Beispiel einer Packliste für längere Wintertouren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beispiel einer Packliste für längere Wintertouren

      Moin Männers und Frauen,

      bald ist es wieder soweit und es wird kälter draußen !

      Das bedeutet es naht die wunderschöne Jahreszeit der Wintertouren.

      Damit dieser Themenbereich mal etwas Füllung erhält und sich Leute an Wintertouren heran trauen, die es bis jetzt noch nicht gewagt haben, hier mal eine BEISPIELHAFTE PACKLISTE für eine 2-wöchige Wintertour.

      Diese Packliste habe ich Anfang diesen Jahres bei einer Tour in der Hardangervidda / Norwegen benutzt und sie im Nachgang noch korrigiert bzw. angepasst.

      Sie ist natürlich individuell zu sehen und es muss jeder von euch diese Liste für seine Touren anpassen, vor allem was die Tourenregion, die Länge der Tour, die Geländegegebenheiten, Teperaturen und vieles mehr angeht.

      Und natürlich bin ich auch offen für jeden konstruktiven Verbesserungsvorschlag bzw. Neuheiten auf dem Markt... man lernt ja nie aus.

      Wobei ich dazu sagen muss, dass die in der Liste aufgeführten Gegenstände sehr gut auf der oben genannten Tour funktioniert haben.

      Zu der Liste muss man noch dazu sagen, dass die Ausrüstung, der Brennstoff und das Essen für eine 12 - tägige autarke Tour bestimmt waren.
      Der Horizont ist nicht das Ende !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ATV ()

    • Ausrüstungsliste Wintertouren:

      BEKLEIDUNG

      1. Schicht
      2 x T-Shirt, Merino 200er Woolpower
      2 x Kurze U-Hose, Merino Icebreaker
      Dicke Socken 400er Woolpower

      2. Schicht
      Lange U-Hose, 200er Icebreaker
      Jacke, Merino, 400er Woolpower
      Weste, Merino, 400er Woolpower
      Lange Unterhose Merino 400er Woolpower
      Dicke Socken 400er Woolpower
      1x Dicke Socken 600er Woolpower

      3. Schicht
      Hardshelljacke Bergans Sirdal II
      Hardshellhose Bergans Sirdal
      Wärmeschutzjacke Bergans Expedition Down Jacket
      Wärmeschutzhose Bergans Expedition Down Pants

      Kopf & Gesicht
      Tourenmütze Bergans Alaska Mountain Cap
      Mütze, Merino, 400er Woolpower
      Helmmütze Woolpower
      Buff Merino Woolpower
      Sturmhaube Woolpower
      Gesichtsmaske, Neopren Rab
      Skibrille
      Sonnenbrille, Seil, Nasenschutz

      Handschuhe
      Linerhandschuhe Hestra Merino glove liner
      Fingerhandschuhe, Innenleder Roeckl
      Wollfäustlinge 400er Woolpower
      Überhandschuhe Bergans Dermizax Shell Mitten

      Schuhe
      Bootys Western Mountaineering Down Bootys Expedition
      Fußsäcke Helsport Fotpose
      Schuheinlagen Evazote + Woolpowerschuhsohlen


      PULKA & CO.
      Pulka Fjellpulken X Country 144
      Gestänge Drag, paralell 2-del
      Geschirr Koppeltragegestell mit Aufnahmen + Tasche
      Wasserdichte Säcke 20er Bags, 40er Bags, 70er Bags


      SKI & CO.
      Ski Fischer E99
      Skischuhe Baffin 3 Pin Epdedition
      Bindungen 3 Pin /NN75 Rotefella Super Telemark 3 Pin / 75mm
      Ersatzbindungen + Schrauben Fischer
      Aluskistöcke Black Diamond Traverse
      Steigfelle Contour Guide BC 5x210cm

      SCHLAFEN
      Zelt Hilleberg Nammaji 3 GT
      16 x Schneeheringe, Seil, Karabiner
      Schlafsack Mountain Hardware Lamina -30
      Schlafsackinlet Sea to summet reaktor extreme
      Isomatte Thermarest Neoair X-Therm
      Matten-Backup Evazote 1,9mm

