Kelly-Kettle-Offenes Feuer oder nicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kelly-Kettle-Offenes Feuer oder nicht?

      Hallo,
      wir haben ja schon zu genüge über das Thema Lagerfeuer, Feuerverbot, Grillstellen etc geredet.
      Jetzt stellt sich mir eine Frage: Stellt ein Kelly-Kettle ein offenes Feuer dar? Der Brennraum ist ja umschlossen ?(
      Laut Hersteller ist es kein offenes Feuer, aber sieht das der Staat auch so?

      Ich bin mir im Klaren, dass unsere Erkenntnisse sicher nicht rechtsgültig sind. Aber vielleicht weiss ja doch wer was.
      No ned hudla.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Albbaer ()

    • Ein offenes Feuer ist immer eine Flamme, selbst ein Streichholz was brennt ist offen.
      Selbst nur das was Glüht zählt dazu.
      Jetzt kommt es.
      Eine Laterne ( Kerze oder Petroleum ) da ist es eine Auslegungssache, nach Ermessen.

      Hatte das Thema mal wegen Rauchen im Wald verboten nachgefragt.
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)
      Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
      Member of the Hateful fifteen
    • nicht offen waere ein Zeltofen. wenn der erstmal richtig glueht ist es fast so schoen wie ein :campfire:

      Aber wer immer sich so einen Bloedsinn ausdenkt, hatte noch nie versucht, den Ofen mit geschlossener Luke zu befeuern^^ (waere ja Voraussetzung, sonst = offen...)
      Historiker J. Talmon, Israel, hat 2 Demokratiearten unterschieden: pluralistisch-liberale-dogmenfreie u. totalitäre mit herrschender Doktrin und Denkverboten. In der 2. Variation gibt es eine Wahrheit a priori. Debatten sind Störfälle. Die einzig selig machende Wahrheit wird mit Mitteln d. Wissenschaft alternativlos gemacht, auf säkulare Weise für sakrosankt erklärt. Wer Differenzierung fordert oder zweifelt, wird mit dem Etikett «Leugner» in die Ecke der Flacherdler gestellt.
    • Konradsky schrieb:

      ...Es können ja oben Funken raus fliegen und eventuell etwas entzünden...
      Erstens das, und zweitens möchte man den Topf ja auch sicher mal runter nehmen ^^
      Ich empfinde es als relativ sicher, für ein Feuer. Da bei uns aber schon ein entzündetes Streichholz verboten ist, sollte die rein rechtliche Lage hier ehr schlecht sein :Kleenex:
      "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der unbegabten und Faulen."
      – Charles Baudelaire –

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von coyote ()