UCO Kerzenlaterne und ihre Tücken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UCO Kerzenlaterne und ihre Tücken

      Hallo
      Wer kennt das nicht?
      UCO Kerzenlaterne ist wieder Verwachst. X(
      Ich hab am Wochenende wieder mit einer an den Seiten platt gelagerten Kerze meine Laterne betrieben.
      Die Kerzen sind orginal von UCO. =O
      Trotz das die Laterne grade stand ist wieder alles versaut. ;(


      Solche Kerzen werde ich nicht mehr nehmen, sollte ich wieder welche bestellen und die sind Plattgelagert, gehen die wieder zurück.

      Unbrauchbar ;(
      Es ist echt eine Sauerrei für so teure Kerzen von UCO Schrott zu bekommen. :cursing:
      Ich werde mir jetzt eine Kerzenform selber herstellen.

      Hat jemand einen Tipp welche Wachssorte zum gießen für die Kerze am besten geeignet ist?
      Und wie sind Eure Erfahrungen mit der Laterne?

      Den Petroleumeinsatz für die UCO Kerzenlaternde hab ich auch.
      Wie sind Eure Erfahrungen mit den Petroleumeinsatz als Ersatz für die Kerzen?
      Bis gespannt auf Eure Erfahrungen. :thumbsup:
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Kommt keine Antwort, kann es sein das ich Dich ignoriere.
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.
    • Ich mache mir den Stress mit dem Kerzengießen nicht. Wenn die Laterne mal wieder eingewachst ist, gibt es zwei Mäglichkeiten das Wachs sehr einfach zu entfernen. Einmal durch Hitze im heißen Wasserbad oder durch Kälte im Eisfach. Mit beiden Methoden geht das Wachs super leicht raus. Viel Spaß beim Ausprobieren. ;)

      So einfach stelle ich mir das mit dem Gießen auch nicht vor. Die Uco Kerzen sind schon sehr genau auf die Laterne abgestimmt. Schmelzpunkt und Docht müssen genau zueinander passen. Selbst wenn du das richtige Wachs verwendest, kann die dicke des Dochts alles versauen. Ich habe z.B. mit Altarkerzen experimentiert die das gleiche Wachs hatten. Durch den zu dicken Docht, hat es aber eine zu starke Flamme erzeugt, dadurch schmilzt das Wachs zu stark, die Kerze verformt sich und die Laterne rußt voll.
      Von daher bin ich sehr gespannt auf deine Experimente.
      Nach diversen Versuchen, hatte ich die Schnauze voll und kaufe doch wieder die überteuerten Kerzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Basti G. ()

    • @Basti G.
      Es geht ja auch einfach wieder zu säubern, aber es ist ja nicht der Sinn und Zweck das ich jedes mal eine Sauerei habe.
      3 Kerzen von UCO normale Ausführung kosten ca 5€, dafür kann ich auch Vernünftige Kerzen verlangen.
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Kommt keine Antwort, kann es sein das ich Dich ignoriere.
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.
    • Aus Bienenwachsplatten kann man sehr leicht Kerzen für die Uco drehen. Für die Dochtdicke gibt es einfach nachzuvollziehende Angaben. Am Anfang brennen diese Kerzen sehr schnell ab, nach unten hin jedoch brennen sie dann sehr lange, da die Hohlräume durch das zuvor geschmolzene Wachs gefüllt sind. Bienenwachs ist im Abbrand deutlich gesünder als Stearin bzw. Paraffinkerzen.
      Ich selbst greife seit geraumer Zeit auf Friedhofskerzen zurück.
      Glück ist Bedürfnislosigkeit.
      Auch in einer schlechten Welt lässt's sich gut leben.
    • Ich nehme ebenfalls Bienenwachs. Den Abguss habe ich einfach von einer Original Kerze in selbsthärtendem Silikon gemacht. Als Docht nehme ich die einfachen die man zum Kerzenziehen bekommt, also nix wildes.
      Einfach Bienenwachs vorsichtig schmelzen, Docht in Form spannen, Wachs eingießen und trocknen lassen. Aus dem Silikon kann ich den Kerzenkörper einfach rausdrücken.
    • trapperandy schrieb:

      Ich werde mir jetzt eine Kerzenform selber herstellen.

      Hat jemand einen Tipp welche Wachssorte zum gießen für die Kerze am besten geeignet ist?
      Und wie sind Eure Erfahrungen mit der Laterne?
      Meine Erfahrungen (noch nicht ganz zuende, irgendwann muß ich da mal wieder bei):

      Der Docht ist von der Stärke her Teelichtdocht. Nicht Docht für normale Kerzen, #1, #2 etc. -> Versandhandel für Imkerbedarf.

      Bienenwachs brennt ca. 1/5 oder so länger. Und Bienenwachs brennt mit einer ruhigeren, saubereren und, so ich bilde ich mir ein, helleren Flamme.

