Dein Fundstück der Woche - kuriose, skurrile oder geniale Sachen

  • Der 11. Oktober ist von den Vereinten Nationen zum Weltmädchentag erklärt worden.
    Er soll auf die Situation der Mädchen in vielen Gebieten der Welt aufmerksam machen. Gerade jetzt im Zusammenhang mit Corona werden in vielen Teilen der Erde aus existentiellen Gründen wieder vermehrt blutjunge Mädchen an alte Männer zwangsverheiratet .
    Insofern ein in meinen Augen durchaus löbliches Unterfangen, so etwas in den Blickpunkt zu rücken!
    In Hamburg wurden nun gestern deshalb mehrere große Gebäude - um auf den Weltmädchentag aufmerksam zu machen - pink angestrahlt.
    Jaa... Pink. Vielleicht bin ich ja pingelig, aber...ist das nicht ein klein wenig Klischee? ?(
    Falls es dann mal einen Weltjungentag gibt - wäre dann himmelblau passend?
    Mir kam das schon etwas befremdlich vor - unabhängig von meiner eigenen Farbvorliebe ;)
    Auf die ungerechte Rollenverteilung hinweisen mit einem ...Farb-Vorurteil?
    Wie seht ihr das?
    LG schwyzi

    One man's trash is another man's treasure!
    Tough enough to wear pink.
    Member of the Hateful fifteen

  • Hab gerade in der Tagessch-App diesen Bericht gelesen:
    "Telefonbetrüger haben in Bonn versucht, mit der Aussicht auf einen Corona-Impfstoff Kasse zu machen. Der Fall habe sich am Montagnachmittag ereignet, berichtete die Polizei. Die Betrüger hätten eine Seniorin angerufen und sich als Mitarbeiter einer bekannten Impfstofffirma ausgegeben. Dann boten sie der Frau ein "erstes Corona-Impfstoffpaket" zum Preis von 6000 Euro an. Die 64-Jährige erkannte die Masche allerdings und alarmierte die Polizei. Als ein vermeintlicher Geldabholer an der Wohnung der Seniorin klingelte, empfingen ihn Beamte. Das angebliche Impfserum hatten die Betrüger als spätere Post-Zusendung angekündigt. Nach Angaben der Bonner Ermittler hatte es zuletzt mehrere ähnliche Betrugsversuche gegeben. Die Polizei stellte daher ausdrücklich klar, dass es keinen Verkauf von Corona-Impfstoff am Telefon gebe. "
    Unabhängig davon, dass so eine Betrugsmasche mit dem Spiel mit Ängsten echt eklig ist ( und solche Oma-Bescheißer m. E. an den Eiern aufgehängt gehören X( )...
    Mich hat der zweimalige Gebrauch des Wortes "Seniorin" schon erschüttert.
    Jetzt ist man mit 64 schon Senior/in.
    D.h., meine Traumfrau und ich sind jetzt bald die Zielgruppe! =O
    Ich glaub', ich melde demnächst lieber mein Telefon ab, dann können Betrüger mich nicht erreichen.
    Clever, oder? ;)

    One man's trash is another man's treasure!
    Tough enough to wear pink.
    Member of the Hateful fifteen

  • ich melde ... mein Telefon ab

    Und bau die Tür aus, dann kann auch keiner mehr versuchen, Haustürgeschäfte zu machen ;-)


    :thumbsup:


    *winks* Ted (ja, isser nich' 'n Schlauer :D )

    PS: Ich bin umgezogen. Wer mich sucht, findet mich im Wald ;-) .


    "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)

  • @schwyzi


    Seit wir nicht mehr im Telefonbuch erscheinen und auch sonst unsere Daten eher sparsam verbreiten, sind die Telefonbelästigungen rapide zurück gegangen (vor allem der Vorname meiner Frau klingt "seniorig").


    Anrufer deren Nummer wir nicht kennen lassen wir grundsätzlich den AB besprechen.


    Den Rest an der Haustür übernimmt dann Zuckerschnute. :D


    Ps.
    Senior heisst in Neusprech "best ager".

    ............................................................

    "Ok, ich gebe auf, er muss sterben. Ich kann mit der Maske nicht atmen! Die OP dauert jetzt schon 20 Minuten."

    (Manfred, 41, Chirurg)