Beiträge von karlson

    Hab die Paclite und bin damit zufrieden, auf Schneetouren ist die aber nur als Backup mit. Für eine richtige Wintertourennutzung würde mir persönlich der durchgängige Seitenzipper, Dropseat zum Kacken mit Ski/Schneeschuhen und ein dichterer Beinabschluss fehlen. Atmungsaktivität, Belüftung & Preis sind aber gut. Insgesamt ist die aber sehr simpel geschnitten und mechanisch wenig belastbar. Fazit: guter Verbrauchsgegenstand aber nur reiner Regenschutz.

    So'n Kurs fänd ich ziemlich spannend. Auf eine konkrete Befähigung hinzuarbeiten gefällt mir, oft bekommt man ja leider nur n Haufen isolierter Skills vor die Füße geworfen.


    Die Anreise ist so aufwändig, da muss sich das schon lohnen. Wenn ichs mir aussuchen könnte: 2 Wochen ist vielleicht gerade noch für Normalbürger machbar, mir wären aber 3 Wochen lieber. Erstmal die essentiellen Themen in Blöcken in nem einfachen Camp erarbeiten. Ggf. mit Exkursionen und wenn neben den Basics noch Luft ist, dann gerne angereichert mit lokalem Brauchtum, Budenzauber und (nichtssentiellem) Bushcraftkrams. Storytelling mit alten (präislamischen) Mythen aus der Wüste wäre auch was. Ich persönlich find es gut wenn die Tage lang bzw. so voll mit Lernstoff sind, dass mir der Kopf schwirrt.


    Vom groben Aufbau: Erst die einzelnen skills isoliert üben (8 Tage) und dann das Gelernte in der Praxis auf Tour anwenden (4 Tage). Dann noch 1-2 Tag für die Synthese und runterkommen. Bei 3 Wochen halt ähnliche Proportionen.


    Kunden dafür zu finden wird vermutlich nicht ganz einfach. Ist ja eher nerdkram und dazu noch ziemlich teuer. Die Frage ist auch wie man dafür sorgt, dass alle annähernd auf einem Level abgeholt werden. Vermutlich ist es das einfachste über einen halbwegs etablierten Anbieter zu vermarkten.


    Wenn der gemeine Bushcrafter mal halbsoviel in die Ausbildung wie in Messer investieren würde... :D

    Nur die Pencott greenzone Materialien kamen direkt vom Hersteller. Die Supertarps von Helikon sind unabhängig von der Farbe aus dem gleichen billo Chinakram (wie auch die Ponchos). Die Quali ist ok und entspricht dem Preis, aber es gibt besseres/langlebigeres. Hatte selbst schon beides.

    In Pencott Wildwood gibts nur Tarps von Helikon, die Verfügbarkeit ist so ne Sache weil trendy, gut und billig. In Pencott greenzone gibts überteuerte Tarps bei Recon company. Gute Tarps in Multicam gibts bei Bushcraft USA. Wenn's kein "Markentarnmuster" sein muss, dann gibts das Pseudo Multicam von DD Hammock - effizientes Muster, verschiedene Größen, gute Verarbeitung, günstig und leicht verfügbar...

    Heute Abend ab neun black Friday bei Varuste: 20% auf fast alles und ein paar Sonderpreise on top.

    Rabatt gilt auch auf selten reduzierte Sachen wie Hilleberg, Fjellpulken, Lundhags, Savotta, Aclima, Mystery Ranch, Eberlestock.


    Der Laden hat ne sehr feine Auswahl, habe dort selbst schon mehrfach problemlos bestellt.

    Das mit der hohen Materialstärke hinter der Schneide kann ich bestätigen. Das Ganze Design ist mit Priorität auf nicht brechen und nicht auf Performance als Schneidwerkzeug. Was auch noch heraussticht ist die exzellente Wärmebehandlung bei Busse und Tochterfirmen, da waren die immer deutlich ihrer Zeit voraus und haben so aus relativ einfachen Stahlsorten viel rausgeholt. Belastbarkeit ist herausragend, Schnitthaltigkeit ist im aktuellen Vergleich eher Mittelfeld. Ich hab in der Praxis zwischen Infi und SR 101 keinen großen Unterschied gemerkt.


    Busse wird ähnlich wie Strider nurnoch für die Vitrine produziert, die aftermarket Preise sin häufig höher als der Kaufpreis. Das Preis-Lristungsverhältnis ist unangemessen sofern man kein Sammler ist und die Dinger auch benutzen will. Für Benutzer gibt es von den Tochterfirmen Swamprat und Scrapyard Knives günstigeres Zeug.

    Danke für die schnelle Antwort. Mir geht's nur um das Asta Außenzelt als 3(-3,5) Season Alternative zum Luxe F8e, um das Konzept "rucksacktauglicher Ofen" zu testen. Ich frag mich wo Asta die 400g beim Außenzelt im Verhältnis zu Luxe einspart, zumal ja sogar noch ne Tür drin ist...