Zeigt eure Kochsysteme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn wir ein Winterlager machen, nehme ich gerne meinen Zeltofen für die "Tarpburg" aus Planen und Tarps mit!




      Der wiegt mit Ofenrohr ca. 20 kg und kann leicht ein paar hundert Meter vom Auto zum Platz geschleppt werden. Die Ofenrohr-Segmente passen dafür genau in den Brennraum. Man kann auf dem Öfchen prima kochen und er zieht durch das 240 cm lange Rohr auch ausgezeichnet. Preis bei ASMC (wenn er mal vorrätig ist..) ca. 150.- €



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Parzival ()

    • @kahel: für starken Wind hab ich die UH-Ausführung - 0,4L-Stahlbecher mit Custom-made Deckel ;)
      Der Rest im darein passenden Säckchen ist identisch mit meinem Trashcraft-Kochset.

      ...und natürlich immer dabei: Der Spork in der ultimativen bushcraft-Farbe.
      Aber es ist ja nicht so, dass ich's nicht hätte - hier meine weiter Ausstattung:

      Toaks Titantopf 1,1 L plus rechts Gaskocher (25g schwer) und Kartusche - die "muss schnell gehen" Variante und
      links der Nomadic-Hobostove aus Stahl für Treffen, Lager ...


      ...wiegt sagenhafte 141 Gramm! (Wenn ihr das Bild anklickt, seht ihr die Waage als Beweis!)

      Und Pfanne hab ich bei Lagern sogar auch dabei:
      Liebevoll verpackt im aus Regenschirmstoff genähtem Beutel in Schedenfarben


      ...und der Inhalt:
      Stahlpfanne, Edelstahl (war mal so 'ne Gefrierdose) mit handgeschitztem Griff, abnehmbar
      Ikea-Kinderpfannenwender, Spüli und Handtuch und 'ne Pillendose voll Salz, Faltbecher

      und ein größerer Gaskocher, der wiegt aber!! (67 g :/ )
      ...oh, und vergessen abzulichten: mein Milupa-Breiteller, passt genau in die Pfanne und ist beim Verpacken ei prima Deckel.
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schwyzi ()

    • Hier haben mein Freund Mogen und ich auf dem 2015er Fronleichnams-Forentreffen des BCP im Hunsrück Zwiebelbrötchen im Dutchoven gebacken.
      Die kamen super gut! Die Tatonka-Tasse in der Mitte gibt beim Backen Feuchtigkeit ab, dass die Brötchen nicht so knüppelhart werden. Hat auch sehr gut funktioniert.



      Man muss nur aufpassen, dass man dem Dutchoven nicht zuviel Unterhitze gibt und dafür aber die Kohlenmenge auf dem Deckel erhöht. Sonst brennt der Teig ganz schnell an!

    • 1.) Gaskocher

      Campingaz Bleuet Micro Plus.
      Ein toller, kompakter, stabiler Aufsteckkocher mit Bajonettverschluss. Da stelle ich verschiedene Becher, aber auch mal eine Pfanne drauf. Auch dem Billy seine 1,6-Liter-Kanne passt drauf.




      2.) Esbit-Spirituskocher

      Der Ständer vom M71-kocher passt perfekt; oder halt der andere 5-Euro-Ständer rechts:




      3.) Brennpastenkocher

      Der M71-Notkocher, befüllt mit Brennpaste aus dem Supermarkt. Hier auch in Kombination mit dem Spirituskocher. Für Kaffee und Bohnen.




      4.) Echtes Feuer

      Wenn sich die Gelegenheit ergibt, koche und brate ich gern auf echtem Feuer aus Holz. Links ein Lagerfeuer, rechts ein günstiger China-Holzvergaser.

      post tenebras lux
      ---
      instagram.com/einpilgrim

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EinPilgrim ()

    • Hallo
      das hab ich zum Grillen, Kochen und Brutzeln bei meiner Hütte.



      Grillkamin aus den 80ger Jahren, Mangalgrill Eigenbau, Räucherofen Eigenbau, Muurikka, Dutsch Oven und die Feuerschale mit Dreibein auch Eigenbau.

      Gruß
      Andy
      Gruß
      Andy
      :hut:
      Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
      die es Dir erzählt hat. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von trapperandy ()

    • Doomi kann auch High-End :D





      Snow Peak "Mini Solo" Titantopf
      EOE "Lithium" Gasbrenner
      Edelrid 100g Kartusche
      Primus Footrest
      Trail Designs "Vari-Vent" Windschutz

      Anything that appears to be an error in spelling or grammar is actually the author’s clever use of the vernacular, and as such is not an error, but rather a carefully placed literary device demonstrating prodigious artistic prowess

    • Parzival schrieb:

      Wenn wir ein Winterlager machen, nehme ich gerne meinen Zeltofen für die "Tarpburg" aus Planen und Tarps mit!




      Der wiegt mit Ofenrohr ca. 20 kg und kann leicht ein paar hundert Meter vom Auto zum Platz geschleppt werden. Die Ofenrohr-Segmente passen dafür genau in den Brennraum. Man kann auf dem Öfchen prima kochen und er zieht durch das 240 cm lange Rohr auch ausgezeichnet. Preis bei ASMC (wenn er mal vorrätig ist..) ca. 150.- €
      Magst du den Ofen mal ein bisschen genauer, vielleicht in einen extra Ofen Thread vorstellen? Interessiere mich für so ein Mobiles Teil.
      Grüße aus Nämberch :campfire:
    • Mein liebstes Kochgedöns ist mir nach vielen Jahren immer noch der Spirituskocher 985 von Esbit:



      Der hat schon viel erlebt und bietet mir für alle möglichen Brutzeleien unterwegs alles was ich brauche. Und die einzelnen Teile wollen einfach nicht kaputt gehen. :)

      Wenn dazu noch "Pfannenbrutzeilei" angesagt ist, kommt die Pfanne vom US-Geschirr mit. Nicht die optimale Pfanne, aber saugünstig, ordentlicher Griff und auch nicht kaputt zu kriegen.



      Zwischendurch ist es aber auch mal der Solo-Stove.



      Oder der kleine BW-Esbitkocher.



      Natürlich habe ich mir auch schon Spiritus-Dosenkocher selbst gebastelt. Die sind schön leicht und funzen auch gut.



      Der letzte Gaskocher hat vor einiger Zeit das Zeitliche gesegnet. Da müsste mal Ersatz her. Wahrscheinlich geht es dann aber eher in den Bereich eines Multifuel-Kochers, der auch Benzin verbrennt, damit für richtig kalte Temperaturen auch was Adäquates im Bestand ist. Vermutlich werde ich zu dem Thema mal einen Frage-Beitrag eröffnen.

      Gruß Guido
      "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835
    • kahel schrieb:

      PS: zeugt aber davon, dass die Löcher nicht die richtige Größe haben ...
      NEE, nee, @kahel - das war bloß die Restverpuffung!
      Vorher hatte der Kocher schon einen Tatonka-Mug zum Schmelzen gebracht! :D
      "Richtiger" kann die Löchlein-Größe gar nicht sein...
      LG schwyzi
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • Stefan-OL schrieb:

      Mein @schwyzi Nuklear Kocher:
      Cooles Foto!
      Und ich dachte, der Trend geht eher zu Windenergie und Solarstrom. 8o
      Hat Angie gesagt.
      Muss also stimmen.

      Anything that appears to be an error in spelling or grammar is actually the author’s clever use of the vernacular, and as such is not an error, but rather a carefully placed literary device demonstrating prodigious artistic prowess