Der mit dem Wald spricht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kannte die Sendung bisher nicht.
      Find es irgendwie bissl sehr nen Abklatsch von Bear Grylls - Stars am Limit.

      Ob die da jetzt Bäume fällen und Feuer machen find ich nicht wirklich relevant solange angesprochen wird, dass dazu besondere Genehmigungen nötig sind.
      "Physik ist wie Sex. Beide können interessante Ergebnisse hervorbringen,aber das ist nicht der Grund, weshalb wir Spaß daran haben."
      Richard Feynman (1918-1988)
    • Naja, wer das Haar in der Suppe sucht, wird es auch finden. Sicher ist das nicht richtig. Das habe ich nicht sagen wollen, aber ich habe einen Versuch gestartet, das sinnvolle aus dem Beitrag zu sehen. Man kann sich doch an dem Guten/Schönen erfreuen, ohne gleich den erhobenen Zeigefinger auszupacken.

      Mich hat der Beitrag aber auch eines gelehrt, vielleicht sind meine Ansichten zum Thema Wald überholt. Ggf. lass ich mich von der selbstdarstellerischen Art von P. Wohlleben ablenken und müsste vielmehr die Botschaft verstehen. Wenn die Bäume mehr können als Wasser zu klären, Sauerstoff zu erzeugen und als Wertstoff zu dienen. Wird dann der Baum noch mehr zum Individuum? Also zu einem Lebewesen mit einer „Seele“? Klingt ziemlich esoterisch, aber vielleicht ist da ja was dran.
      Wenn du die Wahl hast, ob du recht behalten oder freundlich sein sollst, wähle die Freundlichkeit.
      Wonder - R. J. Palacio