Jetzt draußen: Das BE Hobo-Ofen-Kochbuch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt draußen: Das BE Hobo-Ofen-Kochbuch

      Heute ist das Hobo-Kochbuch ausgeliefert worden.
      Alle Fragen zu den Rezepten, Techniken und den Geschichten beantworte ich hier gerne!
      208 Seiten.

      Kurz zur Intention: Mir ist es persönlich ein Graus, wenn Draußen am Feuer Fertiggerichte, Billigfleisch und Ersatzprodukten gepanscht wird.
      Draußen sollte man doch Zeit haben, die Gerichte bodenständig und vor allem ehrlich zu kochen.
      Alle Rezepte verzichten auf Brühwürfel und Fertigprodukte.
      Gekocht wird mit frischem Gemüse, Öl, Mehl, Ei, Wildfleisch und so weiter.

      Gesammelt sind lokale und traditionelle Rezepte, die ich im Ausland auf Reisen kennen gelernt habe, oder die ich häufig selbst unterwegs koche.
      Der Hobo ist die Möglichkeit diese Rezepte einigermaßen so standardisiert zu beschreiben, dass sie nachgekocht werden können.
      Man kann die Rezepte natürlich auch einfach am Feuer kochen - da ist aber erheblich mehr Erfahrung notwendig, damit das was wird - sofern man keinen Gusseisentopf dabei hat.
      Deshalb habe ich alle Rezepte so beschrieben, dass sie mit einfachem Campinggeschirr zubereitet werden können.

      Ich poste hier hin und wieder mal ein Rezept zum Ausprobieren.



      Rezeptliste:
      08/15
      Apfel-Zwiebelkuchen
      Auberginendip
      Banh bao / Bapao*
      Bärlauch-Pfeffer-Bannock
      Bierteig
      Blau kochen
      Brennnesselgemüse
      Brownie
      Bunter Teller
      Chuschuur*
      Couscous
      Dal Bhat
      Distelherzen
      Eiernudeln
      Einfache Fischsuppe*
      Feines Krebssuppchen*
      Fleisch nach Nomadenart
      Frittierte Apfelringe*
      Frittierte Fische
      Ful
      Galaktobureko*
      Gedünstete Gänsedistel
      Geflügelsuppe
      Gegrillte Muscheln
      Gehackte Tomaten
      Gekochte Flusskrebse
      Gemischtes Gemüse
      Gemüsespaghetti
      Geröstete Kerne
      Gnocchi*
      Grie Sos
      Griesbrei
      Grillgeschnetzeltes
      Gulasch
      Humita
      Jambalaya*
      Jasmin-/Basmatireis
      Kartoffel(n)knödel(n)
      Kartoffelpüree
      Kurbis-/Zucchini-Suppe
      Letscho
      Mehlschwitze
      Mini-Rouladen
      Murlia!
      Pakora*
      Pfannkuchen
      Pilzsoße*
      Piperis orfana*
      Pizza*
      Rösti
      Rustikale Rahmflecken
      Rustikale Speckknödel
      Saltimbocca locale
      Sauce Hollandaise
      Schinkenwurzelgemüse
      Schnitzel al-Q?hira
      Schokoladensoße
      Schupfnudeln*
      Sirup
      Sirupfruchte*
      Spätzle
      Überbackene Gemüsenester*
      Westernpfanne
      Wildes Aglio e olio
      Wildspinat
      Zarte Medaillons
      Zitronen-/Essigsirup
      ____________
      leicht sarkastisch im Unterton, dabei völlig spaßbefreit
      Ich liebe Fachfragen, Smalltalk nur f2f ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joe ()

    • Hollandaise ist ein super Beispiel, wie das Kochen der Rezepte auf draußen angepasst werden kann:

      Erstmal ist Butter draußen ganz mies zu transportieren und zu lagern, weil sie sich trennt und schnell flüssig wird. Also habe ich das Rezept auf Pflanzenölbasis gemacht (geht natürlich mit Butter ebenso).
      Eigelb und Wein werden deshalb zuerst auf minimaler Flamme erwärmt und dabei geschlagen, bis die Emulsion fester wird.
      Was Öl wird erst danach zugegeben. Funktioniert wunderbar auch mit warmer Butter und ist simpel. Ist mir zumindest noch nie daneben gegangen.

      Hobo-Kochbuch schrieb:

      4 Der Topf wird
      mit dem Griff über den Hobokocher gehalten, während weiter
      schnell gerührt wird. Die Flüssigkeit darf keinesfalls zu heiß
      werden, da sonst das Eigelb gerinnt. 5 Sobald die Soße cremig
      wird, wird der Topf vom Kocher genommen und das Öl (oder
      zerkleinerte und leicht erwärme Butter) untergerührt. 6 Der
      Zitronensaft wird hinzugegeben, und die Sauce Hollandaise
      kann warm gehalten, sollte aber nicht mehr erhitzt werden.

      Zum Gerichtname 08/15 poste ich noch was :)
      ____________
      leicht sarkastisch im Unterton, dabei völlig spaßbefreit
      Ich liebe Fachfragen, Smalltalk nur f2f ;)
    • Maultaschen! 8o
      Das ist doch so, dass man eine Dose Ravioli in den Durchschlag kippt, die rote Soße abwäscht und dann die Dinger in der Pfanne mit Speck und Zwiebeln anbrät? ^^



      Ach nee, das sind ja Halt's-Maul- Taschen...

      Joe schrieb:

      Alle Rezepte verzichten auf Brühwürfel und Fertigprodukte.
      DAS nenn' ich mal 'ne Challenge!!
      One man's trash is another man's treasure!
      Tough enough to wear pink.
      Member of the Hateful fifteen
    • Klar. Ich signiere allerdings generell nur persönlich f2f. :)

      schwyzi schrieb:

      DAS nenn' ich mal 'ne Challenge!!
      War auch eine Challenge :) Das Buch hat nicht ohne Grund fast 3 Jahre Vorbereitungszeit gebraucht.
      Weil ich aber generell ohne das Zeugs arbeite wo immer möglich, waren es eher kleinere Stellschrauben. Wichtig sind frische und gute Zutaten und die richtige Technik.
      ____________
      leicht sarkastisch im Unterton, dabei völlig spaßbefreit
      Ich liebe Fachfragen, Smalltalk nur f2f ;)
    • Joe schrieb:

      War auch eine Challenge Das Buch hat nicht ohne Grund fast 3 Jahre Vorbereitungszeit gebraucht.
      Das ist halt das Los des Perfektionisten ... bis es dem eigenen Anspruch gerecht wird - dauert es halt. :rolleyes:
      Kenne ich auch, sowas. ^^

      Gut, ich würde mir jetzt so ein Buch nicht kaufen, aber ich finde es Klasse, dass Du das gemacht hast. :thumbup:
      Mögen die Rubel für Dich rollen. :D

      lieben Gruß
      kahel
      >> geht nich - gibbet nich <<
    • Hej Joe,

      ich frage ja nur, weil ich dich noch immer sehe, beim Schwimmen im Rhein, als du dir Wildgemüse gesucht hast und dann eine Ente
      kam... Und ich sehe noch dein verschmitzes Lächeln... Aber du hattest ja dein Essen... :D
      (Leider finde ich diesen Abschnitt deiner Reise nicht (mehr) - aber du weisst sicher, welchen ich meine ;) )

      *winks* Ted (ja, es ist nicht mein erstes deiner Bücher :D )
      PS: Ich bin umgezogen. Wer mich sucht, findet mich im Wald ;) .

      "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)
    • @Joe

      Eine Frage: Sind die Rezepte im Buch überwiegend mit max. 2-3 Komponenten zu kochen, oder muss man sich ne Menge Zutaten besorgen?

      Für mich persönlich entscheidend, ob ich mich für dein Buch interessiere oder Fertiggerichtzubereiter bleibe.
      "We like companionship, see, but we can’t stand to be around people for very long. So we go get ourselves lost, come back for a while, then get the hell out again."

      Krakauer, Jon. Into the Wild (Picador Classic Book 78) (S.96). Pan Macmillan.
    • Naturerlebnis schrieb:

      Sind die Rezepte im Buch überwiegend mit max. 2-3 Komponenten zu kochen, oder muss man sich ne Menge Zutaten besorgen?
      Hey Naturerlebnis, die Rezepte sind vor allem darauf angepasst, dass verschiedene Komponenten zu verschiedenen Rezepten kombiniert werden können.
      Dabei spielt beispielsweise Ei, Mehl, Öl, Wasser und Wildgemüse eine Rolle. Dabei sollen vor allem häufige Zutaten, die auch im Ausland verfügbar sind, eine Rolle spielen.
      Ziel ist einfach und gut zu kochen. Genuss und Slow-Food liegen im Vordergrund. Einfaches Absättigen dagegen nicht.
      Dazu gibt es im Anhang eine Tabelle, anhand der verschiedene Hauptzutaten kombiniert werden können. Dazu kommen typische Gewürze wie Pfeffer, Salz und Paprika.
      Bei manchen spezialrezepten auch mal ein Stück Galgant oder Garam Masala, wobei diese Zutaten nicht zwingend notwendig sind, um das Gericht vollständig zu kochen.

      @Baumkind:
      Nein, obwohl einige Fleischrezepte dabei sind, sind sie nicht fleischlastig. Es ist eher so, dass die Fleischrezepte darauf ausgelegt sind, dass sie mit einem guten Stück Fleisch zubereitet werden.
      Allerdings habe ich gar nicht erst versucht rein vegane Rezepte zu machen (obwohl manche Rezepte ohne tierische Bestandteile sind), weil für manche Gerichte ohne ein Ei, Milch oder etwas Räucherspeck schlicht und einfach Flach schmecken, wenn man ohne Brühwürfel und Konsorten arbeiten möchte.

      ____________
      leicht sarkastisch im Unterton, dabei völlig spaßbefreit
      Ich liebe Fachfragen, Smalltalk nur f2f ;)
    • Das sieht vielversprechend aus. Jetzt freue ich mich auf das - eben bestellte - Buch.

      Soll es mir dabei helfen, meine Outdoor-Kochkünste über Spiegeleier, China-Nudeln und Kaffee-Kochen hinaus zu erweitern!
      "We like companionship, see, but we can’t stand to be around people for very long. So we go get ourselves lost, come back for a while, then get the hell out again."

      Krakauer, Jon. Into the Wild (Picador Classic Book 78) (S.96). Pan Macmillan.