      KOCHEN
      Optimus Nova + große Flasche
      Reparaturset
      Ersatzpumpe
      Kocherstand Topfdeckel-Trangia
      Reinbenzin, 3 Liter Coleman
      Windschutzfolie Optimus
      Topf, Terra 2,2 L mit Deckel Optimus
      Titanbecher+Deckel Snow Peak Titan
      Aladinbecher groß mit Deckel
      Nalgene, 1l, Weithals
      Isotasche Nalgene
      2xSchüsseln, Plastik
      Wärmetasche Essen Optimus Heat pouch
      Löffel, Titan, lang Esbit
      2 x Thermosflasche Alfi, 1 Liter, Drehverschluß
      Evazoteummantelung Thermoskanne
      Benzinfeuerzeug Zippo
      Gasdüsenfeuerzeug

      ESSEN
      18x Fertigessen Bla Band, Travel Lunch, Mountain House
      10x 5-Minuten-Terrine in Zipp-Beutel
      Parmesankäse
      Salami
      Müsli + Milchpulver 14x in Zipp-Beutel
      Kakaopäckchen, einzeln verpackt Henkel
      Kaffeepäckchen, einzeln verpackt Nescafe
      Cookies -Kekse
      12 x Tafel Schokolade
      Zitronentee in Zipp-Beutel
      20 x Müsliriegel
      5 x Studentenfutter
      Instantpudding, Milchpulver, Zucker in Zipp-Beutel
      Knäckebrot
      Palmin
      Weizenkleie
      Teebeutel
      Mineraltabletten
      Vitamintabletten
      Rum, 0,5 L in Plastikflasche Pottrum, 80%

      Hygiene
      Hygienetasche
      Klopapier, 2 Rollen
      Zippbeutel mit Seil
      Feuchttücher, einzeln verpackt
      Bioseife
      Microfasertuch
      Schwamm
      Handdesinfekionsmittel
      Zahnbürste
      Zahncreme-Tabletten
      Sonnencreme, 50er
      Lippenbalsam mit hohem UV-Schutz
      Babypuder
      Urinflasche, Nalgene, gelb

      First Aid
      Erste Hilfe Tasche
      Ibu600-Tabletten
      Durchfalltabletten
      Antibiotikum
      Soledum-Kapseln
      Normale Pflaster
      Hansaplast
      Blasenpflaster
      Voltarensalbe
      Bandage

      SONSTIGES
      Schneeschaufel Black Diamont
      Windsack Terra Nova Bothy 2
      Kopflampe Petzl
      Ersatztaschenlampe TN 10
      Difusor TN 10
      Ersatzbatterien Lithium Ionen 4 x AAA
      Batterieadapter AAA auf AA
      Cosy für Batterien
      Krimskramstasche
      Müllsäcke, klein, groß
      Smartphone
      Handycover wasserdicht
      Ladekabel
      Audiocoverkabel
      Kopfhörer
      Touchpen fürs Handy
      Powerbank + Kabel Easy Acc
      Windrad, Kabel, Spannungswandler,
      Spannseile, kl. Schraubendreher,
      Ersatzflügel
      Kleiner Besen m. harten Borsten
      Karte 1:25.000
      Kartentasche Ortlieb 27x27
      Karte Koordinaten Hütten
      Kompass DP5
      kleines Buch + Bleistift
      Kabelbinder, öffnend
      Draht
      Paracord
      Zurrgurte
      kleine Plane
      Brusttasche
      Ersatzkarabiner
      Nähzeug
      Beutelclips
      Pfeife
      Packbeutel mit Müllsack
      Ersatzpacksack
      Geld
      EC-Karte
      Krankenversicherungskarte
      Ausweis
      Führersschein
      Auslandskrankenversicherung
      Ohrenstöpsel
      Kleine Rolle Panzerband
      Ersatzfeuerzeug
      Flickzeug Isomatte
      Ersatzlederband Pulka
      Der Horizont ist nicht das Ende !
    • Ich sehe schon, du bist gut ausgerüstet!
      Top: Evazote-Matten (als Backup) sind nicht kaputtzukriegen - kann Leben retten im Eis.

