Unser o:dee und seine Messerwerkstatt - gnadenloser TÜV - Bericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unser o:dee und seine Messerwerkstatt - gnadenloser TÜV - Bericht

      Es ist ja schon einige Zeit her, dass der liebe @o:dee sich anschickte, in den Feuern des Schicksalsberges vier Klingen zu schmieden:

      Eine dem Messerwerfer, Trashcrafter @schwyzi hoch oben im Norden. Damit er sein Wurstbrot malträtieren und sich der schw..eren Cowboyzeit erinnern kann.

      Eine dem Täctical - @Stefan-OL in der Heide, damit er diese noch taktischer und sicherer durchstreifen kann

      Eine dem Möchtegern - @Ranger in the woods, damit dieser die unzähligen Pfeilspitzen aus morschen Bäumen und Bögen aus geschlagenen Haseln zaubern kann

      Eine jedoch schmiedete er für sich, die Mächtigste, nicht größer als die anderen, doch um sie alle zu finden, zusammenzutreiben und ewig zu binden....*hust*

      Aufgrund des Wetters und meiner persönlichen Situation konnte ich leider die Review nicht eher anstellen.


      Ich war zwar zu einem Bogenbau-Kurs draußen, hatte aber Film- und Fotoverbot (Schutz der Kinder).

      Daher kann ich euch nur die Gebrauchsspuren zeigen. Es wurden ungefähr 30 Bögen damit bearbeitet, wobei ich etwa fünf komplett selbst fertiggestellt hatte.

      Die Schärfe hat nicht wirklich gelitten und hält sich gut.

      Einige Tests werde ich noch durchführen und dann auch Bilder vom "lebenden Objekt" haben.
      Dazu zählen: Löcher bohren, Schneidtests für Feathersticks (die Community will es doch), Verarbeitung,

      BATONING zählt NICHT dazu, weil ich mit Messern nicht batone!

      Also, das hier ist es:
      O2-Stahl, Griff aus Eisenholz (Terassenbodendiele), Die restlichen Daten hatte O:dee ja bereits in seinem Messerfred veröffentlicht.


      Man sieht schon ein paar Gebrauchsspuren. Hier nochmal beide Seiten der Klinge:




      Auch einen Firesteel habe ich damit angestrichen. Rückstände haben sich super abwischen lassen und die Funkenerzeugung ist einwandfrei.


      Der Griff passt gerade so in die Rangerpranke.


      Beim Schnitzen hat man zwei Optionen:
      1. für Arbeiten mit der hinteren Schneide

      Hier eignet sich der breite Griff als Daumenauflage.

      2. Die Daumenrampe

      Damit kann man die Kraft gut auf die vordere Hälfte der Schneide geben.

      To be Continued....

      Bisher kann ich sagen: Danke lieber @o:dee für deine Mühe und die wunderbare Klinge.
      Dass es schon Fragen gab à la: "Wo hast du die gekauft?" und "Macht der mir auch so ein Messer?" muss ich wohl nicht erwähnen.
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ranger in the woods ()

    • Klasse! :thumbsup:
      Am letzten WE hab ich meine Klinge auch endlich den ganzen Tag im Einsatz gehabt; ein richtiger TÜV-Nord- Härtetest war das noch nicht, aber schonmal ein Anfang!
      Der ausführliche, unbestechlich ein, ultimative Test wird noch folgen!
      Hier erstmal erste Eindrücke:
      Natürlich musste batont werden, ich muss nicht betonen, dass batonen unbedingt zum Messertest dazugehört!!

      Knallhart mit Handkante!
      Schnitzen geht auch prima, selbst mit glibberigem, nassen Holz:
      In Ermangelung eines firesteels würde die scharfe Rückseite alternativ getestet:
      Auch Metall konnte der Klinge nichts anhaben:


      Mächtige Scheiben Graubrot ließen sich im Rundschnitt wie Butter abschneiden!
      Der Fleischtest ist etwas verfälscht:
      @o:dee war ja als special guest dabei und hatte die Wildschweinsteaks so butterzart gebraten, dass selbst die Schneidkante eines light-my-fire-sporks dafür ausgereicht hätte.

      So, wie gesagt, nur erste Eindrücke, der endgültige, ultimative BCG-TÜV-Nord-Test wird noch folgen.
      @Stefan-OL und ich haben da schon ein paar Ideen ^^
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von schwyzi ()

    • Heute war das ultimative Sonnenbrand-Wetter, also nix wie ab in die Sonne und einen Messertest machen!
      (und dabei gleich mal was für'n scout-Kurs tun)
      Also hab ich mir das Brokeback-Mountain-Knife umgegürtet und los:

      Sitzt klasse, merkt man gar nicht, nicht mal bein Im-Auto-Sitzen!
      Wir sind ab auf den Truppi, dort der erste Schock:
      @Stefan-OL hatte doch tatsächlich ganz dekadent ein gut abgelagertes Stück Birkenholz von zu Hause mitgebracht! =O
      Das war allerdings auch ganz schön hart... ^^

      Hat ihn aber nicht entmutigt.

