Früher war alles besser

  • @corinn
    Die Bilder haben was von Ferien auf Immenhof :):thumbup:

    Ich hätte auch sofort die Melodie im Kopf. :D
    " So ein Ponny das kann alles, so ein Ponny ist ein schlaues Tier so ein Ponny lalalalala.... "
    Hab nur das Bild gefunden, die anderen Ruhen bei Muttern im Keller. ^^
    Mit Matte :rock:


    Und nein, es war kein Passfoto. :rock:

    Gruß
    Andy
    :hut:
    Alles was Du über mich hörst, kann genau so falsch sein, wie die Person,
    die es Dir erzählt hat. ;)
    Und Jage nicht was du nicht töten kannst! :hut:
    Member of the Hateful fifteen :Knife

    Einmal editiert, zuletzt von trapperandy ()

  • Hab zwar nischt wirklich Outdoor basiertes, aber ...


    Mit 4, musste etwas Schmunzeln, Blick und auftreten ist geblieben :D Aber wenn du auf St.Pauli wohnst muss das so.


    Dann mit 21, latürlich Kafka uffn Boom.


    Und mit 24...auch das obligatorische Rückenbild war schon immer da :D Das war auf der Veddel.

  • Ich hab anscheinend schon früh eine gewisse Prägung gehabt. Alles mit Rädern hatte mich angezogen. Ob als Steinesammler, Wasserratte oder mit Freunden... ich war immer nur draußen und auf Entdeckungsreise. Ja und die Hoffnung Jäger zu werden entstand schon ganz früh...













    Alles war übrigens nicht besser... heute schaffe ich es ohne solche Stunts in die Zeitung ;)


    Wenn du die Wahl hast, ob du recht behalten oder freundlich sein sollst, wähle die Freundlichkeit.
    Wonder - R. J. Palacio

  • Hallo zusammen,


    leider sind fast alle meine Fotos "von Früher" noch in den Fotoalben meines Vaters in England.

    Dafür habe ich vor kurzem beim Ausmisten von alten Kartons alte Schulbücher aus meiner Zeit in Primary School in England gefunden.


    Die Schulbücher sind überwiegend aus dem Schuljahr 1978/1979. Da war ich 8 Jahre alt.

    In dieser Zeit habe ich übrigens als Boy Scout meine erste Erfahrungen in Sachen Bushcraft gesammelt.

    Wenn ich in den Büchern von damals nachschaue, stelle ich fest, dass ich immer eine besondere Verbindung zur Natur hatte, was hier in diesen Aufsätzen festgehalten wurde.


    Siehe selbst:



    In einem anderen Schulbuch aus einer noch früheren Schulklasse habe ich das hier gefunden:

    Als kleiner Hosenscheißer wusste ich intuitiv was gut ist:


    Frankfurters, beer and bread. :thumbsup:

    Ich sage nur, "Recht hatte er, der Junge!!" :zwinker:


    Was auch aufgetaucht ist, ein Schulzeugnis vom Schuljahr 1982/1983, das letzte Schuljahr von der Middle School:

    Die Schulnoten in England sind ähnlich strukturiert wie in Deutschland, jedoch mit Buchstaben anstatt Zahlen.

    A+ ist Beste Note und D- heißt gerade noch Bestanden. Durchgefallen hattest du mit E (Fail)

    Es ist zum Teil heute auch wie damals "Michael tries hard" = "Michael hat sich stets bemüht" :D:rock:

    Beste Note damals war Environmental Studies.

    Woodwork war nicht schlecht und Pottery auch.

    Ich habe meine Bestimmung als Bauingenieur gefolgt, obwohl Mathe damals nur durchschnittlich war.

    "Michael is a quiet and helpful member of the class." Damals wie auch heute noch ;)

  • Viele der gezeigten Bilder könnten so ähnlich auch in den Familienalben bei uns auftauchen. Mir fehlen hauptsächlich die Personen, die leider nicht mehr da sind...

    Teilweise verfalle ich in so eine oberflächliche 80er Jahre Sentimentalität mit der ganzen Bräsigkeit und Überschaubarkeit der Bonner Republik, aber ich muss hier mal ein Zitat bringen:

    "Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen". Peter Alexander von Ustinov