Decken aus Wolle, Baumwolle, Loden, - Materialkunde und Information

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wolle, Baumwolle, Loden, - Materialkunde und Information

      Moin zusammen,

      ich bin gerade dabei, mein Waldläufersetup zu vervollständigen. Bei der Decke fehlen mir noch ein paar wichtige Daten.
      Da es vielleicht einigen hier genauso geht, möchte ich einfach mal drauflosfragen und hoffe, dass hier viele Antworten zustandekommen und sich ein kleines "Nachschlagewerk" entwickelt.

      Also:
      Ich suche eine robuste Decke, die man durchaus als Unterlage nutzen kann.
      Gerüchteweise habe ich gehört, dass Material mit Kaschmir/Lodenanteil wasserdicht sein soll.
      Ist Kaschmir und Loden das Gleiche?
      In wie weit trifft Wasserdicht zu?

      Danke euch schonmal.
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)
    • Hallo,

      Kaschmirwolle wird aus dem Unterhaar der Kaschmirziege gewonnen.
      Ist ein sehr teures Material und wird nur für besondere Textilien verwendet.
      Meines Wissens kann man Ziegen, Kanichchen oder Katzenhaar nicht filzen.
      de.wikipedia.org/wiki/Kaschmirwolle

      Loden wird in der Regel aus Schurwolle hergestellt und dieses dann gefilzt.
      de.wikipedia.org/wiki/Loden
      Wasserdicht sind beide nicht. Eventuell wird aber gewalkte Wolle mittels
      Wollwachs wieder wasserabweisender. Wolle hat die Angewohnheit, sich sehr
      stark mit Wasser vollzusaugen, kann aber mit 70% Wasseranteil immer noch wärmen.

      Gruss
      Konrad
      Wer nicht will, findet Gründe, wer will, findet Wege!
    • Hallo,

      noch eine Ergänzung zu Kaschmir: das Wärmerückhaltevermögen (Isolationswirkung) von trockenem Kashmir ist extrem gut und man kann Kaschmir ziemlich dicht packen (geringes Packvolumen); annehmbare Kaschmirdecken beginnen bei einem Stoffgewicht von ca. 220 g/m2, es darf aber auch gern mehr sein. Keine Wasserglanzdecken nehmen - die wärmen nicht so gut (weniger Lufteinschlüsse) und sehen bloß schick aus; Kashmir saugt sich nicht so voll wie Wolle, wärmt nass aber auch nicht mehr so gut wie Wolle. Loden ist deutlich(!) winddichter als Kaschmir.

      Kashmir und ordentlich gefilzte Wolle (z.B.Walkloden) haben auf der Oberfläche unzählige kleine, meist leicht gekrümmte, abstehende Härchen, sodass sich Wassertröpfchen erstmal dort ablagern und erstmal(!) nicht weiter nach innen wandern sondern abgeschüttelt/abgeklopft werden können. ABER: das Abklopfen/Ausschütteln funzt nur bei leichtem bis normalem Morgentau oder kurzem(!) und ganz feinem Sprühregen - alles was darüber hinausgeht, wird durchgelassen; Kaschmir ist da etwas besser als Wolle. Reden wir von leichten Regenschauern/länger anhaltendem Sprühregen ist Loden wiederrum besser als Kaschmir, da Kaschmir einfach luftiger - und wenn es nass ist, also Wasser die Luft verdrängt, dann natürlich nasser - ist.

      Als isolierende Unterlage funzt Kaschmir nicht, weil du die Lufteinschlüsse durch dein Gewicht `rausquetschst (siehe Packvolumen oben) - da düfte dicht gefilzter Loden besser, aber eben auch extrem schwerer sein; mit Loden als Unterlage habe ich aber keine Erfahrung; ist `ne bloße Vermutung.

      Eine preiswerte Alternative zu reinem Kaschmir sind Gemische aus Kaschmir und Yakhaar - das ist dann allerdings etwas kratziger (n icht mehr so fein) und kommt nicht mehr auf so ein geringes Packvolumen.
      Gemische aus Kaschmir und Schafwolle sind mir nicht bekannt: Kaschmir wird gern noch mit Seide gemischt - Letzters aber eher, um die Isolationswirkung zu reduzieren und das Gewebe reißfester und glänzender zu machen.