      Meine Gedanken hierzu:
      > Vielleicht noch einen VBL, wer es braucht?
      > Kannst du den Kocher empfehlen? @smeagolvomloh braucht vielleicht noch einen Kauftip...
      > Ausserdem einfache & stabile Streichhölzer einpacken. Schadet nicht!
      > Ich würde noch Salz und Pfeffer einpacken - und 0,5L Rum reicht natürlich nicht für 12 Tage :)
      > Nimmst du gar keinen Rucksack mit? Etwa 30L Volumen oder so?
      > Vielleicht noch einen zweiten, kleinen Kompass als Reserve?
      > Kissen? Oder nimmst du da Packsäcke?

      LG,
      Doom
      Kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen?
    • Alter Schwede!
      Was hat denn das alles zusammen ca. gewogen?
      Wart ihr mit SkiDoos unterwegs oder habt ihr ein mit Fahrzeugen zugängliches Basecamp gehabt und seid von dort los?

      P.S. Du hast Messer in der Aufzählung vergessen!
      "Physik ist wie Sex. Beide können interessante Ergebnisse hervorbringen,aber das ist nicht der Grund, weshalb wir Spaß daran haben."
      Richard Feynman (1918-1988)
    • @Doom
      Der Kocher ist top !!!
      Rucksack habe ich nicht dabei gehabt und als Kopfkissen gab's, wie du schon vermutet hast, einen Packsack.... aber einen zum Kuscheln mit Fleeceinnenfutter. :D

      @maggot
      Ich bin gestartet mit allem drum und dran mit gut 55 kg ! Das war schon eine Herausforderung. Aber Ausrüstung für knapp 2 Wochen autark mit Temperaturplanung bis -35°C in einer Eiswüste wiegt eben nun mal auch etwas.
      Und ob du es glaubst oder nicht, ich hatte kein Messer dabei. Ich wollte ein Letherman mitnehmen, aber meine 2 Begleiter hatten je eins dabei, da habe ich es zu Hause gelassen und bin gut zurecht gekommen.
      Der Horizont ist nicht das Ende !
    • 55kg!! Alter Schwede!
      Respekt für diese Leistung.
      Weißt du noch in etwas was ihr in den 2 Wochen an Strecke (mit vollem Gepäck) gemacht habt?

      Ist echt beeidruckend zu lesen was andere Leute hier körperlich leisten können.
      "Physik ist wie Sex. Beide können interessante Ergebnisse hervorbringen,aber das ist nicht der Grund, weshalb wir Spaß daran haben."
      Richard Feynman (1918-1988)
    • Danke für das Einstellen der Liste!

      Ich muss ja zugeben, hinsichtlich einer Tour dieser Art keine eigenen Erfahrungen zu haben, davon aber schon länger träume. Ich kann es lediglich nachvollziehen in Bezug auf Kurztouren auf Brettern mit Rucksack und Übernachtungsgedöns (ohne Pulka und mit dem ganzen Mist auf dem Rücken - übrigens total fürn Allerwertesten!)

      Ich sehe da wirklich nichts wirklich Überflüssiges und Sinnloses. Schlicht und einfach: durchdachtes Zeug für eine Tour dieser Art. Für die angestrebte Dauer und für die einzukalkulierenden Bedingungen genau richtig. Für eine längere Tour in der Region zu der Zeit auf Brettern braucht man eben ein wenig Zeug. Deshalb wird das ja auch aus Gründen der Ökonomie auf einer Pulka gezogen.

      Klein smeagol muss und wird in diesem Bereich noch viel lernen! :)
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835
    • In der Vergesslichkeitszone. :D Na gut, und ein bisschen Faulheit - ich hab noch nie wirklich eine Packliste dafür geschrieben und muss erstmal das ganze Geraffel aus dem Schrank zerren. Nächste Woche habe ich Zeit und Muße dafür.

