Welches Messer habt ihr heute mit? Und was habt ihr damit gemacht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute hab ich Birkenrinde geholt und mein Südkreuz Krechet dabei gehabt.


      Das ist jetzt mein Lieblingsmesser.



      :hut:
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)
      Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
      Member of the Hateful fifteen :Knife

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von trapperandy ()

    • Heute? Kam es an. Verbindlich bestellt habe ich es am 13. August 2013. Also gute 5 Jahre Wartezeit.
      Ich hatte es zwischenzeitlich schon vergessen, und nachdem ein Kollege es dann gerne übernehmen wollte bekam ich auch keine Antworten auf meine Mails.
      Um so ertaunter war ich dann am 8. August, als mir Rod eine Mail schrieb. Ich fiel aus allen Wolken und auf einmal kribbelte es doch wieder in mir.
      Ich habe bereits ein Exemplar, allerdings über den Zweitmarkt, ist das dann doch ein anderes Gefühl, hatte ich noch vor einiger Zeit drüber nachgedacht, dass es mich vielleicht verlassen könnte, bin ich mir dann nun doch sicher, dass dieses Exemplar, mit dem Hintergrund, mich dann doch begleiten muss.







      Nach wie vor, ist das Skookum Bushtool für mich immer noch der Inbegriff des Bushcraftmessers. Wohl weniger wegen der Performance, als dem ganzen Drumherum. Aber egal, ist einfach schön.

      Liebe Grüße
      'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'
    • Moin!

      Hab heute endlich mein Casström No. 10 mit Flachschliff und Sandvik Stahl am Birken Griff so weit "fertig bekommen".
      Hatte es vor über 2 Monaten mit der Standard Scheide bestellt.

      Jetzt kamen nach und nach die Bushcraft-Scheide, der Dangler mit Karabiner und ein extra Karabiner. Gestern kam zuletzt der Fire-Starter :)
      Hab bei einem Foren-Bekannten einen Teil der Sachen bestellt, der wiederum bei Casström ne Sammelbestellung über seinen Shop gestartet hatte. Da die Schweden wohl noch sauer wegen der WM waren/sind fehlt mir nach wie vor der Firesteel von ihm. Hab den jetzt von ner andren Quelle besorgt- davon kann man ja nie genug haben :)

      Bin jetzt erstmal happy aber plane noch die Bubinga/Scandi Variante zu besorgen.

      Bis jetzt hab ich das No. 10 eher für Brotzeiten verwendet.
      Für Holzarbeiten nehm ich lieber mein Enzo 70 Necker oder das Skrama bzw. das Hultafors Jagdbeil oder die Silky Big Boy.
      Bilder
      • 20180821_121418_edited.jpeg

        555,04 kB, 950×1.919, 12 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin Transporter Lesch ()

    • Hallo @Martin Transporter Lesch.

      Willkommen bei uns im Forum. ---> Vorstellungsbereich ;)

      Tolle Messerwahl. Meinst du der doppelte Dangler dangelt nicht zu dolle?


      Lieben Gruß,

      Olli :)
      "Durch bloßes logisches Denken vermögen wir keinerlei Wissen über die Erfahrungswelt zu erlangen; alles Wissen über die Wirklichkeit geht von der Erfahrung aus und mündet in ihr." Albert Einstein
    • danke Olli- ja da muss ich noch Hallo sagen.
      Nö, der ist grad recht so. In meinen Outdoor/Gassi geh Hosen und Shorts (Barents Pro) is seitlich links eine schmale Tasche. Da soll entweder ein Axt-Stiel durchgesteckt werden oder ein Messer rein. Von der Länge her geht das wunderbar wenn ich den Dangler an der Gürtel-Schlaufe anbringe. Packe sonst mein Necker einfach so rein. Mag im Wald beim Gassi gehen mit Frau und Hund nicht offen mit nem Messer am Gürtel rumlaufen. EGAL wie legal das is. Im Camp lass ich dann aber gern baumeln :)
      hab für das Skrama auch die Lederscheide mit Dangler und oben den zusätzlichen Casström Karabiner, damit ich das im Camp leicht vom Gürtel oder der Gürtelschlaufe an der Hose lösen kann. So bin ich flexibler.
      Mit dickem Bauch beim Hinsetzen is mir immer gern was im Weg, dass ich gern schnell loswerden kann.
    • Heute, wie in den vergangenen 14 Tagen, das MSP Jäger-Backlock am Gürtel getragen.

