Hängematte MYOG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hängematte MYOG

      Habe mir mal die Zeit genommen eine selbstgenähte Hängematte anzufertigen.
      Die Vollendung folgt demnächst, es soll zwischen den beiden Aufhängungen mittig noch eine dritte dyneema Schnur gespannt werden auf beiden Seiten, sodass die Isomatte nicht mehr nach vorne und hinten rausrutschen kann, diese wird dann jeweils am Baum befestigt. Insgesamt werden alle Schnüre durch dyneema ersetzt.

      Eine Ringöse wird an beiden Seiten noch angebracht, sodass die Hängematte immer in der Waage ist.
      Insgesamt wurde die Hängematte an die Exped Synmat angepasst.

      Druckknöpfe oder Reisverschlusssystem wollte ich eventuell noch anbringen um ein Fleece einknöpfen zu können oder ein Moskitonetz.
      Aktuell wiegt das ganze 115g.

      Beim ersten Test bin ich super gelegen.

      Diese Nachricht ist 100% biologisch abbaubar. :thumbsup:
    • Das sind eigentlich die Anfänge der Brückenhängematte.
      Wird ohne Spreizen nicht bequem sein, da die Isomatte
      und damit die Schultern zusammengedrückt werden.

      So habe ich mein erstes Modell, aber schon mit Spreizstäben gebaut.
      War nicht sonderlich bequem, da man nicht gerade drin liegen konnte.
      So etwas gibt es fertig mit Mattenfach schon zu kaufen.
      Aber mach ruhig weiter. wird dann immer besser.

      Gruss
      Konrad
      Ach das wiegt nix!
    • Konradsky schrieb:

      Das sind eigentlich die Anfänge der Brückenhängematte.
      Wird ohne Spreizen nicht bequem sein, da die Isomatte
      und damit die Schultern zusammengedrückt werden.

      So habe ich mein erstes Modell, aber schon mit Spreizstäben gebaut.
      War nicht sonderlich bequem, da man nicht gerade drin liegen konnte.
      So etwas gibt es fertig mit Mattenfach schon zu kaufen.
      Aber mach ruhig weiter. wird dann immer besser.

      Gruss
      Konrad


      Da ich sowieso immer Trekkingstöcke mit dabei habe will ich die als Spreizstöcke nutzen, somit passt das eigentlich.
      Diese Nachricht ist 100% biologisch abbaubar. :thumbsup:
    • Wenn du es schaffst, dass die Hängematte mit 15° Hängewinkel
      einigermaßen bequem ist, wird das Material die Belastung von über
      200kg nicht mitmachen.
      GE Matten werden mit 30° Hängewinkel benutzt, Brückenhängematten
      mit einem weitaus flacheren Winkel. Dadurch wird das Material
      extremst beansprucht.
      Ich vermute, dass du in der Seitenkante kein Gurtband verbaut hast
      und somit das Textilmaterial die ganze Zugkraft übernehmen muß?


      Gruss
      Konrad
      Ach das wiegt nix!
    • Konradsky schrieb:

      Wenn du es schaffst, dass die Hängematte mit 15° Hängewinkel
      einigermaßen bequem ist, wird das Material die Belastung von über
      200kg nicht mitmachen.
      GE Matten werden mit 30° Hängewinkel benutzt, Brückenhängematten
      mit einem weitaus flacheren Winkel. Dadurch wird das Material
      extremst beansprucht.
      Ich vermute, dass du in der Seitenkante kein Gurtband verbaut hast
      und somit das Textilmaterial die ganze Zugkraft übernehmen muß?


      Gruss
      Konrad
      An den Seitenteilen ist Dyneema eingenäht.
      Mal sehen, wenn ich am Boden liege ist dieses Konstrukt im Eimer :D
      Diese Nachricht ist 100% biologisch abbaubar. :thumbsup: