Schlafsack (Pflege)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Thema: Schlafsack

    Allgemeine Tipps zur Pflege, Lagerung und Reinigung
    Schlafsack

    Allgemeine Hinweise

    Schlafsäcke sollten grundsätzlich locker und luftig gelagert werden und gehören lediglich zwecks Transport in Pack- bzw. Kompressionssäcke. Es ist unerheblich, ob Schlafsäcke hängend (z.B. Kleiderbügel) oder in ausreichend großen, luftdurchlässigen Beuteln (z.B. Baumwolle, Netzgewebe) gelagert werden. Wichtig ist bei der Lagerung, dass sich das Füllmaterial (Daune/Kunstfaser) ausreichend ausdehnen kann, was entsprechend Platz voraussetzt. Schlafsäcke mit wasserdichter Außenhülle sollten zudem mit der Innenseite nach außen ( auf links ) gedreht werden, so dass sie schneller trocknen können.

    Schlafsäcke sind zum Transport in die dafür vorgesehenen Pack- oder Kompressionssäcke (Rucksack) zu stopfen! Stetiges, immer wieder gleiches Einrollen schädigt wegen der einseitigen Belastung die Daunen bzw. Kunstfasern, was auf Dauer dazu führt, dass der Schlafsack seine Bauschfähigkeit und somit auch seine Isolation verliert.

    Schlafsäcke sollten seltener gewaschen als gelüftet werden. Als Maß zur Orientierung wird oftmals die Angabe - 30-40 Nächte, dann Wäsche - gemacht. Da jeder Waschgang das Füllmaterial (Daune/Kunstfaser) beeinträchtigt, sollte gut überlegt werden, ob ein längeres Lüften bzw. eine örtliche Reinigung von Hand nicht ausreichend ist. Um den Schlafsack zusätzlich zu schonen (Schweiß, Schmutz), empfiehlt sich die Benutzung eines Inletts, die es in unterschiedlichen Materialausführungen (z.B. Baumwolle, Seide, Mischgewebe) zu finden gibt.


    Reinigung


    Grundsätzlich sollte der Anleitung sowie den Hinweisen des Herstellers im Bezug auf den Schlafsacktyp Beachtung geschenkt werden !

    Reinigungen sind teils auf Schlafsäcke (o.ä.) spezialisiert und Outdoor-Ausrüster bieten nicht selten einen Wasch-Service an !


    Tipps für die häusliche Reinigung:

    • Verwendung eines dem Füllmaterial entsprechenden Waschmittels (siehe: Herstellerangaben)
    • keine Verwendung von Weichspülern
    • Druckknöpfe, Reiß-/Klettverschlüsse schließen
    • Schnurzüge öffnen/lockern
    • vor dem Waschgang mögliche Risse (Defekte) reparieren
    • Schlafsack bestenfalls auf links drehen (gerade bei Schlafsäcken mit wasserdichter Außenhülle)
    • bei Handwäsche den Schlafsack nicht kneten oder wringen, einweichen lassen
    • bei Maschinenwäsche Fein-/Wollwaschprogramm 30°C einstellen (siehe: Herstellerangaben)
    • Schlafsack nach dem Waschgang ausreichend spülen (mögliche Rückstände per Hand entfernen)
    • Achtung: Winterschlafsäcke benötigen mehr als 6kg Fassungsvermögen (Maschine)
    • Trocknung: Wäscheständer (teils 3-4 Tage) oder in ausreichend großer Trommel (Wasch-Center) bei niedriger Temperatur (30°C)
    • bei Trocknung von Daunenschlafsäcken immer 3 Tennisbälle mit in die Trommel geben (zw. Auflockerung)
    • zu starke Hitze oder direkte Sonneneinstrahlung bei Trocknung liegend oder auf einem Wäscheständer vermeiden

    341 mal gelesen