Benzinkocher / Spirituskocher / Gaskocher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benzinkocher / Spirituskocher / Gaskocher

      Hallo
      am Wochenende hab ich von @Loom einen Russischer Benzinkocher abgekauft, der es mir jetzt richtig angetan hat. 8o
      Es handelt sich um ein Nachbau des Optimus 8R.
      Heute hab ich den Kocher zerlegt, gereinigt und alle Verbindungen abgedichtet.
      Danach kam Benzin in den Tank und wurde nach der Beschreibung aus dem Netz gezündet.
      Gleich beim ersten Start kam der Kocher zum brennen.
      Ich hab den Kocher 3 mal abkühlen lassen und erneut zum laufen gebracht, Top und funzt ganz gut. :thumbsup:

      Schön Kompakt


      Kinderleichte Handling, nur den Tank rausziehen und das Drehrad zur Regulierung seitlich einstecken.


      Untere Pfanne mit Benzin füllen und zum vorheizen anzünden.
      Sieht im ersten Moment heftig aus. ^^
      Nachdem man mit Gefühl den Benzinfluss eingestellt bekommen hat, fauchte der Kocher wie er sollte.



      Das aller schönste an dem Russischer Benzinkocher ist, das er ohne Pumpe läuft.
      Da der Benzintank so dicht am Brenner angebracht ist, wird durch die Wärme des Kochers das Benzin schon im Tank vergast.
      Durch diese Vergasung im Tank baut sich ein Druck auf, der das flüssiges Benzin in den Brenner drückt und dort wiederum durch die warme Leitung das flüssige Benzin vergast.
      Einfaches und gutes Prinzip. :thumbup:

      Hier hab ich den Kocher in meinen Grillkamin gestellt damit man das Flammenbild besser erkennen kann.


      Faucht wie gewünscht. :D
      Ich bin voll begeistert von dem kleinen Russenkocher.
      Top :thumbup:

      Vielleicht stellt ihr eure Benzinkocher auch mal vor. :thumbsup:
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:
    • Jetzt, wo ich ihn so in Action sehen... :rotwerd:

      Nein, freut mich, dass du ihn hast! Er ist ja nicht sooo weit entfernt von mir.
      Bei mir stand er nur rum, hm, warum eigentlich, ich Depp. :huh:

      Viel Spaß damit, und, vielleicht darf ich meinen Stanley Pot mal drauf stellen!? :rolleyes:
      • :danke: fürs Zeigen Andy
      An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen!
    • Hier ist mein BRS Multi-Use Stove
      Von dem Anheizen und Kochen her genau so wie der kleine Russenkocher.
      Da ich für den Benzinkocher nur Benzin und Gas zu kochen nutze, ist er meiner Meinung nach Topp und kann den Namenhaften sehr gut das Wasser reichen.

      Hier noch zerlegt, der Zusammenbau ist auch bei dem Kocher sehr leicht.


      Zusammengebaut und klar zum Anheizen.


      Zum Anheizen dreh ich den Benzinhahn etwas auf und lass Benzin auf den Feuerfesten Fleece laufen.
      Danach wieder den Benzinhahn zudrehen und anzünden.
      Nach ein paar Sekunden ( ich mach es nach Gefühl) sollte das Benzin durch die Wärme vergasen.
      Jetzt dreh ich den Benzinhahn auf und reguliere so lange bis der Kocher ruhig faucht.

      Die Flasche war mal ein Geschenk, orginal ist eine Orangefarbene.

      Hier kann man auch wieder gut das Flammenbild erkennen.


      Egal ob Sommer, Herbst oder Winter, die Benzinkocher machen immer Spass.
      Klar haben auch die Unterschiedlichen Benzinkocher Vor und Nachteile, aber der kleine Russenkocher macht mir persönlich mehr Spass.
      So, jetzt stellt bitte Eure Benzinkocher mal vor.
      Zum Beispiel der alte DDR-Benzinkocher ist doch interessant. :thumbup:
      Haut rein. :thumbsup:
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von trapperandy ()

