Da es gerade etwas wärmer ist...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tja, die Einsatzdico....
      Die scheint ja zur Zeit Konjunktur zu haben.
      Erst gestern hab es zwei grössere Zwischenfälle:
      Ein Busfahrer kollabiert auf offener Strecke. Die Reisegruppe entgeht zu Glück einem grösseren Unglück.
      Und bei einem anderen Bus fällt die Klimaanlage aus. Als Ergebnis gibt es 20 Kreislaufbeschwerden bei den Mitreisenden.

      Ok, letztere können auch etwas jünger und nicht an unsere damaligen Schulausflüge gewöhnt sein. Damals war es auch heiss, nur Klimaanlagen in preiswerten Schulreisebussen gab es nicht, ebenso wenig wie Wasser, Toiletten und Pausen.
      Wie haben wir das nur überlebt?
    • Es war schon immer ab und an mal richtig warm so wie jetzt. Ich stelle fest, dass die Leute auch ohne Hitze am verblöden sind. Wenn der Arzt fragt "was haben sie heute getrunken" ist die Antwort "nichts" und das am Nachmittag bei über 30º. Ich sehe Leute die sich den Wampen mit schwer verdaulichem voll schlagen zum Mittagessen während der Arbeit. Mein Fazit, dumme sollen leiden.
      Ich selber ertrage die Hitze auch jedes Jahr ein bisschen weniger gut. Das liegt wahrscheinlich am Alter und der Arbeit aber das ist noch lange kein Grund zu klagen. Mein bewährtes Mittel dagegen ist, was kann ich tun, dass es erträglicher wird? Nichts, dann mach einfach weiter, vielleicht nicht so schnell aber stetig.

      Dachs schrieb:

      Mal im Ernst, die Prognosen sagen was von 45 grad C wird Normalfall bis 2035 samt zugehörige Unwetter Und davon ausgehend wie oft hier der PArtywagen der Uniklinik am Tag los jault, reichen geschmeidige 32 schon für Gesundheitsprobleme -.-
      Es wird eine Bereinigung geben und die Krankenkosten werden wieder massiv sinken. Das ist leider erst wenn ich Staub bin. ;)
      You can't cheat the mountain
    • Dachs schrieb:

      Mal im Ernst, die Prognosen sagen was von 45 grad C wird Normalfall bis 2035 samt zugehörige Unwetter
      Woher hast du denn sowas?
      Wenn das bei uns "normal" werden würde, hätten wir hier Steppe bzw. Wüste und ganz andere Probleme als die Kreislaufbelastung mancher Mitbürger.
      Die aktuell jemals gemessene Höchsttemperatur in D liegt bei 40,3°C und war 2015.

      (Außer @Desertstorm, der hätte kein Problem; er würde es feiern!)
      "Physik ist wie Sex. Beide können interessante Ergebnisse hervorbringen,aber das ist nicht der Grund, weshalb wir Spaß daran haben."
      Richard Feynman (1918-1988)
    • Die Sauna ist nicht zu heiss, die Hölle ist zu kalt!

      @maggot... also wenn ich mir die aktuellen Satelittenbilder und Luftaufnahmen so anschaue, ist der Weg zur Steppe nicht weit. Die Bilder vom grünen, feuchten Dänemark sind schockierend.
      Ich kannte mal einen Prof der vorausgesagt hat das ab 2010 in Finnland Zitronen wachsen werden..... 8 Jahre liegt er daneben wenn das so weiter geht.
    • Der Klimawandel ist mMn einfach nur ein Hoax. ^^

      Eine Erfindung um noch ein bisschen mehr Geld zu machen.
      Mit der Mär vom Klimawandel konnte man die Co² Steuer aus der Taufe heben, um dann die Luft zum atmen besteuern. Ein toller Coup, oder? X/
      Die Erde unterlag schon immer natürlichen Temperaturschwankungen, aber man kann mit solchen "Behauptungen" a Geld verdienen, und b schön Angst machen und man weiß ja, ängstliche Menschen lassen sich viel leichter kontrollieren und manipulieren. ;)