      Vorhin für die Kinder einen Zapfen zur Verbindung des Anhängers am Kettcar geschnitzt (kurz bevor hier in Aurich soeben ein Sturzregen niederging und der Spaß vorübergehend unterbrochen wurde).



      Fertig.


      Passt.


      Funktioniert. Alle sind zufrieden ^^

      LG Michael
      ---
      Gruß Michael


      "Ausrüstung macht Spaß!" :thumbsup:

      "Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden." :thumbup:
      (Rosa Luxemburg)
    • :thumbup:
      @knightofknives:
      Bohr' noch ein Loch durch und tüddel den Zapfen mit ner Schnur an den Kettcarrahmen, dann musste nicht gleich wieder einen schnitzen.
      Erst wenn der letzte Fisch gerodet und der letzte Baum gefangen ist werdet Ihr merken, dass Ihr etwas verwechselt habt!
      Letztes Wort, Häuptling der Wildkatzen 1758 - 2029

      „Herr Janosch, wo macht man Urlaub?” - „Überall, wo zwei Bäume sind. Vorausgesetzt, man macht es wie Wondrak und hat immer eine Hängematte dabei. Dann ist das ganze Leben quasi Urlaub.”
    • Heute...das Victorinox Huntsman - wie immer...
      Und das ist auch gut so!!
      Bin bei der Arbeit am Stuhl klebengeblieben, die Sperrholzplatte des Sitzes gab etwas nach und der Stoff meiner dünnen Funktionshose klemmte zwischen Schraube und Holz fest!
      Voorsichtig hin- und hergerutscht - frei! Und dann erstmal alle Torxschrauben mit dem Vic festgedreht.
      Ja, das geht auch ohne Torxschraubendreher, mit dem Büchsenöffner-Teil ^^
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • Nun, oft sind es #diekleinendinge, die einem gute Gedanken bereiten. So war es heute eine gute Stunde, in der ich meine Patrouille absolvierte. Ein Besuch bei nem Kumpel, und anschließend noch eine gute halbe Stunde in der Leinemasch. So hatte ich in den letzten Jahren ja immer wieder erwähnt, dass mich der Verlust meines Mora 2000 sehr schmerzte. Nach einigen Modellpflegen war das Modell in der Forum auch nicht mehr so zu bekommen, und über den Zweitmarkt wollte ich keine Zeit investieren.

      So schenkte mir kürzlich ein sehr wichtiger Mensch, dessen Zuwendung mich nun auch schon viele Jahre begleitet ein solches Messer. Nicht wissend wie viel es mir in dieser Konstellation - von wem es kommt, was der Verlust mit mir anrichtete - bedeutet. Ich habe damit das bißchen Zeit in der Natur noch mehr genossen, als ich es wohl ohne getan hätte. Denn sind es doch die Gedanken, die nachhaltig zählen und bleiben! Ich danke Dir vielmals!



      VDuG,

      Stefan
      'Sorry Dave, i'm afraid i can't do this.'
    • Heute ein Fixed

      Das Tonife Ermine.
      Heute war's nämlich hier arg stürmisch, ich musste meine "Hardshell" anziehen, und in dessen Innentasche ist dies Messer eingeklippt.
      Hat sich auf dem Weg zur Arbeit gleich am Container bewähren müssen, Zitronennetz aufgeschlitzt, ein ( fast) frisches Graubrot per Rundschnitt geteilt( mehr als ein halbes schaff ich am WE eh nicht) und danach noch Porreestangen vom Grünzeug befreit. Satter Schnitt!
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • Wir hatten am Freitag Betriebsausflug mit ca. 40 Kollegen. Campingplatz, Lagerfeuer, Grillen und Übernachtung in kleinen Hütten. Und es hatte wirklich niemand (!) ein Messer dabei.

      Disziplin Nr.1: Brötchen, Mett und Zwiebeln mit dem Mora zubereiten.



      Disziplin Nr.2: Feuerholz zerkleinern. Da wir vom Betreiber des Campingplatzes nur riesige Holzscheite bekommen haben, war ich ganz froh noch ein kräftiges Messerchen dabei zu haben.

      "Durch bloßes logisches Denken vermögen wir keinerlei Wissen über die Erfahrungswelt zu erlangen; alles Wissen über die Wirklichkeit geht von der Erfahrung aus und mündet in ihr." Albert Einstein