichkeiten gibt es derer viele und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.


    :thumbsup: Die Geräuschreduzierung ist enorm!!!! und die Lichtausbeute ist sehr Gut. :thumbsup:


    doch Bedenke ...

    Umbau auf eigene Gefahr!
    dieser von mir gemachte und gezeigte Umbau ist nicht mehr so ohne Weiteres Rückgängig zu machen!



    :campfire:
    lieben Gruß
    kahel

    Spiritus Umbau nach dem "System Gebauer"


    Ziel der Aktion ist, wie oben bereits erwähnt, die Reduzierung von Druck, Geräusch und Temperatur. Dabei ist wieder das größere Gasvolumen des verdampften Spiritus zu berücksichtigen. Um das Geräusch zu reduzieren, muß auch der Betriebsdruck kleiner werden. Um dann wiederum eine ausreichende Menge Brennstoff durch die Düse zu bekommen, muß die Düsenbohrung vergrößert werden. Gleichzeitig muß jedoch die Luftzufuhr gedrosselt werden, und auch das Leidenfrost'sche Phänomen ist zu vermeiden.

    • Eine aufgeweitete Düse
    • Eine Vergaserstopfung mit Drahtgaze und/oder Baumwolldocht / Glasfaser Ofendichtschnur
    • Ein Betriebsdruck von ca. 0,3 bar
    • Eine Vorwärmschale, denn der Rapidbrenner funktioniert nicht bei diesem geringen Druck.
    • Eine Luftdrossel am Mischrohr
    • Brennerkopf Reduzierung der Brennlöcher
    • Verkleinerung des Glühstrumpfes

    8o um dem Ganzen einen Überblick und ein Grundverständnis zu geben empfehle ich vorab hier zu Lesen:


    http://lampenmaxe.de/spiritus.php



    hier nun meine Vorgehensweise von dem Umbau einer Brüder Mannesmann M 3068-500 Starklichtlampe in Bildern


    Zerlegen der Lampe:


    . .



    Modifikation des Ton-Brennerkopf:


    Vorher ...
    . .


    Nachher ...
    .


    . hier mit modifiziertem Glühstrumpf



    Modifikation der Düse (Aufweiten auf 0,4mm):


    .


    .



    Stopfen des Vergaseroberteils:


    .




    Durchmesser Reduzierung des Mischrohres:


    .


    .



    Luftdrosseladapter:


    .



    Einbau und Anpassung:


    .


    . .



    Draufsicht nach dem Zusammenbau:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    lieben Gruß
    kahel