waldhueter's "waldhueter Lagerplane"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • waldhueter's "waldhueter Lagerplane"

      Bereits in einem anderen Forum habe ich, zu einem im August erworbenem Tarp, einige Zeilen geschrieben. Da ich für mich einen Trend zum Historischen erkannt habe, lag es nahe, ein neues Tarp aus Baumwolle haben zu wollen. Nach einigen Informationen habe ich einen Händler/Hersteller ausfindig machen können, der ein sehr vernünftiges Angebot unterbreitet hat.

      Als Grundlage habe ich ein DD Tarp mit 19 Abspannpunkten gewählt. Zusätzlich sollte die Option gegeben sein, dass es möglich ist, eine Stange durchzuführen. Der Hersteller hat mir angeboten, einmal über das Tarp Riegel zu vernähen, um dieses abzudecken.

      Fläche des Tarps 3x3 Meter, 19 Abspannpunkte und Riegel um eine Holzstange durchzuführen. Material braune Baumwolle, 360 Gramm/Meter.

      Der erste Einsatz erfolgte bei Mama @Friese im Harz. Ob das Tarp dicht ist? Tja, diese Frage habe ich mir permanent gestellt.
      Siehe da, es hat die ganze Nacht geregnet. Gute 8 Stunden konstanter Landregen. Tarp ist dicht.
      Große Freude auch wegen des Raumangebotes. Bei 190 cm Größe sind 3x3 Meter sehr gut gewählt. Auch für zwei oder drei Personen ist es als A-Frame sehr gut geeignet.

      Alles in Allem bin ich vom Preis und der Qualität sehr zufrieden. Wer gerne ein Tarp aus Baumwolle nutzen möchte, ist sehr gut beraten.

      Auch für die kalte Jahreszeit habe ich geplant. Nämlich der Einsatz eines Zeltofens unter dem Tarp. Baumwolle spielt da natürlich ganz klar seine Vorteile aus... :thumbsup:

      Bezugsquelle: Fa. Halang, Preis nenne ich hier nicht.

      Die Bilder sind Anfang September im Harz entstanden.
      Bilder
      • WP_20160716_002.jpg

        1,7 MB, 1.456×2.592, 13 mal angesehen
      • WP_20160716_003.jpg

        1,63 MB, 1.456×2.592, 14 mal angesehen
      • WP_20160716_004.jpg

        1,71 MB, 1.456×2.592, 12 mal angesehen
      • WP_20160716_005.jpg

        1,79 MB, 1.456×2.592, 13 mal angesehen
      • WP_20160716_009.jpg

        1,56 MB, 1.456×2.592, 14 mal angesehen
      • WP_20160714_003.jpg

        1,75 MB, 1.456×2.592, 14 mal angesehen
      • WP_20160714_006.jpg

        1,62 MB, 1.456×2.592, 13 mal angesehen
      • WP_20160714_005.jpg

        1,64 MB, 1.456×2.592, 26 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von waldhueter ()

    • Neben verschiedenen Varianten des Aufbaus gab es am letzten Wochenende im Harz eine Diskussion über Sinn und Zweck, letztendlich auch über die Fertigung, eines Cowboy Bed / Bedroll.
      Mir ist es ganz Recht, kein Cowboy Bed zu nähen, sondern das bereits vorhandene Tarp als solches zu nutzen. Einen guten Eindruck der Kombination Wolldecke(n) und Tarp gewinnt man über folgendes Video:

      m.youtube.com/watch?v=OUmY1uOSL28

      Für mich sinnvoller, denn ich schlage mehrere Lagen Wolle, als auch Baumwolle, über meinen Körper.

      Ein persönlicher Test wird in der kalten bis sehr kalten Jahreszeit erfolgen!
    • Na wir werden sehen. Das Tarp ist groß genug um Schnee dem Leibe fern zu halten. Wie geschrieben, werde ich mich diesem Test unterziehen. Ist ja kein Hexenwerk oder? Was hatte der Waldläufer der letzten Jahrhunderte denn aufzuwarten? Sicher nicht einmal eine Plane in dieser Größe.

      Ich werde berichten...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von waldhueter ()

    • Ich bin immer wieder begeistert von Deinem Tarp @waldhueter.
      vielleicht kann ich es ja demnächst mal live erleben.
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)