Bushcraft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bushcraft: Die englischsprachige Wikipedia definiert es sinngemäß als "Wildnisfertigkeiten": "Bushcraft bedeutet in der Wildnis erfolgreich klarzukommen und die Aneignung von Wissen und Fähigkeiten, die dies ermöglichen". Damit ist auch schon eine klare Abgrenzung zum reinen Survival gegeben.
    Da immer mal wieder die Frage aufkommt, was genau der Begriff "Bushcraft" eigentlich bedeutet oder wie er definiert werden kann, hier mal eine Erklärung in Kurzform:

    Das Thema Definition von Bushcraft ist ähnlich komplex wie der Begriff selbst, da es, wie auch in vielen anderen Bereichen, häufig Überschneidungen gibt. Irgendwer prägte mal als Abgrenzung den Sinnspruch:

    Der Bushcrafter möchte in den Wald,
    der Survivler möchte aus dem Wald heraus,
    der Prepper geht erst gar nicht hinein.

    Oder wie Johan Skullman sagte: "Der Bushcrafter hockt im Unterholz, schärft sein Messer und denkt ans Überleben."

    Die englischsprachige Wikipedia definiert es sinngemäß als "Wildnisfertigkeiten": "Bushcraft bedeutet in der Wildnis erfolgreich klarzukommen und die Aneignung von Wissen und Fähigkeiten, die dies ermöglichen". Damit ist auch schon eine klare Abgrenzung zum reinen Survival gegeben.

    Als Kern-Fertigkeiten werden folgende beispielhaft genannt:
    - Feuermachen und -techniken
    - Spurenlesen und Jagd (meist auf einfache Techniken bezogen)
    - Fischen (siehe Jagd)
    - Bau von (Not-) Unterkünften
    - Navigation anahnd natürlicher Hilfsmittel
    - Gebrauch vornehmlich von Werkzeugen wie Messer und Axt
    - Vorratshaltung und Vorsorge
    - Finden von Wasserquellen (nebst Aufbereitung)
    - Schnitzen von Holz
    - Herstellung von Behältnissen aus natürlichen Materialien (Korbflechten, Töpfern,...)
    - Schnur- und Seilherstellung

    Wie wir sehen viele Überschneidungen zu anderen Bereichen - sowohl zu Survival-Kernthemen (Jagd inkl. Fallenbau, Fischerei, Feuer) und Prepperwissen (Vorratshaltung,...). Für mich persönlich gehört auch noch Paddeln dazu. Bushcraft stammt zwar nicht originär oder ausschließlich vom Wissen und Tun der Trapper und Mountain Men/Voyageurs ab, aber viele Menschen, die Bushcraft v.a. auf der nördl. Hemisphäre betreiben, berufen sich darauf.
    Abgrenzend zu Survival kann auch der Aspekt der Langfristigkeit mit angeführt werden, Survivler werden selten Felle gerben müssen oder Lehmöfen herstellen - mit den bekannten Ausnahmen von der Regel...

    788 mal gelesen