French press für Titanbecher ziemlich low budget

  • Ist (noch) nicht ganz fertig und auch nicht so wahnsinnig Myog, aber ich zeig's trotzdem ;)

    Ich hatte so schöne Titantöpfe mit french press-Stempeln gesehen, die hatten's mir angetan, aber ich bin Titantopfmäßig voll ausgestattet, hab drei Stück, reicht! Trotzdem - diese Art Kaffeezubereitung find ich schon gut...

    Nun musste ich fur Muddi was für ihr Bad besorgen, such im Netz, find was bei Ikea - und gleich auch was für mich :love:

    Kaffeezubereiter Upphetta

    Links ;) hatte natürlich vorher meinen 550 ml Becher ausgemessen, 9,5 cm innen, bei Ikea mit so'm Bandmaß gemessen, schien hinzukommen, also gekauft.

    Ausprobiert:

    Wie dafür gemacht! :thumbup: den Stab kürz ich noch, schneid da n Gewinde und schraub n leichten Abschluss dran (das ist der Myog-Anteil :D )

    Gleich mal getestet:

    Wasser auf 96,2°C erhitzt...

    ... Kaffee eingerührt, 4.45 Min. stehen lassen

    nochmal aufrühren, 30 Sek.warten - und pressen


    Verkosten:

    Schmeckt. Schmeckt sogar richtig gut , noch n Ticken besser als aus dem Coffeebrewer, und deutlich besser als Schnellkaffee. :/

    Nur ein Problem bleibt: wie transportieren?

    Kocher, Kartusche kommen ja in den Topf, Topfstand mit in den Beutel, selbst gekürzt nimmt der ja Platz weg

    Wird wohl mehr was für Tagestouren, Picknicks und so. Dafür ideal, etwas mehr als zwei Wilbocups passen in den Titanbecher!

    Wieder eine Zubereitungsmöglichkeit mehr ;)

    Und den schwarzen Griff vom Stab schraub ich mit ner Niroschraube an den Kannendeckel, das wird meine Teekanne! Meine Glaskanne ist mir unlängst zerbrochen.

    Gewicht liefer ich nach, wenn ich den Stab gekürzt hab.

    ...ach ja, Upphetta kostet 5,99€. Falls jemand interessiert ist ;)

    LG schwyzi

    One man's trash is another man's treasure!
    Tough enough to wear pink.
    Member of the Hateful fifteen

  • Wenn Dich der Stab stört: Nimm doch einen Titanhering, so einen dünnen Erdnagel und schneid da ein Gewinde rein! Zur Kaffeepause wird er drangeschraubt und nach dem Abwasch kannst Du ihn wieder rausschrauben und zum Abspannen des Tarps in den Boden rammen. Oder drehen? ;)

  • Ich habe noch mal drüber nachgedacht. Zum Reindrücken müsste doch ein Taschenmesser, der Löffel oder ein sauberer Zweig reichen. Rausziehen wird man das Ding doch erst, wenn der Becher leer ist, oder? Dafür sollte doch ein Schlüsselring reichen, den man am Fußpunkt des ursprünglichen Stabes anbringt. Oder man befestigt eine rosa Schnur. Pink geht auch. ;) Dann kann man das Sieb auch bei gefülltem Becher anheben, ohne sich die Finger am heißen Kaffee zu verbrennen.


    schwyzi , ich bin optimistisch, daß Dir hierzu noch eine passende DIY-Lösung einfällt. Einfach mal mit offenen Augen in die Papierkörbe schauen! :thumbup:

  • Ich hab meiner Kaffeebohne.. äh.. 'Tschuldigung meiner Holden das mal gezeigt.

    Antwort: "Kann ich auch sowas haben? Ist ja kein Aufwand, da steht ja wie es geht."

    Jetzt fix mal messen und bei Ama*on nen passenden Becher suchen.


    Heißt, schwyzi macht die Damen froh, auch wenn er sie nicht kennt :mrgreen:

    Where are the lads that stood with me, when history was made?
    A Ghra Mo Chroi, I long to see the boys of the old brigade.

  • Hatte wieder ne "unsichere Verbindung" :shock:

    Aaber jetzt geht's :)

    Mittagsfrost : Titanhering... Gewinde.... :love: gute Idee!

    Leider hab ich noch nie einen Titanhering gefunden ( und kaufen werd ich keine - wenn ich wollte, dass mein Tarptent fröhlich wegflattert, würde ich mir Heringe aus Niro-Fahrradspeichen bauen ^^ )

    Aber Gewinde - ja, das isses! Vor allem, weil da schon ein Gewinde dran ist :P hätte ich mir mal vorher angucken sollen ( nächstes Mal trink ich vorher Kaffee, bevor ich Kaffee koche!)


    Ich hab also den Stab gekürzt, Gewinde draufgeschnitten, eine Alu(!) Hutmutter (1,3g ;) ) drauf, fertig.

    Und gleich noch den Deckel für meine neue Teekanne mit Niroschraube fertig gemacht:


    Neue Kanne und french press für unterwegs, für 5,99€.

    Zum Mitnehmen brauchte die french press noch ne Tasche - wie gut, dass ich immer noch Stoff von dem Wechseltarp, das Tigen mir im basecamp geschenkt hat, übrig habe!

    Ist aber besch... zu nähen, eine Seite glibschig und die beschichtete Seite bremst den Stofftransport, bei so kleinen Stücken etwas nervig :rolleyes:

    In die Tasche hab ich n Gummiband eingenäht, dass der Stab da nicht rausflutschtund sich in den Tiefen des Rucksacks verkrümelt....

    Gewicht der Tasche: 3,5g.


    Gesamtgewicht : 67,5 g.


    Jetzt steht dem Glamping nix mehr im Wege! :D

    LG schwyzi

    One man's trash is another man's treasure!
    Tough enough to wear pink.
    Member of the Hateful fifteen

    Einmal editiert, zuletzt von schwyzi () aus folgendem Grund: Jeijeijei... Tippfehler!

  • Also mich würde die sauschwere Druckachse gewaltig stören.

    Die muss doch mindestens 10-12g wiegen?

    Da du ja immer bewaffnet bist, würde ich mir ein entsprechendes

    Stöckchen lang konisch anspitzen und das in das Gewinde drehen.

    Ob man das dann weiterverwendet oder wegwirft sollte dir überlassen sein.

    ein trockenes Hölzchen sollte um die 3-4g wiegen. also ca. 60% eingespart

    Im Ul Bereich sagt man doch 1g = 1€ Also 7-8€ gespart; bekommst also

    noch was raus! ;)


    Gruss Konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!