„Schnell gefragt!“ - Der Thread (Faden) für die kurze Frage zwischendurch

  • weil der obere Teil nicht so stark / oder noch garnicht vom Borkenkäfer Befallen ist, und das Holz so noch wenigstens für die Papiermühle reicht ...


    :campfire:

    lieben Gruß

    michael

  • und das Holz so noch wenigstens für die Papiermühle reicht ...

    Ich bin ja zurzeit ca. 1-3x/Monat im Harz und was da etwas abseits der Wanderwege (Felsen) an Kalamitätenholz rumliegt ist unfassbar! Man bekommt den Eindruck, dass nur ein Bruchteil verwertet/gesammelt/genutzt wird - es ist einfach zu viel. Teils stelle ich mir die "Bergung" aber auch schwierig vor: zu den Kletterspots haben wir mitunter 45 Minuten (steilen) Zustieg - da kommt man auch nicht überall mit dem "Trecker" hin. Oft sieht das aus wie gigantische Mikado-Haufen, evtl. sogar aus Lawinenschutz so platziert?

  • Der Borkenkäfer befällt ja nur die Kambiumschicht, welche

    ja direkt unter der Borke liegt. Der bohrt nicht das Holz an,

    wie andere Schädlinge.

    Das Holz ist also nach einem Befall vollwertig zu verwenden. erst

    wenn es längere Zeit in der Witterung steht, ist es als Nutzholz aufgrund

    von Fäulnis nicht mehr zu gebrauchen.

    Für mich sieht das eher nach Windwurf auf dem Foto aus.


    Gruss Konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!

  • Wer weiß Rat? In meinem WoWa fehlen ein paar Abdeckkappen:




    Leider kommt man mit „Abdeckkappe“ nicht weit… kennt jmd. den Fachbegriff od. hat sogar n Link?


    Danke!

    o:dee

  • Fryd , und wenn Du diese Ösen verwendest um Deine Hängematte am Baum fest zu machen?

    Falsche Seite und viel zu hoch.

    Da war mal ein Netz für ein Fussballtor dran. :rolleyes:


    kahel im Moment hab ich auf jeder Seite 2to Hebeschlingen drum, funktioniert eigentlich ganz gut. Die sind nur fest wenn ich drin liege.

    Werde das Ding an der Douglasie entfernen und bei der Fichte nur die Ösen abtrennen.


    :danke: Für eure Tipps. :)

    Gruß Fryd


    Feuerbohren ist sch... :campfire:

    Einmal editiert, zuletzt von Fryd ()

  • Dieses Holzmikado wird bewusst liegengelassen und soll der Wiederaufforstung dienen. Schatten für die Jungen Triebe usw. Ebenso die stehen gelassenen Bäume.

    Im MDR war da letztens ein interessanter Beitrag zu. Wir haben uns das an Ostern im Harz nämlich auch gefragt und dann kam kurz danach der Beitrag im TV sehr passend.

  • Glaube, Caravan kann man weglassen

    Solche Verbinder gibt es auch im häuslichen Möbeln (bilde ich mir zumindest ein)

    Genau, bildest du dir ein. Die gab es nur im Caravanbereich. Die im Möbelbau gab es als Exzenterbeschläge

    vor langer Zeit. Das hier ist aber eine Direktbefestigung ohne Exzenter.


    Gruss konrad

    Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!

  • Ist von euch schon mal jemandem die Einreise in die USA vor Ort verweigert worden, trotz Visa, ESTA ?

    Meine Freundin (Kolumbianerin) wurde wohl die Einreise verweigert und sitzt dort in Arrest. Die letzte Nachricht war von heute Nacht um 03:00 MEZ seit dem nix mehr. Sie sagte, sie würden ihr das Handy abnehmen.

    Eigentlich müsste sie ja in den nächsten Flug zurück gesteckt werden und ich muss sagen ich mache mir langsam Sorgen.

  • Ist von euch schon mal jemandem die Einreise in die USA vor Ort verweigert worden, trotz Visa, ESTA ?

    Meine Freundin (Kolumbianerin) wurde wohl die Einreise verweigert und sitzt dort in Arrest. Die letzte Nachricht war von heute Nacht um 03:00 MEZ seit dem nix mehr. Sie sagte, sie würden ihr das Handy abnehmen.

    Eigentlich müsste sie ja in den nächsten Flug zurück gesteckt werden und ich muss sagen ich mache mir langsam Sorgen.

    Dafür muss es ja eine Begründung geben.

    Die Amis sind zwar speziell was Facecheck und Co angeht, aber wenn die Papiere passen ist das eigentlich kein Problem.

    Aus welchem Land ist sie Eingereist, oder wo war sie in den letzten Monaten?

  • Kolumbien, sag ich doch.

    Visum hat sie. Leider hab ich keine weiterne Infos.

    Du hast geschrieben das sie Kolumbianerin ist, heißt ja nicht das sie von dort eingereist ist. ;)

    Die Amis haben da natürlich den Drogenhandel im Auge.

    Unabhängig davon gibt's auf deren Liste immer wieder Länder, die denen nicht passen.


    Wir sind jedes mal in Houston kontrolliert worden, als wir Südamerika, Mexico Nordamerika gefahren sind.

    Wahrscheinlich hat irgendein Teststreifen, oder Hund bei ihr angeschlagen.

    Reicht ja wenn sie nur in der Nähe war und nichts genommen hat.


    Ich hoffe jedenfalls das sich die Situation für sie positiv aufklärt...

  • Danke für die Antworten. Hat sich erledigt. Wurde abgeschoben und ist mitlerweile wieder in Kolumbien.

    Ärgerlich, aber das wichtigste ist, dass es ihr gut geht. Alles andere kann man irgendwie klären.

  • Desertstorm
    Die USA sind bei der Einreise von Menschen aus Südamerika extrem kritisch.
    Im speziellen wenn die Einreisende aus Drogenexportländen kommt.
    Da können unglückliche Verwandt- oder sogar Bekanntschaften schon ausreichend sein.


    Wenn sie nicht genug Geld hat, um für sich selbst aufzukommen, wird die Einreise auch verweigert.

    Schön das deine Freundin wieder in Freiheit ist und es ihr gut geht.