Tornister - Fell-Affe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tornister - Fell-Affe

      Habe gerade einen Schatz gehoben, von dem ich glaube, er sei verloren... habe meine beiden Fell-Affen gefunden, die ich vor ca. 25 Jahren gekauft hatte...

      JA! Schon vor 25 Jahren haben mich Tragesysteme interessiert...

      Aber am meisten beim Tornister: Die Ausrüstung war absolut "minimal Gear" und vollkommen eindeutig zu packen - konnte man sozusagen blind alles finden.

      Wer von Euch hat einen Affen oder war damit schon mal draußen, oder mag das Konzept, oder hat was draus gebastelt??
      Passt das überhaupt hier her?


      Weit und offen wie der Himmel
    • Trapper, Mountain Men und Landser - jo passt xD

      Bei den Dingern bin ich immer hin und hergerissen zwischen Nostalgie und Abscheu - klar gibt es inzwischen Besseres, aber was ist schon so kultig wie ein Affe ;)
    • @schwarzzelter
      Sieht ja witzig aus, scheint ja so, als kaeme der Affe ins 20. Jahrhundert ;)
      Allerdings wohl nur was für hardcore-Pfadis...
      20Lplus 3 - und dann 1900 g??
      Jungedi :rolleyes:
      Also, mein 20 L wiegt 315g, da passt auch "alles" rein, aber ich bin ja auch keinPfadi.
      Zwei solcher Fellaffen hab ich vor 20 Jahren an einen danach glücklichen Pfadfinder verkauft, der hatte scheinbar "Fahrten, Ferne, Abenteuer" als Lieblingsbuch ^^
      Ist echt nostalgisch, aber irgendwie auch cool!
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • couchcamper schrieb:

      Trapper, Mountain Men und Landser - jo passt xD
      Na, komm jetzt...! Ein Tornister als Ausrüstungsstück ist nicht auf Landser reduziert. Tornister gibt's schon hunderte Jahre.

      Und unter dieser Rubrik hier haben UL'ler nix zu suchen!!! :Kleenex:

      Spaß beiseite: Das Prinzip des Tornisters ist genial, organisiert und diszipliniert - das so ein 100 Jahre altes Ding sackeschwer ist im Verhältnis zum Volumen, selbstredend!

      Aber welche Tasche aus Fell/Leder und Segeltuch wäre denn leichter??

      schwarzzelter schrieb:

      Gründe sind die Zünftigkeit, die Robustheit und der Zwang zur Beschränkung auf das nötige Gepäck (Selbsterziehung).
      So, da habt ihr's! :thumbup:

      Wenn ich ehrlich bin, kann ich die Faszination noch nicht genau erklären - ist sowas wie Bewunderung für das MOLLE der alten Zeit, nur viel cooler!

      (so, wie wenn ein Freund seine Kuh-Fell-Klocks an hat.... was soll man dazu noch argumentieren - zumal bei dem Krach-, ist einfach saucool und hat Stil!)

      Wenn wir mal länger drüber nachdenken, gibt es bis heute eine Menge Rucksack-Konzepte, die in diese Richtung gehen - halt nur in Nylon & Co.

      (Hab selbst z.B. den Kelty PK50 - und jetzt schaut Euch den mal genau an.... warum ich den wohl als UL Backpack gekauft hab!)
      kelty.com/pk-50/?utm_source=ww…k.com&avad=55963_edb7f4f7
      Weit und offen wie der Himmel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chinaerik ()

    • Hi,

      das Ding ist ja garnich' vegan! ;)

      Ich brauche sowas zum Show-off in deutschen Großstädten mit div. Personenkreisen.
      "Ihh, der Mann da trägt Pelz..." *gackergackerlachhüstel*
      Nachher werde ich noch mit Farbe besprüht...die wiederum aus Erdöl hergestellt wird. Hoffentlich ist die Gluten-frei!
      :schwein: :thumbsup:

      Hhihi, sorry für den morgendlichen OT-Rundumschlag! Hatte heute bisher nur einen Kaffee, mein Zentralrechner muckt noch 8o
      Semper fidelis

      dgmea.de

      mueckenatlas.de
    • Mittagsfrost schrieb:

      Na ja, mit 1,4 Kilo ist der Kelty zwar recht leicht, aber UL??? Ist halt ein Modewort geworden. Mega, Super und Ultra verkauft sich eben gut. Survival und Bushcraft auch. :)
      Ja genau... Du beweist es ja gerade auch mit "1,4 kg UL??" Da gibt's noch keine DIN Norm für, glaube ich...

