Welche Pflanze /welcher Pilz ist das?

  • Hallo liebes Forum,


    in diesem Faden sollen unbekannte Pflanzen und Pilze vorgestellt werden, wenn die Bestimmung schwerfällt. Wir haben hier ja ein paar Leute, die sich auf dem Gebiet ziemlich gut auskennen und sich natürlich gerne einbringen sollen.


    Ich habe schon eine Sache und mache den Anfang:


    Diesen Pilz habe ich gestern an einer alten Eiche am Waldrand entdeckt. Wer kann etwas dazu sagen?


    _______________________________________________________________________________________
    Das Nichts ist unbeständig. Lawrence Krauss

  • Spontan würde ich sagen, dass es sich um einen Gemeinen Schwefelporling (Laetiporus sulphureus) handelt. Ist sehr häufig an Laubbäumen zu finden. Auf den Bildern erkennt man, dass der Baum sowieso nicht mehr so ganz gesund ist. Der Pilz nutzt das aus und findet ein ideales Revier. Am Ende ist der Baum dem Tod geweiht!

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • Okay, ich war gestern auf einer Seite, wo der etwas anders aussah oder vielleicht schlecht fotografiert war. Aber wenn ich mir jetzt weitere Fotos ansehe, bin ich doch überzeugt. ^^


    Wurde der nicht die Tage schon erwähnt? Ich werde ihn mir nun merken. Danke.

    _______________________________________________________________________________________
    Das Nichts ist unbeständig. Lawrence Krauss

  • Hallo,


    ja, das der Schwefelpohrling.
    er sollte unten leicht feucht sein.
    Dann ist er frisch.
    Das Kopfkino habt ihr jetzt.......


    Haben wir mit 5 anderen Forikern am Wochenende in der
    Region Limburg gefunden.


    Diesen Pilz schneidet man in Streifen und kocht in kurz auf, so daß
    er schäumt und kann ihn dann braten.
    er bleibt weitgehend so in Form und ist leicht bissfest.


    Schmeckt wie Hühnchen.


    Gruss
    Konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!

  • Sind wir das nicht alle?

    Der eine früher, der andere später. :D


    Mein ZB (Zwillingsbruder) sammelt gerne Pilze, ich esse sie lieber - so bleiben die Chancen ausgewogen ;-)


    *winks* Ted

    PS: Ich bin umgezogen. Wer mich sucht, findet mich im Wald ;-) .


    "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)

  • Haben wir mit 5 anderen Forikern am Wochenende in der
    Region Limburg gefunden.

    @Konradsky Ich hab in der Nacht so komische Erscheingungen gehabt! 8o
    Bist Du sicher, dass er richtig zubereitet war? :shock:


    Ne, aber mal im Ernst: Für alle, die gerne Hühnchen essen, aber gerade keines haben (wo ist der Thread mit Hühnchen schlachten???): Ihr könnt den Schwefelporling ohne weiteres als Hühnchenersatz nehmen. Das schmeckt man nicht raus, dass das Fake-Hühnchen ist.


    Ich hätte nicht gedacht, dass "Chicken of the wood" tatsächlich Hühnchen ist. Wieder was gelernt!


    EDIT: Für diejenigen, die noch Zweifel haben: Von weitem sieht er aus wie eine Lidl-Tüte am Baum, und es gibt praktisch keine Verwechslungsmöglichkeiten.


    Unsere Mahlzeit am Baum:



    Die Unterseite:



    Und hier ein Bild von der Zubereitung, damit ein bißchen Outdoor-Feeling aufkommt:




    Das Baumkind

    Nicht lamentieren, sondern fakturieren.

    2 Mal editiert, zuletzt von Baumkind ()

  • Na gut, wenn jetzt keiner von euch 'Nein' schreit, gehe ich die Tage ernten und bereite ihn zu wie von Konrad beschrieben.


    Ich hatte in dem Beitrag beim ersten Lesen das Kopfkino glatt übersehen, nehme ich jetzt aber als Eselsbrücke für die Erkennung frischer Schwefelporlinge mit. :D

    _______________________________________________________________________________________
    Das Nichts ist unbeständig. Lawrence Krauss

  • @Eule Wenn's unten feucht und frisch ist, noch gelb ist, so weich ist, dass es sich mit einem stumpfen(!) Messer noch schneiden lässt - dann hau rein.


    Das Baumkind


    PS: Ich mag kein Hühnchen, warum sollte ich also Hühnchen vom Baum essen?

  • Nö, hängt einfach nur was höher und ist vielleicht auch schon was älter. EDIT: Oder Dein Farbablgeich ist anders als meiner....
    Sieht aus wie ein Schwefelporling.


    Das Baumkind

    Nicht lamentieren, sondern fakturieren.

  • @outdoorfriend Bei Pilzen gilt immer:


    If in doubt, leave it out!


    Also: Finger weg und gut is.


    Außerdem kann anhand eines Fotos in einem Forum keine Pilzberatung erfolgen! Wer auf Pilzbestimmungen im Forum vertraut, handelt fahrlässig.



    Und noch etwas ganz wichtiges zu Schwefelporling:


    Wenn Schwefelporling auf Eibe wächst, soll er ebenfalls giftig sein!




    Das Baumkind

  • @outdoorfriend ich glaube deiner ist echt schon etwas verwelkt. Außerdem macht die Größe evtl. einen anderen Eindruck. Das Exemplar auf meinem rechten Foto ist ca. 40 x 50 x 20 groß.



    OT: Seiner - sein Pilz? Weiß tatsächlich einer der aktivsten User nicht, dass ich weiblich bin? Ich muss mich wohl noch mal vorstellen. ^^
    Edit: @outdoorfriend Vorsicht! DIE @Schnake ist männlich. Alles nicht so einfach. :D

    _______________________________________________________________________________________
    Das Nichts ist unbeständig. Lawrence Krauss

    2 Mal editiert, zuletzt von Eule ()

  • Die Eule und Der Kauz haben beide einen Schwefelporling gefunden.
    Je Jünger die Schwefelporlinge sind je farbiger – Orange farbiger die oberseite und ei-Gelb die unter seite ist. Ist die unterseite feucht – manchmal hange sogar kleine Tropfen unterm Pilz- dann ist er sicherlich noch gut Essbar. Wie grösser des to Falbloser wird er – wird beim brechen bröseliger und ist zäh. Die dinger soltet ich nur Fotografieren aber nicht mehr Essen.
    Junge Schwefelporlingen sind nich gleich Musschelförmig !
    Und so wie @Baumkind schon schrieb – Finger weg von was ihr nicht kennt oder wo ihr Zweifelt.