      Mit Bienenwachs hatte ich mal große Probleme. Mit dickem Docht - große, rußende Flamme - ungeeignet. Mit Teelichtdocht brennt die Kerze eine Stunde oder zwei, die Flamme wird immer kleiner und geht dann aus.

      Inzwischen gehe ich davon aus, daß ich das Wachs (Rohwachs, direkt selbst aus dem Bienenstock geholt) öfter hätte klären sollen. Rohwachs enthält Staub, Pollen, Rückstände von Larvenhäutchen und was die Bienen sonst so hineinschleppen. Das, so denke ich inzwischen, setzt nach und nach den Docht zu, je mehr Wachs im Laufe der Zeit hindurchtransportiert wird. Und der Docht brennt nicht schnell weg. Die Kerze ist kurz und dick, aber durch die trichterförmige Öffnung oben verhält sie sich wie eine sehr dünne Kerze. Allerdings brennt bei einer dünnen, langen Kerze der Docht schneller weg und damit auch der Schmott. Der Docht hier muß viel länger sauber bleiben.

      Die Lampe selbst (das Original) halte ich für einen der Klassiker im Bereich Outdoorausrüstung. So wie Trangia, Schweizer Messer, Mora, etc. Lange bewährtes, funktionales Design ohne Kiki. Die Kerzenversion, jedenfalls.

      Kerze ist besser als Petroleum, weil man sich mit dem Brennstoff nicht alles vollstinkt und weil eine Kerze schon einiges an Temperatur abkann, bevor sie ausläuft. Erst recht Bienenwachs, weil das im Schmelzpunkt höher liegt, so bei um die 60°C.

      Man sollte meiner Erfahrung nach Abstand nehmen von den Versionen für Teelichter. Wenig Licht, und nur für vier Stunden (statt 8 - 12), und wenn das Teelicht einmal verflüssigt ist, dann sollte man das nicht mehr anstoßen. Nicht nur schwappt das Wachs dann raus, sondern der Docht rutscht zu Seite oder kippt um. Kein Spaß.

      Schön ist die Neoprenhülle für die Lampe. Schützt und ist gut zu handhaben.

      So eine Kerzenlaterne an sich ist ein feines Ding. Man kann eine lebendige Flamme im Lager haben, sogar im Zelt oder unter dem Tarp, ohne Dreck, ohne Arbeit, und ohne etwas illegales zu tun (keine offene Flamme). Und die Lampe ist, selbst wenn man eine Ersatzkerze mitnimmt, nun so schwer auch nicht.

      Tolles Teil, meiner Meinung nach.
      Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum / neun lange Nächte.
    • Emil_Strauss schrieb:

      ...Da kam der Gedanke auf, ob man so etwas w3D drucken kann? @coyote?

      Erweichungstemperatur:
      PLA ~70-80°C
      PETG ~80°C
      ABS ~110-125°C

      Deswegen habe ich z. B. für meine Navihalterung im Auto ABS genommen.


      Quellen:
      filamentworld.de/3d-druck-wissen/was-ist-petg/
      3druck.com/lieferanten-haendle…die-unterschiede-2020380/
      "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der unbegabten und Faulen."
      – Charles Baudelaire –
    • Emil_Strauss schrieb:

      Danke für die schnelle Antwort.
      Leider kann ich nicht abschätzen, wie warm es unterhalb des Docht-Messingröhrchens wird.
      Was für ein Messingröhrchen? Ich dachte du willst Kerzen mit zwei Formteilen gießen.
      So wie hier:
      thingiverse.com/thing:611292
      thingiverse.com/thing:1468562
      thingiverse.com/thing:745998
      "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der unbegabten und Faulen."
      – Charles Baudelaire –
    • Hab meine UCO schon länger als meine Frau und will beides nicht mehr hergeben. Dazu sind sie mir im Alltag zu lieb und teuer (emotional versteht sich) geworden.

      Das mit dem 3D Druck schrieb ich ja bereits im besagten Faden. Der Konrad bestand ja auf was aus Silikonabdruckbasis. Die Bilder zu den besprechenden Produktmöglichkeiten beim Amazonas haben dann schnell meinen Tatendrang geschmälert. :/
      "Of all the paths you take in life, make sure a few of them are dirt."
      John Muir
    • Den orginal Petroleumeinsatz für die Uco hab icb da, den könnte ich wenn es mit dem 3 D Drucker gehen würde zu Verfügung stellen. :thumbup:

      @Bushdoctor
      Hast Du mal eine Bezugsquelle für die Kerzen von Edelrid? 8o
      Gruß
      Andy
      hateful fiveteen :hut:
      Kommt keine Antwort, kann es sein das ich Dich ignoriere.
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trapperandy ()