      Nur schonmal so viel vorab, Brennstoffbedarf für gut 2 Wochen (mit etws Reserve) für 2 Leute + Hund (die hellgrüne Pulle & Kartusche kam zusätzlich für die Hin- und Rückfahrt):

      "The more I learn about people, the more I like my dog." - Mark Twain
    • Gut, dann wollen wir mal. Ich mache mir sowiso gerade nen Kopf wie ich das nächsten März veranstalten will. Ein paar Sachen sind noch nicht gekauft und könnten sich daher noch verändern. Zum Thema Outdoor mit Hund schreibe ich demnächst nochmal ausführlich ein paar Takte – das Ganze lasse ich hier also erstmal außen vor. Genauso das Thema Touressen & Brennstoffverbrauch. Startgewicht für 14 Tage incl. Essen, Hundezeugs & -futter und Brennstoff, aber mit aufgeteilter Teamausrüstung, liegt irgendwo so bei 35-40kg Pulka und 13kg Rucksack plus die Klamotten die ich anhabe. Hab es nicht gewogen weil muss ja sowiso alles mit. Zumindest meine ich das... Ausgelegt ist die Ausrüstung darauf alles von +5 bis -30 sowie die entsprechenden Wetterkapriolen mitzumachen. Das ist jetzt ziemlich aus dem Stehgreif zusammengeschrieben, ich hoffe ich habe nicht zu viel vergessen. Das wird so pi mal Daumen das sein was ich das nächste mal mit auf Tour nehmen werde. Falls etwas unklar ist einfach bei mir nachhaken. Here we go:

      Transport/Fortbewegung:
      Fjellpulken x-Country 130 mit Standard Fjellpulken Gestänge und 9mm Reepschnur als Pulkabremse
      Klättermusen Flinta Classic Rucksack mit Fjällräven Seitentaschen, Elliot Materialkarabinern in den Pulkaschlaufen am Hüftgurt & Alpkit Shroom Regenhülle
      Alfa Skarvet mit Sidas Sport Trek+ Custom fit Einlegesohle
      Rab Latok Alpine Gaiters
      Fisher E109 205cm mit Fisher BCX Magnum Bindung
      Contour Hybrid Steigfelle
      MSR Lightning Ascent 30
      Leki Khumbu mit flexiblem Tiefschneeteller

      Anmerkung:
      Im/am Rucksack habe ich alles was ich für den Tag brauche, sowie alles was ich für ein Notbiwak benötige (bei gutem Wetter ist die Schaufel auch auf der Pulka). Durch den Klättermusen Rucksack spare ich mir ein extra Zuggeschirr, klappt gut und ohne Komforteinbußen. Schneeschuhe und Ski? Karlson, bist du bekloppt? 1. Ja ;) und 2. habe ich schon Situationen erlebt, die waren mit Ski & Steigfell nicht zu bezwingen! Die Pulka ist eigentlich zu knapp, langfristig werde ich wohl auf was anderes umsteigen müssen. Ne Acapulka Featherlight 150 wär ja mein Traum... :love:

      Schlafen/Lager:
      1x Helsport Fjellheimen Camp 3 + Alpkit Packsack, Tyvek Groundsheet, Reperaturset&-hülsen, Extragestänge
      10x Vaude Schneehering + 10x Exped V-Peg L + 5x Exped Schneeanker
      1x 5mm Evazote Zeltteppich
      1x Exped Synmat 7 R
      1x Mountain Hardwear Lamina 0
      1x Marmot Hydrogen
      1x Sea to summit Reactor Thermolite
      1x Rab Survival Zone lite Bivi
      1x Carinthia Packsack
      1x kleine 9mm Evazote im Zelteingang
      Black Diamond Zeltlaterne & Primus Micron Gaslaterne (+Ersatzstrümpfe)

      Anmerkung:
      VBLs kann ich nicht ertragen und zu warme Schlafsäcke kann ich auch nicht besonders gut leiden, so bin ich wieder bei einem modularen System gelandet was das Wohlfühlklima von Daune bietet, der Taupunkt aber in der Kufa liegt und mit dem ich eine Temperaturspanne abdecken kann die genug Luft für Anreise, Hüttennächte und -30° bietet. Zumal das auch die beiden Säcke sind mit denen ich praktisch den gesamten Rest des Jahres abdecken kann. Der Bivi ist nur Backup für Schneehöhlennächte. Die Synmat als fast einzige Isomatte ist etwas kritisch bei Pannen, aber in dem Fall wird der Zeltteppich doppelt genommen und ich klauen dem Hund seine TAR Ridgerest solar. Das Zelt ist nicht 100% hardcore winterfest, aber mit dem verstärkten Gestänge was demnächst kommt geht auf jeden Fall noch einiges. Langfristig soll auch hier noch was anderes her, bisher lacht mich aber noch nichts wirklich an...