      Ich musste mir allerdings mein Holz erst absägen - leichte Ausrüstung hat Grenzen, demnächst evtl. doch lieber die Laplander einpacken! :S

      Natürlich musste batont werden - schließlich ist das ein Messertest!

      Und hier machte das ausnahmsweise auch mal Sinn, schließlich sollte ein Löffel entstehen, also drauf!

      Funxt.
      Da etwas Wind aufkam, musste ich erstmal einen Sicherungshaken für meineSitzmatte craften:

      sonst wäre mir das Teil weggeflogen!

      Funxt.
      Damit das nicht so einseitig ist, hatte ich zwei Referenzmesser eingepackt, das Busch-Messer "Zwillo" von Jackknife und das real steel bushcraft.

      Zumindest ist das @o:dee - Messer schonmal das schönste!

      Leider sieht man die Mosaikpins nicht so gut (guckt gefälligst in den WIP-Faden!)
      Ich find die soo hammermäßig - Stück Messingrohr, gefüllt mit 3 Kupferadern aus eine Elektroleitung, verlebt durch mit schwarzem Naggellack gefärbtem 2K-Kleber...
      @o:dee, damit hast du trashcraft zu einer Kunstform erhoben! :thumbsup:
      ...und auf ein level gebracht, dass ich nie erreichen werde ;(
      Äh, weiter im Test.
      Der Löffel nimmt Form an:

      Es lässt sich ganz fein schnitzen mit dem Messer...

      (und hier sieht man auch schön die Silhouette der Brokeback Mountains, eingeätzt in die Klinge :love: )
      Die Laffe wurde mit dem Schwyzi gemacht (umgeschliffener Schraubendreher)

      Und schließlich fertig, noch etwas roh, die kleinen Fasern abgeflammt, aber...

      Funxt!

      Zur Kaffeepause schnell noch ein Rührstäbchen geschnitzt:

      (Hier sieht man die Mosaikpins schön :love: )

      Dann noch feathersticks:

      Geht prima! Da verkackte das real steel endgültig, die Klingenstärke plus Scandi... :/ ist nicht meins!
      Das Zwillo hat wacker mitgehalten, hat aber auch einen Flachschliff und eine ganz feine Schneidkante, so dass ich mich nicht getraut habe, damit so seitlich zu hebeln.
      Für das Brokeback-Mountain-Knife kein Problem - der höher gezogene "scandi" ist ideal um Schnitzen, stabil, beißt nicht rein ins Holz (s.Bild oben, feinste Schnitte sind locker machbar) und es hält die Schärfe wie verrückt!!
      Nach dem ganzen Tag schnitzen kann ich mir die Haare vom Bein rasieren!!
      Apropos ganzer Tag schnitzen - was ich noch alles mit dem Knife gemacht habe, könnt ihr im scout-Faden sehen, wenn ihr mögt!
      Und was hat @Stefan-OL die ganze Zeit getan?

      Konzentriert an seinem Hartholz rumgewerkelt! ^^
      (Im Hintergrund seht ihr übrigens unseren erst angepeilten Lagerplatz, aber da meinte Stefan, die Kiefer würde ihm die Sonne nehmen...kracks!
      "Ähhh...Wir könnten auch einfach weiter rübergehen..." - "OK.")

      Soweit erstmal, ein Supermesser, ideal zum Immer-dabei-Haben! <3
      LG schwyzi
      Bilder
      • IMG_2426.jpg

        1,96 MB, 2.592×1.936, 0 mal angesehen
      • IMG_2410.jpg

        1,6 MB, 1.936×2.592, 0 mal angesehen
      • IMG_2411.jpg

        2,16 MB, 1.936×2.592, 0 mal angesehen
      • IMG_2416.jpg

        1,76 MB, 1.936×2.592, 0 mal angesehen
      • IMG_2417.jpg

        2,08 MB, 1.936×2.592, 0 mal angesehen
      • IMG_2418.jpg

        2,79 MB, 2.592×1.936, 0 mal angesehen
      • IMG_2425.jpg

        2,51 MB, 2.592×1.936, 0 mal angesehen
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schwyzi ()

    • :love: das freut mich natürlich, dass der Test (bisher) "bestanden" wurde. Spitze ist auch noch dran... :thumbsup: Und einen geilen Tag habt ihr wohl auch gehabt! :thumbup:

      :danke: für das Review!

      Alle Grüße
      o:dee


      P.S.:

      schwyzi schrieb:

      Zumindest ist das @o:dee-Messer schonmal das schönste!
      ...lass das den Jacky nicht hören... :D :saint: ;) :dolldrueck:

      P.P.S.: Busch-Knives sind über jeden Zweifel erhaben! Das sind Profi-Messer, ich mache Hobby-Messer. Also bitte nichts durcheinander bringen. :dolldrueck:
      "If you think you are too small to make an impact, try sleeping one night in a room with a few mosquitoes." (Billy McBride)