      Ist halt auch eine Mode, sich zu UL zu zählen, obwohl doch im Grunde nur das Gesamtgewicht zählen müsste, oder?!
      Oder besser gesagt, nicht mal das Gesamtgewicht absolut, sondern "leicht" in Relation zu Körpergewicht, Fitness usw.
      Also eher: sich "erleichtern".

      Der Traillogic hat ca. 50 L und Rückenschiene - da sind 1,4 kg doch schon hammergut gegenüber Molle-Rucksäcken, die bei 30 L schon 2,5 - 3 kg wiegen....

      Ein UL Nylonsäckchen ohne Tragegestell unter 1 kg hinzukriegen, das kann doch mittlerweile auch jeder.
      Damit ich den überhaupt benutzen kann über lange Strecken, muss ich dann aber gewaltsam Gramm um Gramm abspecken - sonst würde er ja auch nix mehr taugen!

      Die generelle Haltung zu Gewicht halte ich für ziemlich schwierig und teils auch sehr dogmatisch, wenn nicht heuchlerisch...

      siehe FELLTORNISTER:

      - ohne das jetzt mal testweise zusammengestellt und abgewogen zu haben: Ich schätze, dass die vorgeschriebene Ausstattung so auf max 15 kg kam über 3 Jahreszeiten
      (Dass man da 70 Jahre später mit Nylon, Titan, und Plastik die Hälfte draus machen kann, wäre ja wohl das mindeste! Aber das würde dann in eine andere Rubrik hier gehören.)

      - Das war eben nur Wolldecke, Plane/Mantel, Koschi-Set, Waschzeug, Ersatzschuhe und -Socken, Essensbehälter und Kleinzeugs

      - Damit sind die im Zweifeslfall monatelang durch verschiedene Klimazonnen gelatscht und hatten keinen romantischen UL-Trekking Trail vor sich!

      Für mich ist "(ULTRA-)LIGHT" eine Frage des Umfangs der Gesamt-Ausrüstung, nicht des Gewichtes von Einzelteilen!

      Ist wahrscheinlich klar, was ich damit meine: Wer zur Ernährung/Kochen unterwegs nur eine Edelstahl-Tasse braucht, ist für mich immer noch mehr Light als ein "UL" Mensch, der für teuer Geld ein riesen Titan-Kochset dabei hat...!

      Silas schrieb:

      Hi,

      das Ding ist ja garnich' vegan! ;)

      Ich brauche sowas zum Show-off in deutschen Großstädten mit div. Personenkreisen.
      "Ihh, der Mann da trägt Pelz..." *gackergackerlachhüstel*
      Nachher werde ich noch mit Farbe besprüht...die wiederum aus Erdöl hergestellt wird. Hoffentlich ist die Gluten-frei!
      :schwein: :thumbsup:

      Hhihi, sorry für den morgendlichen OT-Rundumschlag! Hatte heute bisher nur einen Kaffee, mein Zentralrechner muckt noch 8o
      Ja, in eine PETA Demo darfste damit nicht reingeraten... :thumbdown:
      Weit und offen wie der Himmel
    • Mal eine Frage dazu:

      kennt jemand eine Bezugsquelle für Fell-Affen?
      Mittlerweile sind die ja sehr schwer zu bekommen.

      Vielen Dank schonmal im Voraus.
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)
    • Bei Ebay gibt es immer wieder welche, auf Flohmärkten und manchmal im Pfadfinderforum.
      Ich würde den schweizer Affen empfehlen, der wurde noch in den sechziger Jahren gebaut. Je jünger das Modell ist, umso länger könntest Du dann noch was davon haben.
      Und den gibt es auch noch in zwei Varianten: rechteckig hochkant oder quadratisch. Bei den Pfadfindern wurde eher der rechteckige benutzt. Soll wohl etwas "bequemer" sein.
      Jeder hat das Recht zu schweigen! Auch, wenn er nichts gefragt wurde!
    • Danke @Friese endlich mal ein gescheiter Link :)

      Vielen dank auch an die anderen beiden.
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)