      VG
      Bolt
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
      Antoine de Saint-Exupéry
    • Moin,

      Willst du die Decke als Schlafsackersatz nutzen? Was du dann suchst, ist vermutlich eine "normale" Wolldecke. Aber jetzt kommts: Es sollte richtig dicke Qualität sein, aus 100% Wolle, kingsize oder queensize (>2m lang). Solch eine Decke kann dann schnell mehr als 2 oder 2,5kg wiegen und über 150€ kosten. Meiner Meinung nach bekommt man soetwas meistens nur aus USA als Import.

      Thema Wasserdichtigkeit: es gibt Leute, die sich aus (100%igen) Wolldecken einen Ponchoartigen Überwurf oder Anorak selber zusammengenäht haben (Stichwort Trapper, 18th century, etc). Angeblich sollen diese Anoraks stark wasserabweisend sein, wenn man die Wolle an allen Seiten längs nach unten kämmt. Ich selber habe jedoch noch nie so ein Ding in der Hand gehabt.

      Kleiner Test, wie Wolle mit Wasser umgeht..... der Typ hab noch ein paar mehr Videos zum Thema, und was man mit Wolldecken noch so alles anstellen kann:
    • Tweed ist auch relativ Wetterbeständig, und robust. Ich hab zwei Decken in der Art und die sind mal echt gut. Eine davon ist leichtere Qualität. Da merkt man dann den Unterschied bezüglich Isolation sehr schnell, aber man braucht ja nicht immer die Heizdecke. Die beiden hab ich woher wohl? Genau ;) !
      Bei der Decke des Italienischen Militärs ists so, dass sie schon tweedartig gewebt ist. Auch ein gutes Teil, und meine kratzt relativ wenig.

      So richtig Pipifeine Wolldecken haben halt nen Stolzen Preis, klar. Wenn man jetzt den Weg der EX-ArmyDecken wählt ist das zwar günstiger...aber man hat auch wirklich oft Spass damit den Mottenkugelgeruch rauszukriegen. Ich musste die Waschmaschine einmal danach reinigen....
      No ned hudla.....
    • Doom schrieb:

      ...Thema Wasserdichtigkeit: es gibt Leute, die sich aus (100%igen) Wolldecken einen Ponchoartigen Überwurf oder Anorak selber zusammengenäht haben (Stichwort Trapper, 18th century, etc). Angeblich sollen diese Anoraks stark wasserabweisend sein, wenn man die Wolle an allen Seiten längs nach unten kämmt. Ich selber habe jedoch noch nie so ein Ding in der Hand gehabt.
      DAS könnte die Erklärung sein; super Hinweis. Fast alle "Oberflächenhärchen" zeigen nach unten und dann wäre es für die Wassertropfen leichter sich zu "vereinigen" (gleiche Oberflächenspannung) und nach unten (Schwerkraft) auf der Oberfläche abzufließen, als unter Aufgabe der idealen Kugelform (geringste Oberfläche) in die Wolle einzusickern, denn Kapillaren gibt es da ja nicht... :)
      Dann könnte das sogar bei Kaschmir funzen...

      VG
      Bolt
      Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.
      Antoine de Saint-Exupéry
    • Habe mir gerade neue Schurwoll-Decken besorgt nach Tip von Friese:

      - Schweizer Zivilschutzdecke (1,6x2,4 m Übergröße und neutral grau mit einigen Buchstaben)
      - Bund Sanitätsdecke (2x2,1 m Übergröße, dunkel meliert, in dunkelbraun "BUND" eingewebt)

      Kosten, beide jeweils 30 EUR. Für eine Hudson 5-point blanket in der Größe bezahlst Du mind. EUr 80
      ebay.de/itm/100-Schurwolle-Wol…-Handgewebt-/331244948431
      (guter Anbieter übrigens)

      Vorher hatte ich die ganze Zeit überlegt, für eine Bedroll einfach eine Walkwolle am Meter zu kaufen:
      ebay.de/itm/151898967745?_trks…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
      Wären dann EUR 44 für 1,4x2 m

      Mir ging es um eine Decke, in die ich mich wirklich komplett einwickeln kann - das geht mit den beiden o.g.