      Bekleidung
      2x X-Bionic Combat Energizer Boxer
      1x Baumwoll Boxershort für nachts
      1x Aklima Woolnet Longsleeve & Hose
      1x Aklima Hotwool Longsleeve & Hose
      1x Merino Longsleeve & Hose (Devold Multisport & Brynje Classic)
      1x Merino T-Shirt Devold
      1x Exped VBL Socken
      2x Jotunheimen Linersocken Merino
      2x Smartwool Mountaineering Heavy
      1x Taiga Kodiak Socks
      1x Haglöfs Rugged Mountain Pant
      1x Haglöfs Gürtel
      1x Warmpeace Sneaker Jacket Stretchfleece
      1x Warmpeace Fram Stretchfleece pants
      1x Blackhawk Grid Fleece Weste
      1x Klättermusen Glaser Hardshell Jacke
      1x Berghaus Paclite Pants
      1x Bergans Nordmarka Anorak mit Pelzkragen (hoffentlich 8o )
      1x Montane Spitfire One Jacket
      1x Haglöfs Barrier III Hood
      1x Carinthia LIG Pants
      1x Mountain Equipment Powerstretch Balaclava
      1x Aclima Balaclava
      1x Mountain Equipment Powerstretch Mütze
      1x Hazard 4 Contractor Cap Softshell
      1x Taiga Reenforcement Hat SF
      1x Buff Merino
      1x Sea to Summit Camp Booties
      1x Helsport Fotposer
      1x Icebreaker Sierra Gloves
      1x Houdini Wrist Gaiter
      1x Wollfrotte Liner Lillsport
      1x Haglöfs paclite Hardshell Gloves
      1x Heat 3 Smart Glove
      1x TT Event Packsack
      1x Alpkit Packsack

      Anmerkung:
      Im Normalfall bei Windstille bis -15 laufe ich ohne lange Unterwäsche mit Tourenhose und nur im longsleeve (evtl. mit der Gridfleece Weste) + Liner Handschuhe & Softshell Cap, wird es kühler kommt die Stretchfleece Jacke dazu, wird es windig kommt der Anorak und weitere Handschuhe dazu. Damit ich die volle Ladung Klamotten trage muss das Wetter schon arg unangenehm sein und auch die Hardshell Sachen trage ich nur wenn es unbedingt sein muss (am Körper tauender Schnee oder gar Regen). In den Pausen ziehe ich jedoch schnell was warmes über, der Körper kühlt sonst in wenigen Minuten aus. Da ich recht viel schwitze habe ich alle Daunenklamotten wieder aus der Packliste verbannt. Die Warmpeace Sneaker Jaket ist dafür mein absolutes Lieblingsteil geworden, man merkt sofort warum die Siriuspatroullie das Ding direkt eingeführt hat, eine Schande dass die so nicht mehr produziert wird. Den Aufbau und das grobe einräumen des Zeltes mache ich noch in den Tagesklamotten, so dass diese etwas abdampfen können. Dann wird der Kocher angeschmissen um Schnee zu schmelzen, derweil mache ich eine Katzenwäsche mit Feuchttucht und ziehe mir die warmen Lagerklamotten an - Merino Base Layer Baumwollboxer, Kufaklamotten, Daunenbooties + Footposer, warme Mütze. Es ist wichtig den Punkt abzupassen bis zu dem man noch Schweiß aus den Klamotten verdampfen lassen kann, aber bevor die Auskühlung anfängt. Dann kann man den Abend perfekt genießen!
      "The more I learn about people, the more I like my dog." - Mark Twain

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von karlson ()

    • Liste war zu lang, hier der Rest:

      Winterkram, Werkzeug & Notfallequipment
      1x Ortovox Pro Alu 2.7 Schneeschaufel
      1x Black Diamond Tour 280 Lawinensonde
      1x Alpkit Schneesäge
      1x Hilleberg Windsack
      1x Swiss Eye Sonnenbrille mit Wechselgläsern (Spec3 schwarz + orange) & Brillenband in Hazard 4 Case
      1x Alpina Skibrille mit Beutel
      1x Fällkniven F1 Danglerscheide mit Feuerstahl
      1x Leatherman Charge TI mit Bitset
      1x Fällkniven DC3 mit mini Abziehleder
      1x Bahco Lapplander