    • Na das ist mal ein super Faden :danke: @trapperandy
      Dann will ich auch mal, obwohl ich den ein oder anderen Kocher nicht mehr habe, oder noch schlimmer , nicht mehr finde! :cursing: :thumbdown:
      Ich glaub ich muß mal aufräumen. <X
      Hier nur ein altes Bild von meinem "Erascorant" auf dem Elefantentreffen irgendwann in den frühen 90igern.
      Da die blöden blauen Camping-Gas Kartuschen immer bei -4°C einfroren, haben wir damals diese "russischen" Benzinkocher gekauft, die rußten dann wie :schwein: !!
      aber froren nicht ein. Die russische / kyrillische Bedien- und Bastelanleitung konnte von uns keiner lesen. Aber der hat einige Jahre bei mir und Kumpels gute Dienste geleistet.
      War ein bischen sperrig und stank nach Sprit wie Atze, aber wir ja auch! :thumbup:

      Aktuell benutze ich den hier im Marktplatz von @Baumkraxler erworbenen Optimus Nova+ Multifuel, in gestrippter Form, im Trangia-System.
      Das funzt super!


      Wenn ich meinen WH Spritkocher wiederfinde, dann zeig ich den hier auch noch mal.
      Gruß"Seemann"
      Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seemann () aus folgendem Grund: rs

    • Wenn's nur um Kaffee-Service , Tee- oder Schnellfress-Kochen ( so Nudelblöcke, Trekkingnahrung etc.,) geht, dann ist der Myog- Spritkocher 1a!!
      Vor allem ist der nicht leise, er ist lautlos! Stört nie, auch keine Tiere...

      Hier Mal drei verschiedene Modelle, zwischen 8 und 14 g,mit passend für einen halben Liter-zum-Kochen-bringenden 20 ml Spiritus in Portionsfläschchen ;)
      Wenn ich was länger Kochen will, Gas!

      Der BRS 3000, hat 2700/2800 Watt ( je nach Artikelbeschreibung), reicht für den 1,6l Titantopf und ist wirklich irre stark!
      Sonntag hatte @Stefan-OL seine baked beans schon verzehrfertig, als ich mir noch den Holzklotz zum Sitzen bequemer machte =O
      Wiegt 25 g !!! 8)
      So startbereit:


      Ich w.eiß, Gas ist im Winter nicht so beliebt...
      Beim Wintertreffen bei @Wurzelgnom stand mein Kocher draußen über Nacht, auf meinem Zelt waren lauter Pickel aus Eis - der Kocher funxt!! Waren Minusgrade, aber die Winter-Mischung hat hingehauen.

      Leider hab ich den Benzin- Kocher aus Urzeiten nicht mehr, das war so ne Barthelbombe aus der DDR.
      Schade, aber vielleicht zeigt den ja noch einer...
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
    • @schwyzi
      Das war ja nicht wirklich Winter was ihr da hattet. :D
      Interessant wäre wie der BRS-3000 bei minus 15 oder so funktioniert. Gerne auch nach einer Nacht vor dem Zelt auf die Kartusche geschraubt.

      Sollten wir nächsten Winter mal testen, ich hab ja auch einen. :)

      LG

      Lass das ma machen!


      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müßte man ihn erfinden.
      <Voltaire>
    • Heute hab ich zum Zünden in der Vorheitzpfanne mal Spiritus genommen und bin begeistert.

      Vorteil:
      Keine starke Rußbildung.
      Schnellere Vergasung des Benzin und dadurch eine schnellere Kochflamme.
      schön Blau.
      Also vorheizen mit Spiritus hat Vorteile
      Nachteil ist nur, das man dann Spiritus zusätzlich mitnehmen muß.

      Um die Größe des Russenkocher darzustellen hab ich mal eine Zigarette zum Größenvergleich draufgelegt.
      Klein und eine starke Leistung.
      .

      Ich liebe den Russenkocher :thumbup: :koch:
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:
    • @trapperandy
      Gibt es zu: Du hast extra diese Long cigarettes für das Foto gekauft! :D