      Walkwolle saugt nicht so viel Wasser auf wie eine einfache, gewebte Schurwolldecke - aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass eine Schurwolldecke oder Armeedecke auf jeden Fall super als Unterlage taugt (natürlich jetzt nicht als Bodenschutz im Regen...)
      Weit und offen wie der Himmel
    • chinaerik schrieb:

      Habe mir gerade neue Schurwoll-Decken besorgt nach Tip von Friese:

      - Schweizer Zivilschutzdecke (1,6x2,4 m Übergröße und neutral grau mit einigen Buchstaben)
      - Bund Sanitätsdecke (2x2,1 m Übergröße, dunkel meliert, in dunkelbraun "BUND" eingewebt)
      Hast du da mal einen Link für mich?
    • @Boltwoodit Danke für die Ausführungen.

      @Doom Danke Dir auch für Deine Ausführungen und ja, die Decke soll ein Schlafsackersatz sein. Primär soll sie mit meinem Setup auch nicht nass werden, könnte aber passieren, deshalb schon mal die vorsorgliche Qualitätsrecherche :)
      "He´s one of them rangers, dangerous folks they are, wandering the wild"
      "Not all who wander, are lost"
      Plan your dive, dive your plan
      Was ihr den Geist der Zeiten nennt, das ist im Grunde nur der Herren eigner Geist
      Ranger => Betrachtet Dinge aus dem Outdoorblickwinkel "Waldläufer" (5-35km/d)
    • couchcamper schrieb:

      historische Bodenunterlage: festgewebtes Leinen, geteert. kannst du heutzutage prima mit ner Bahn Bitumen ersetzen ;)
      Sauschwer, brandgefährlich, klebrig und ungesund. Gut das wir einiges weiterentwickelt haben. Andereseits ... Kanu oder Gefäß undicht? Moment ich hab da meine Schlafunterlage dabei :thumbsup: :D
    • Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit Decken aus Alpakawolle? Laut den Infos im Internet soll diese sehr gute Isolierungseigenschaften haben, sowohl bei Wärme als auch bei Kälte, und und dazu noch sehr leicht sein. Außerdem selbstreinigend, sehr weich und kaum Knötchen bildend. Ich überlege mir eine Alpakadecke zuzulegen. Allerdings sind die Decken ohne Fransen, die ich bisher gefunden habe, nicht aus reiner Alpakawolle, sondern enthalten 20% Kunstfasern. Das lässt mich noch zögern. Vielleicht hat von euch schon jemand Erfahrungen mit dem Material gemacht und kann berichten.
      "Wenn du etwas tust, was du noch nie getan hast, dann ist das doch schon ein Abenteuer."
      Johan Skullman

      Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.
    • ope schrieb:

      Hast du da mal einen Link für mich?
      Leider nur individuell auf eBay gesucht und Eizelstücke gefunden - und mit viel Glück günstig bekommen!

      Sanitäter-Decke scheint's für 30 EUR ständig zu geben - ist echt ein hammer schnäppchen und meine Empfehlung!!!
      ebay.de/itm/Bundeswehr-Wolldec…8aac94:g:U9MAAOSw-CpX~QHN
      ebay.de/itm/Bundeswehr-Wolldec…8ab185:g:y5gAAOSwmLlX~QKG


      Schweizer Zivilschutz, da muss man Glück haben:

      ebay.de/itm/NEU-Originale-Woll…1a2c22:g:rA4AAOSw8gVX9PZz
      Weit und offen wie der Himmel
    • chinaerik schrieb:

      ope schrieb:

      Hast du da mal einen Link für mich?
      Leider nur individuell auf eBay gesucht und Eizelstücke gefunden - und mit viel Glück günstig bekommen!
      Sanitäter-Decke scheint's für 30 EUR ständig zu geben - ist echt ein hammer schnäppchen und meine Empfehlung!!!
      ebay.de/itm/Bundeswehr-Wolldec…8aac94:g:U9MAAOSw-CpX~QHN
      ebay.de/itm/Bundeswehr-Wolldec…8ab185:g:y5gAAOSwmLlX~QKG


      Schweizer Zivilschutz, da muss man Glück haben:

      ebay.de/itm/NEU-Originale-Woll…1a2c22:g:rA4AAOSw8gVX9PZz
      Danke dir :thumbsup: ! Gerade bei zweiterem musste ich genau das feststellen!