      Anmerkung:
      Eine Gletscherbrille wäre eigentlich noch angebracht, aber da hadere ich noch etwas mit mir. Die gelben oder orangenen Brillengläser sind aber absolut genial im Schneetreiben. Das Blickfeld wird deutlich kontrastreicher was hilfreich ist wenn man einem alten langsam zuschneienden Trail folgt. Die Zwei Positionen der Ortovox Schneeschaufel haben sich sehr bewährt, gerade beim Ausräumen von Schneehölen finde ich die "Hackposition" super. Ist man zu zweit würde ich ggf. als zweite Schaufel noch was größeres wie eine Ortovox Kodiak mitnehmen.

      Küche:
      1x Optimus Polaris mit Reperaturset, Windschutz, diversen Brennstoffflaschen und Leisebrenner
      1x MSR Whisperlite universal combo mit Brenstoffflasche
      1x Kocherbrett
      2x Streichhölzer und Sturmfeuerzeug
      Optimus Terra Kochset (Solo nur den Wärmetauscher Pot)
      1x Alpkit Airlok 20l (zum Schmelzschnee holen/lagern)
      Kupilka Tasse
      Snow Peak Spork
      GSI Pot Scraper
      Gewürze
      1l Nalgene
      1x Thermos light & compact 1l
      1x Tatonka Hot Stuff 1l
      1x Thermos Food jar 0,5

      Anmerkung:
      Ich trinke morgens immer mindestens einen Liter Tee, daher reichen mir tagsüber 2l. Zusätzlich werde ich dieses Jahr mittags etwas heiße Suppe aus dem kleinen Thermosbecher futtern. Das hab ich diese Jahr bei meiner Tourpartnerin gesehen und ich war schwer neidisch. Sowohl ein großes Kocherspezifisches Reperaturset als auch ein Backupkocher oder zumindest eine zweite Pumpe sind imho Pflicht. Mir sind schon zweimal auf Tour Multifuelkocher ausgefallen, die Belastung durch 12-14l Schneeschmelzen pro Tag ist erheblich! Die Gaskartuschen der Zeltlaterne sind ebenfalls als backup zu sehen falls z.B. die Pumpe ausfällt.

      Erste Hilfe
      Da kommt die Standardtüte für große Touren mit. Die Liste gibt es hier: klick

      Reparaturset
      1 Tatonka Netzbeutel
      1 Exped Expedition sewing kit
      1 Nylbond Garnrolle
      diverse Flicken Nylon, Cordura & Mischgewebe
      McNett Gear Aid Zipper Repair
      Silnet & Seamgrip
      15m Nordisk Dyneema Zeltleine
      3m Bw Panzerband auf Minirolle
      1 McNett Tenacious Tape
      Kleber 1 Sekundenkleber
      1 Pattex Repairgel
      2 Sugru Silikonmasse
      5 Kabelbinder
      Schrauben & Muttern (Schneeschuhreperatur)
      Ersatz-/Reparaturschnallen 1 Bergbuckle, Dreisteg, Tankas, Fastex, …

      Elektrokrams
      1 Eagle Creek Pack-It Specter e-Cube
      Easyacc 20.000mah Powerbank + Ladegerät & Kabel
      Fenix HP12 + ITP Eos I3
      4x18650 im Storacellhalter
      Spot Messenger Gen 3
      3*4 AAA Energizer Lithium in Storacell
      1 Samsung B2910 mit Ersatzakku, 64GB MicroSD (Musik/Hörbücher/Kartenmaterial) & Kopfhörer
      1 Panasonic Lumix DMC FT2 mit 2x Ersatzakku, 1x Ersatz SD & Lowe Pro Tasche

      Hygiene/Pflege
      1x Deuter WASH BAG LITE I
      1x Sea to summit wilderness wash
      1x MSR Packtowel Personal
      1x Finewell Waschlappen
      1x DM Reisezahnbürste & Ajona
      1x Weleda Minitube Hautcreme
      1x Mini Zahnseide
      1x Ohrstöpsel Silikon
      Klopapier
      BCB Military wet wipes
      Dermatone (Schutz gegen Sonne & Erfrierungen)
      Linola Fett
      Sonnencreme Garnier Sport