      Wie viel Sprit braucht man denn zum Vorheizen? Wenn ich den Kocher so angucke, ist da scheints ich auch nach Zusammenklappen noch etwas Platz oben.
      Ich transportiere ja meinen Sprit abgefüllt in kleinen Berentzen- Plastikfläschchen a 20 ml.
      Da müssten so 1-2 Fläschchen noch im Kochergehäuse Platz haben...
      Müssen wir beim nächsten Treffen mal ausprobieren!
      Wenn man schätzungsweise 5 ml für einmal Vorheizen bräuchte, käme man schonmal ne Zeit damit hin unterwegs. ( Ich brauche nicht ganz zwanzig ml für einen halben Liter Wasser bis zum Kochen, im Titantopf)
      Mal so als Idee
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
    • @schwyzi
      Zum vorheizen hab ich noch nicht mal 5ml gebraucht (Schätzung).
      Im Kocher ist der freie Platz für das Drehrädschen und ein Trichter vorgesehen.
      Im Tank passt genügend Benzin rein.
      Ich mach mal nächste Woche ein Daumentest, beim vollenTank wie lange der Russenkocher läuft.
      Ich stell auch ein Pott mit Wasser drauf.
      Werde berichten. :thumbup:
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:
    • Ich stell mal den "Primus Himalaya Multifuel MFS" vor. Ein toller Mehrstoffbrenner. Schluckt Benzin, Diesel, Petrolium und Gas.
      Wird so meine ich nicht mehr gebaut, es gibt aber ein Folgemodell.Das sieht dann so aus: sackundpack.de/product_info.php?products_id=5946
      Die Pumpe ist echt massiv und nichts ist aus Kunststoff. Da geht so schnell nix kaputt. :thumbup:
      Das Teil läuft und läuft und... <3

      So schaut der Gerät aus:





      Brennerkopf in Detail:

      Das Vorheizfleece:

      Die Pumpe:






      In Aktion...


      LG


      EDIT: Genauere Produktbezeichnung eingefügt.


      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müßte man ihn erfinden.
      <Voltaire>

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tipple ()

    • Hallo
      heute kam der Dauerbrenntest bei dem kleinen Russenkocher.
      Tankinhalt sind ca. 350 ml.
      Treibstoff: Waschbenzin

      Um 15.15 Uhr hab ich den Kocher mit Spiritus vorgeheizt .

      Um 15.17 Uhr hab ich dann die Kochflamme eingestellt und wegen dem Wind in den Grillkamin verfrachtet.


      Als ersten Test hab ich 2l kaltes Grundwasser in den Billy Can zum kochen gebracht.
      Dauer für 2 l Wasser ca. 18 min, geht finde ich.
      Hier sieht man die Kochflamme.


      Danach hab ich mit neuem Grundwasser Würstchen gekocht, Auch hier wieder ca.18 min bis zum Kochen.


      Nach dem die Würstchen fertig waren hab ich immer wieder neues Wasser zum Kochen gebracht um die gesamte Brenndauer bei einem vollen Tank zu ermitteln.
      So ab 16.45 Uhr mußte ich des öfteren die Kochflamme nachregulieren.
      Also um 17.02 Uhr ist der Kocher von alleine ausgegangen, besser gesagt es war nur noch ein kleine Flamme vorhandenen.
      Der Tank war schön warm und es war auch noch ein ein bisschen Benzin im Tank.
      Also kann man gut von ca 100 min Brenndauer ausgehen.
      Ich bin sehr zu Frieden mit dem Kleinen.
      Gruß
      Andy :hut:
      Brennholz Verleih :campfire:

      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;) :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von trapperandy ()

    • Tipple schrieb:

      Primus Multifuel
      Für alle, die sich dafür interessieren und im Gebrauchtmärkt danach suchen, die genaue Bezeichnung ist Primus Himalaya Multifuel MFS.

      Ich hatte das Glück, einen absolut unbenutzten von 1997 bei ebay-Kleinanzeigen zu ergattern. Auch nach 20 Jahren im Karton war alles tiptop. Das Pumpenleder taufrisch, das Fett wie neu. Läuft deutlich gleichmäßiger und windstabiler als mein Optimus Polaris. Und es gibt sogar noch Ersatzteil-Kits dafür. Würde ich jdem empfehlen, schon weil die Prallplatte noch nicht gegen Verlust gesichert ist, wie bei den neueren Modellen.
      Die Kabine war noch nie so sauber. Du hast alle Tugenden einer Frau. (Sindbad)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Quasar ()

    • Danke für den Hinweis @Quasar, ich editiere das in meinem Post. :whistling:
      Dann kenne ich jetzt schon 2 die auch noch die "alte Möhre" haben. Von keinem hab ich bislang Klagen gehört!
      Meiner lag ein paar Jahre bei @Marcus Hannover im Keller. Er meinte ich muss ihn mal warten, aber sonst würde er gehen. Auch bei mir war das Pumpenleder in einem Top Zustand. Warten musste ich also nix! :P

      Keine Ahnung wie alt meiner ist, aber wenn ich höre das deiner aus den 90ern ist, weiß ich ja das ich noch lange Freude mit dem Ding haben werde! :thumbup:


      LG


      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müßte man ihn erfinden.
      <Voltaire>