      Genau das gleiche mit dem Feinstaub durch Dieselfahrzeuge für die jetzt Fahrverbote eingeführt werden sollen. Ich hau mich weg, denn ein paar Kerzen, Kippen oder ein Kamin verursachen viel mehr Stickoxide als ein Dieselauto. Aber wie heißt es so schön: "Mancher glaubt am Ende seine Lüge selbst, wenn er sie nur oft genug wiederholt hat." :rolleyes:

      LG


      PS: Ist das ne arme Sau in einem Bibokostüm die du echt selber getroffen hast, @MacGyver ? ?(
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tipple ()

    • Nope, hast du nicht. :)
      Kurz und knapp, es ist nix in der Richtung empirisch bewiesen. :P
      Man munkelt nur, leider werden aufgrund dieser "Tatsachen" Gesetze und Co verabschiedet und dadurch wie so oft der Steuerzahler gegängelt. Für was sollt ihr eigentlich noch alles zahlen?
      Das neuste was auf dich zukommt, kann dir Prof. Dr. Hans Werner Sinn erzählen @maggot. ;)

      Fühle dich frei selber zu buuglen. 8)

      Anbei noch ein nettes Video. :D
      Die Gesellschaft braucht eine Ansicht, das Volk braucht eine Religion, gäbe es Gott nicht, müsste man ihn erfinden.<Voltaire>
      Instagram. 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tipple ()

    • Oha! Endlich mal wieder Verschwörungstheorien. :D
      Ich hätte da auch eine zum Thema Wärme.
      „ Desto sauberer die Dachrinne , desto kälter das Wasser.“

      @Dachs und @Tipple Ihr seit mehr als 3*7. ein wenig Kontenance bitte. Richtet Euch doch eine Private Donnerkuppel ein. Via PN.
      @Stefan hat es ja schon erwähnt das er Euch beide gleich lieb hat.
      Das soll nicht solange gehen , bis einer weint.

      Auch wenn ich mich öfter frage. Was mit Euch nicht stimmt? Ist es aber genau das warum ich Euch so mag.
      Aber ich will kein BUDDY sein. :rock:
      Manche sagen, ich sei bekloppt ich find mich verhaltensoriginell.
    • Wie sagte schon mein Prof:
      Meteorologie ist keine exakte Wissenschaft!
      Prognosen mit mehr als sieben Tagen sind eher vage und was unsere Temperaturen angeht, es gab schon deutlich stärkere Schwankungen und Erderwärmungen, als die wir mit unseren bescheidenen Mitteln messen könnten.
      Das soll die Klimaerwärmung nicht verneinen, aber das gabs alles schonmal und die Erde kommt damit zurecht.
      Massive Klimaänderungen waren schon immer die Triebfeder der Evolution.
    • Es ist aber nicht bewiesen, dass wir einen Klimawandel herbeiführen.
      Mutmaßlich nehmen wir Einfluss, aber wie stark der nun ist?
      Die Milankovic Zyklen werden wohl einen deutlich stärkeren Einfluss haben.
      Das sich das Klima permanent ändert ist eigentlich unbestreitbar, hat auch nix mit Geld zu tun.
      Das man aber daraus wirtschaftliche Vorteile ziehen kann, ist auch unbestreitbar.
      Ich hab vorletzte Woche einen Pool gekauft, daran hat jemand verdient... :thumbsup:

      Edit: @maggot unser produziertes CO2 oder die natürlichen Vorkommen?
    • Jungs, tut mir bitte einen Gefallen. Den Beitrag habe ich eröfnet damit sich Jeder die Gefahren der Hitze in Erinnerung bringt.
      Er soll "nicht" als Aluhutbeitrag enden :danke:

      Einen Aluhutbeitrag kann ja einer von Euch eröfnen und die Admins @Friese oder @Stefan können Eure Beiträge ja da hin verschieben :danke:
      Alles Liebe aus Aachen, Walter ;)
      Meine Fotoalben

      Wer radelt da draußen, bei Regen und Wind? Es ist der Walter, er radelt geschwind :D