      Diverses
      1x Kartentasche Ortlieb Kartentasche + Kartenmaterial
      1x Kompass 1 K&R Alpin
      1x Ortlieb A5 Dokumentenbeutel für alle Reisedokumente
      1x Sea to summit A6 Dokumentenbeutel als Portemonnaie
      4x Stearinkerze
      2x Fox40 Micro Signalpfeife
      1x Adventure Medical SURVIVAL BLANKET double
      1x Earthworks Ghost Fern Journal
      1x Diplomat Grip Stift (Fisher Mine)

      Und natürlich n Haufen Beutelchen und Tüten die ich hier alle nicht erwähnt habe.
      "The more I learn about people, the more I like my dog." - Mark Twain

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von karlson ()

    • karlson schrieb:

      Durch den Klättermusen Rucksack spare ich mir ein extra Zuggeschirr, klappt gut und ohne Komforteinbußen.
      Das hab ich mit meinem Arcteryx Pack auch schon so gemacht und war recht zufrieden. Habe die Schnur einfach hinter dem Hüftgurt einmal um das Pack geführt, hat relativ gut funktioniert. Kannst du ein Foto zeigen, wie dein Setup am Rucksack aussieht, bzw. hast du dir irgendwas cooles gebastelt oder so? Ich hab leider kein Bild..... ||

      karlson schrieb:

      Ich trinke morgens immer mindestens einen Liter Tee
      Jawoll - morgens muss das System einmal schön durchgespült werden! Laut Mors Kochanski sind 7 Tassen Tee perfekt (die Kanadier haben kleine Tassen :D ). Mach ich auch so..... schön zu lesen, dass gewisse "optimale" Routinen sich einfach etabliert haben, unabhängig davon, ob man schon zusammen eine Tour gemacht hat oder nicht.

      Die VBL-Geschichte habe ich ebenfalls probiert, mit dem Ergebniss, dass mir jede andere Lösung lieber ist.
      Sollte es einmal ganz hart kommen, würde ich mein ME Mini-Bivy mitnehmen. Das ist eine grosse Mylar-Tüte aus komplett luftdichtem Material. Aber toll ist anders...
      Kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen?
    • Doom schrieb:

      Kannst du ein Foto zeigen, wie dein Setup am Rucksack aussieht, bzw. hast du dir irgendwas cooles gebastelt oder so? Ich hab leider kein Bild..... ||
      Bei Klättermusen ist das schon fertig und auch tatsächlich auf Pulkagestänge zugeschnitten. Die doppelte Gurtbandschlaufe ist in Zugrichtung bombastisch vernäht, einzig der nicht verschweißte original D-Ring war Rotz, den habe ich gegen die kleinen Elliot Micro 6 Materialkarabiner ersetzt:




      Doom schrieb:

      Die VBL-Geschichte habe ich ebenfalls probiert, mit dem Ergebniss, dass mir jede andere Lösung lieber ist.
      Sollte es einmal ganz hart kommen, würde ich mein ME Mini-Bivy mitnehmen. Das ist eine grosse Mylar-Tüte aus komplett luftdichtem Material. Aber toll ist anders...

      Den habe ich beim Daunensack auch verwendet weil mir die anderen VBLs allesamt zu schmal waren. War zwar Platz drin, aber trotzdem gabs zuviel Arschwasser. Ich bin mir auch garnicht mehr ganz sicher ab wann ein VBL tatsächlich Pflicht ist. Eine Freundin pennt im Winter öfter 2 Wochen am Stück in Daune bei konstant unter null ohne Trocknungsmöglichkeit, Sie hatte von dem Ding noch nichtmal was gehört und hatte auch keine Probleme ohne. Ich glaube das ist eher n Problem bei total hochgezüchteter Daune, wenn man die Hütte mit reichlich guter 700er vollstopft kann man viel mehr ausdünsten. Wäre bzw. ist meine Wahl wenn ich nochmal deutlich unter -30 will.
      "The more I learn about people, the more I like my dog." - Mark Twain

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karlson ()